Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 20.6.2018

Nutzung unlizenzierter Software sinkt in Deutschland auf 20%

In Deutschland ist Software im Wert von 1,3 Mrd. Euro ohne Lizenz im Einsatz: Jedes fünfte Programm (20%) soll unlizenziert sein. Dies stellt einen Rückgang um zwei Pro­zentpunkte gegenüber der letzten Studie aus dem Jahr 2016 dar. Weltweit sollen dem­nach 37% aller Programme ohne Lizenz im Einsatz sein, vor zwei Jahren lag dieser Wert noch bei 39% - dies sind die Kernaussagen der neuesten Auflage der BSA | The Software Alliance Global Software Studie.

Für den weltweiten Rückgang identifiziert die BSA eine Reihe von Ursachen:
  • zum einen das stärkere Wachstum des Software-Marktes in Ländern mit einem höheren Anteil lizenzierter Software,
  • zum anderen der Trend zu Abonnement-Modellen bei der Software-Nutzung.
Trotz des positiven Trends entstehen den Software-Herstellern aber immer noch er­heb­liche Schäden. Der Wert der unlizenziert eingesetzten Software beträgt laut BSA weltweit rund 38 Mrd. Euro.

Georg Herrnleben, Senior Director Compliance Programs EMEA bei der BSA, kom­men­tiert: „Die aktuelle Entwicklung ist positiv. Doch gerade im Unternehmensbereich gibt es noch zu viele Geschäftsführer, die bei der ordnungsgemäßen Lizenzierung der Soft­ware bremsen und ihre Firmen der Gefahr von Sicherheitslücken aussetzen. Wer sich nicht um die vollständige Lizenzierung seiner Software kümmert, geht eine Reihe von Risiken ein: rechtlich, betrieblich, sicherheitstechnisch. Nicht zuletzt auch persönlich strafrechtlich.“

Baulinks-Beiträge vom 20. Juni 2018

Power over Ethernet-Switch für die Hutschiene neu von Hager
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0920.php4
Multimediatechnik ist längst auch in privaten Haushalten auf dem Vor­marsch. Doch immer noch viel zu selten schafft sie es ins Smart Home-Herz - sprich in die Technikzentrale. weiter lesen

Rademacher bohrt sein HomePilot-System weiter auf
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0919.php4
Anfang des Jahres stellte Rademacher drei neue Komponenten für sein Smart-Home-System HomePilot auf Basis des hauseigenen bidirek­tio­na­len Funksystems DuoFern vor. weiter lesen

Erweitertes Smart Home-System von Kopp, hersteller- und systemübergreifend
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0918.php4
Die Heinrich Kopp GmbH hat die Funktionsvielfalt ihres Smart-Home-Sys­tems mittels eines neuen Gateways und der passenden App deutlich erweitert. weiter lesen

Wiser, das neue Smart Home-Programm von Schneider Electric
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0917.php4
Schneider Electric startet ein neues Programm für den wachsenden Smart-Home-Markt. Mit Wiser konzentriert sich das Unternehmen auf den leichten Einstieg in die Smart-Home-Welt. weiter lesen

Der smarte Weg zum Smart Home à la JUNG nach dem Vorbild der Autoindustrie
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0916.php4
Immer mehr Eigenheime werden mit Smart Home-Komponenten aus­ge­stattet. Wichtiger Ansprechpartner dabei ist der Elektrofachmann, der auf fachlicher Ebene umso leichter weiterhelfen kann, je präziser die Angaben zu den gewünschten Funktionen sind. weiter lesen

KNX Secure verspricht maximalen Datenschutz für smarte Gebäude
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0915.php4
KNX kann die derzeit höchsten Cyber-Security-Anforderungen für Smart Homes und Smart Buildings erfüllen. Das haben Stan­dar­di­sie­rungs­gre­mien 2017 bestätigt. So sollten sich mittels der Sicherheitsarchitektur „KNX Se­cure“ Hacker-Attacken auf die digitale Infrastruktur vernetzter Gebäude erfolgreich abwehren lassen. weiter lesen

IP-Router Secure mit KNX-Sicherheitstechnik neu von ABB und Busch-Jaeger
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0914.php4
Angesichts des zunehmenden Trends zur Integration von Gebäu­de­leit­tech­nik in IP-Netzwerke bringt ABB als einer der ersten Hersteller einen sicheren Router auf KNX-Secure-Basis, dem Sicherheitsstandard der KNX As­so­cia­tion, auf den Markt. weiter lesen

Gira verschlüsselt mit S1 den Fernzugriff
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0913.php4
Wer heute ein Smart Home plant, will es möglicherweise auch von unter­wegs einsehen und steuern können - um etwa Kamerabilder zu überprüfen, die Heizung hochzufahren oder Jalousien herabzulassen. Das Problem da­bei: Unbefugte könnten diesen Fernzugriff ebenfalls nutzen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE