Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 10.7.2018

Weltbevölkerungstag 11.7.: In Afrika wird es enger

Derzeit leben 7.635.250.000 Menschen auf der Erde. Das sind rund 83 Mio. Menschen mehr als vor einem Jahr. Und die Menschheit wächst weiter. Jede Sekunde kommen durchschnittlich 2,6 Erdenbürger hinzu. Besonders stark wächst die Bevölkerung in Afrika, wo sie sich von heute rund 1,3 Mrd. Menschen auf voraussichtlich rund 2,5 Mrd. im Jahr 2050 fast verdoppeln wird. Diese Zahlen gab die Deutsche Stiftung Welt­be­völ­ke­rung (DSW)anlässlich des Weltbevölkerungstags am 11. Juli bekannt.

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung jährlich im Mittel um 69 Mio. Menschen zunehmen. Hinter dieser Zahl stehen in erster Linie die stark wachsenden Bevölkerungen Asiens und Afrikas. Insbesondere die Länder südlich der Sahara erweisen sich im 21. Jahr­hun­dert, wenn auch in anderem als dem ursprünglichen Sinne, als „Wiege der Mensch­heit“. Hier ist die Fertilitätsrate weltweit am höchsten: Frauen bekommen im Durch­schnitt 4,75 Kinder. Aufgrund des starken Bevölkerungswachstums dürfte Subsahara-Afrika von etwa 2030 an trotz seiner großen Wüsten und Regenwaldgebiete dichter besiedelt sein als alle Länder der Erde im Durchschnitt.

In Asien hingegen ist die Fertilitätsrate bereits seit Mitte der 1960er Jahre stark ge­sun­ken und dürfte schon bald den bestandserhaltenden Wert von 2,1 Kindern pro Frau unterschreiten. Trotzdem wird die Bevölkerung dort noch über Jahr­zeh­nte weiter wach­sen: Da in der Vergangenheit viele Kinder geboren wurden, gibt es noch einige Jahr­zeh­nte lang viele Frauen im reproduktiven Alter, die in der Summe für Bevöl­ke­rungs­wachs­tum sorgen, selbst wenn jede Einzelne von ihnen nur noch zweimal Mutter wird. Dieser demografische Trägheitseffekt führt dazu, dass Asiens Bevölkerungsgröße bis 2050 von heute 4,5 auf 5,3 Mrd. Menschen zunehmen wird.

Und wo es voller wird, wird es auch enger: Asien ist seit langem der am dichtesten besiedelte Kontinent. Allein seit den 1950er Jahren hat sich die Zahl der Menschen pro Quadratkilometer verdreifacht. Teilten sich damals noch knapp 45 Menschen einen Quadratkilometer, waren es 2015 bereits 142. In Europa stieg die Dichte im gleichen Zeitraum von 25 auf 34 Menschen pro Quadratkilometer. Bis Mitte des Jahrhunderts dürfte die Bevölkerungsdichte in Asien weiter, auf 170 Menschen pro Quadratkilometer, ansteigen, während in Europa nur geringfügige Veränderungen zu erwarten sind. In Subsahara-Afrika hingegen ist die stärkste Veränderung der Bevölkerungsdichte zu erwarten: 1950 war die Region mit nur 8 Menschen pro Quadratkilometer äußerst dünn besiedelt. Dies war ein Grund dafür, warum sich internationale Investoren in der Nachkriegszeit wenig für den Kontinent interessierten und sich stattdessen auf das menschenreiche Asien konzentrierten. Doch kurz nach dem Millenniumswechsel hatte die Region bereits die Bevölkerungsdichte Europas erreicht. Bis 2015, innerhalb von nur 65 Jahren, hat sich die Zahl der Menschen pro Quadratkilometer auf 44 mehr als verfünffacht und liegt damit auf dem asiatischen Niveau der 1950er Jahre. Bis zur Mitte des Jahrhunderts dürfte sich die Bevölkerungsdichte in Subsahara-Afrika noch einmal mehr als verdoppeln, auf dann rund 100 Menschen pro Quadratkilometer.

Ob die darüber hinausgehenden Langfristszenarien der Vereinten Nationen eintreffen, ist fraglich. Demnach hätte Afrika als Ganzes im Jahr 2100 die fünffache Bevöl­ke­rungs­dich­te von Europa. Angesichts des heutigen Entwicklungsstandes erscheint ein ganz anderer Verlauf wahrscheinlicher, so Dr. Reiner Klingholz, Direktor des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung. „Viele Afrikaner könnten gezwungen sein abzuwandern, im schlimmsten Fall könnten auch Konflikte, Hungersnöte und Epi­de­mi­en das Wachstum bremsen.“ Allein angesichts derartiger Szenarien mahnt er, das Bevölkerungswachstum müsse zurück in die Köpfe der Politikgestalter – und zwar nicht nur einmal jährlich am Weltbevölkerungstag.

Die Studie „Education First! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“ zeigt, weshalb Bildung die wirkungsvollste Methode ist, um das Bevölkerungswachstum in armen Ländern zu bremsen – vor allem Bildung für Mädchen. Sie finden die Studie unter: berlin-institut.org/publikationen/studien/education-first.html

Baulinks-Beiträge vom 10. Juli 2018

Hybrides Airconomy-Fußbodenheiz- und -lüf­tungs­sys­tem im Trierer Konversionsprojekt Châlet
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1054.php4
Trier war lange Zeit ein traditioneller Militärstandort - mit zeitweise bis zu 15.000 stationierten Soldaten sogar die zweitgrößte französische Gar­ni­sons­stadt nach Paris. 1999 wurden jedoch die großen Areale sukzessive der zivilen Nutzung zur Verfügung gestellt. weiter lesen

Plafotherm AirHybrid: Lindner baut Heiz-/Kühldecken zum Hybrid-Lüftungssystem aus
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1053.php4
Lindner hat für seine Plafotherm-Heiz-/Kühldeckensysteme mit Pla­fo­therm AirHybrid eine Lüftungskomponente entwickelt, mit der sich Deckensegel und Metalldeckensysteme zu hybriden Lüftungsdecken ausbauen lassen. weiter lesen

BlauFast: neues Luftverteilungssystem für Zwischendecken und zur Unterputzverlegung
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1052.php4
Die Blauberg Ventilatoren GmbH hat mit BlauFast ein eigenes Luft­ver­tei­lungs­system vorgestellt. Das Kernelement ist ein kompaktes, halb­star­res Kunststoffrohr mit einer maximalen Luftmenge von 30 m³/h und einem Durchmesser von 75 mm. weiter lesen

ComfoPipe Compact: Neues RLT-Rohrsystem von Zehnder aus extrudiertem Polypropylen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1051.php4
Mit ComfoPipe Compact hat Zehnder ein rundum erneuertes Rohr­sys­tem vorgestellt, das dank weniger Einzelteile und modularem Aufbau den Installationsaufwand von zentralen Lüftungsanlagen erleichtert. weiter lesen

Prinzip Kabelbinder - nur lösbar: Montage von Lüftungsrohren mit Seilabhängungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1050.php4
Mit dem Seilsystem L-FIX bringt MEFA eine Montagezeit sparende und ästhetisch ansprechende Abhängung für Rohre auf den Markt. Der Spezialist für Montagesysteme hat damit insbesondere die Raum­luft­tech­nik im Blick – aber auch weitere Anwendungen. weiter lesen

Bosch Thermotechnik meldet 6% Umsatzplus im ersten Halbjahr 2018
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1049.php4
Im ersten Halbjahr 2018 ist Bosch Thermotechnik weiter deutlich ge­wach­sen - nachdem das Unternehmen bereits 2017 einen Re­kord­um­satz von 3,4 Mrd. Euro und ein Umsatzwachstum von nominal vier so­wie wäh­rungs­be­reinigt sechs Prozent erzielt hat. weiter lesen

Erstmals mehr Strom auf Basis Erneuerbarer Energien als durch Braun- und Steinkohle
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1048.php4
Laut ersten Schätzungen haben die Erneuerbaren im ersten Halbjahr 2018 mit fast 118 Mrd. kWh zur Bruttostromerzeugung beigetragen - was einem Anstieg von über 10% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. weiter lesen

KME und Eigentümer der MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH vereinbaren Übernahme
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1047.php4
Die KME-Gruppe und die Eigentümer der MKM Mansfelder Kupfer und Mes­sing GmbH haben einen Kaufvertrag unterzeichnet, der die voll­stän­di­ge Übernahme von MKM vorsieht. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE