Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 17.7.2018

BG BAU unterstützt staubfreies Arbeiten  

Bei vielen Arbeiten wird am Bau Staub aufgewirbelt. Einen gefährlich hohen Teil davon atmen die Beschäftigten ein, wenn keine Schutzmaßnahmen ergriffen werden. Abhilfe schaffen etwa Bau-Entstauber und Luftreiniger, wie die Berufsgenossenschaft der Bau­wirtschaft (BG BAU) am 17. Juli 2018 in Berlin mitgeteilt hat. Für die Anschaffung solcher Vorrichtungen gewährt die BG BAU den Unternehmen finanzielle Zuschüsse.

Viel Staub wird nicht nur durch Baufahrzeuge oder beim inzwischen verbotenen Tro­ckenkehren aufgewirbelt. Insbesondere handgeführte Bearbeitungsmaschinen, wie Fräsen, Schleifer oder Bohrer erzeugen ohne Schutzvorrichtung schnell 100 Milligramm Staub pro Kubikmeter Luft. „Dabei arbeitet niemand gern stundenlang in Staubwolken, das stört und ist zudem mit notwendigen Reinigungsarbeiten verbunden“, sagte Nor­bert Kluger, Leiter des Bereichs Gefahrstoffe bei der Hauptabteilung Prävention der BG BAU.

Doch Staub ist nicht nur lästig, sondern auch gefährlich, besonders wenn er tief in die Lunge eindringt, so die BG BAU. Feinste Staubpartikel um 1 µm (ein Tausendstel Millimeter) brauchen sieben Stunden, ehe sie einen Meter sinken und der Staub kann die Lungenbläschen über lange Zeit verkleben. Wenn Beschäftigte jahrelang hohe Staubmengen einatmen, wird der natürliche Reinigungsprozess der Lunge nachhaltig geschädigt.

Ein besonderes Problem, weil krebserzeugend, sei der Quarzgehalt in vielen Bau­ma­te­ri­alien: Beim Bearbeiten oder bei Abbrucharbeiten wird Quarzstaub frei gesetzt und kann ohne Schutzmaßnahmen zu ernsten Erkrankungen führen:
  • 1.479 Anzeigen auf Verdacht einer staubbedingten Berufskrankheit - Silikose, Siliko-Tuberkulose und Lungenkrebs auf Grund von Quarzstaub - registrierten die alle gewerblichen Berufsgenossenschaften zusammen im Jahr 2016.
  • Für 372 Beschäftigte endete die Krankheit tödlich.
  • Allein die BG BAU registrierte im gleichen Jahr 338 Verdachtsanzeigen und 31 Todesfälle.
In diesem Zusammenhang hat Kluger auf das Aktionsprogramm „Staubminimierung beim Bauen“  hingewiesen, das von wichtigen Verbänden der Bauwirtschaft, den Bundesministerien für Arbeit und Soziales sowie für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und vom Umweltbundesamt getragen wird - siehe auch Baulinks-Beitrag „Gemeinsame Erklärung „Staubminimierung beim Bauen“ im Sinne des Arbeits­schut­zes“ vom 30.10.2016. Ziel ist es, die Akzeptanz moderner staubarmer Techniken bei allen am Bau Beteiligten nachhaltig zu verbessern. Der Slogan zum Bündnis „Staub war gestern!“ vermittelt einprägsam das Ziel der Partner - siehe dazu den Beitrag „Neue Initiative gegen Baustaub“ vom (10.12.2017.

Aber auch für die Baubetriebe gibt es Handlungsbedarf, zumal der Einsatz von Maschi­nen wie Steinsägen, Winkelschleifern oder Mauerfräsen ohne Staub-Absauger inzwi­schen verboten wurde. Um einen Rückgang der Berufskrankheiten zu erreichen, gewährt die BG BAU den Unternehmen finanzielle Anreize für die Anschaffung von Bau-Entstaubern, Vorabscheider für Bau-Entstauber, Absaug-Bohrer, Staub­schutz­wän­de sowie Luftreiniger. Antragsberechtigt sind gewerbliche Mitgliedsunternehmen der BG BAU mit mindestens einem Beschäftigten - bgbau.de/praemien.

Baulinks-Beiträge vom 17.7.2018

Downloadbar: Ein Leitfaden: Zehn Parameter für einen kostengünstigen Wohnungsbau
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0824.php4
Der gemeinsam von DOM publishers und der Wohnraumversorgung Berlin herausgegebene 52-seitige Leitfaden „Zehn Parameter für einen kosten­güns­ti­gen Wohnungsbau“ ist vergriffen ... aber downloadbar. weiter lesen

360°-Liquiditätsplanung mit Kobold Control
https://www.baulinks.de/bausoftware/2018/0073.php4
Ohne Liquidität geht's nicht - nicht einmal in Architektur- und Inge­ni­eur­büros. Limitierte Honorarvolumina bei Projekten nach HOAI, die Vielfalt verschiedener Projekte sowie stark ausgereizte Zahlungsziele erfordern daher eine 360°-Liquiditätsplanung. weiter lesen

Formularwesen à la 123erfasst zur Entlastung von Bauarbeitern
https://www.baulinks.de/bausoftware/2018/0072.php4
Jedes Bauunternehmen verteilt an seine Mitarbeiter unterschiedlichste Vor­dru­cke, die diese auf den Baustellen ausfüllen müssen. Um diesen Vorgang zu vereinfachen und übersichtlicher zu gestalten, bietet die 123erfasst.de GmbH nunmehr die Möglichkeit an, die benötigten Daten digital zu er­fas­sen. weiter lesen

Neue Version von Spirit BrandSP angekündigt
https://www.baulinks.de/bausoftware/2018/0070.php4
Mit der für Herbst angekündigten Version Spirit 2019 werden auch Symbole für das barrierefreie Bauen verfügbar sein. Diese entsprechen dem „Leitfaden Barrierefreies Bauen“ des Bundesbauministeriums. weiter lesen

Studie zu Digitalisierung und BIM im vorbeugenden Brandschutz
https://www.baulinks.de/bausoftware/2018/0071.php4
Der neue FeuerTrutz „Branchenbarometer Brandschutz 2018“ ver­öf­fent­licht erstmals Ergebnisse aus einer Online-Befragung von Anwendern im vor­beu­gen­den Brandschutz zu den Themen Digitalisierung und BIM. weiter lesen

Roadshow zu BIM im Gebäudebetrieb tourt im September durch 5 Städte
https://www.baulinks.de/bausoftware/2018/0069.php4
Wenn sich das wohl größte deutschsprachige Netzwerk für BIM im Ge­bäu­de­be­trieb auf die Reise begibt, geht es längst nicht mehr um die Frage: Was ist BIM? Vielmehr stehen heute konkrete Erfahrungen und Projekte im Mittelpunkt. weiter lesen

eCl@ss und buildingSMART kooperieren zur Stärkung von BIM
https://www.baulinks.de/bausoftware/2018/0068.php4
eCl@ss und buildingSMART sind eine Kooperation eingegangen. Sie wollen ihre Standardisierungsbemühungen bündeln und die Ergebnisse ihrer Arbeit ins Building Information Modeling einfließen zu lassen. weiter lesen

ArchiCAD 22 u.a. mit neuem Fassadenwerkzeug
https://www.baulinks.de/bausoftware/2018/0067.php4
Graphisoft hat die Version 22 von ArchiCAD angekündigt. Im Fokus der Weiterentwicklung stand die Optimierung des Entwurfs- und Ge­stal­tungs­pro­zesses. So ermöglicht z.B. das komplett neu entwickelte Fassaden-Werkzeug die freie Gestaltung von Fassaden. weiter lesen

Lumion 8.5 LiveSync unterstützt Archicad 21
https://www.baulinks.de/bausoftware/2018/0066.php4
Lumion 8.5 wurde um eine neue Version von Lumion LiveSync für Archi­CAD21 ergänzt. Damit wurde neben Revit und SketchUp eine weitere weit verbreitete Software in die Lumion LiveSync Familie aufgenommen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE