Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 4.8.2018

Auszeichnung: „Böse Bauten“

Hohe Auszeichnung für die Sendereihe „Böse Bauten“: Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK) verleiht den Journalistenpreis des Deutschen Preises für Denkmalschutz an die Autorin Kathrin Beck für die ZDF-Dokumentation „Böse Bauten IV - Hitlers Architektur: Spuren vom Westwall bis zur Autobahn“ (Erstausstrahlung im ZDF am Samstag, 4. November 2017). Die Preisübergabe findet am Montag, 29. Okto­ber 2018, im Rahmen des „Europäischen Kulturerbejahres“ in Straßburg statt. Der Deutsche Preis für Denkmalschutz ist die höchste Auszeichnung auf diesem Gebiet in der Bundesrepublik Deutschland. Insgesamt werden zehn Preise an Institutionen, Bür­ger­ini­tia­tiven und Journalisten vergeben.


Foto © ZDF/Sebastian Felsch

„Böse Bauten“ ist eine ZDF-Dokumentationsreihe (Redaktion: Werner von Bergen), die sich mit dem baulichen Erbe der NS-Zeit beschäftigt. Wie soll man mit den sperrigen Nazi-Hinterlassenschaften umgehen? Abreißen, neu nutzen oder unter Denkmalschutz stellen? Der vierte Teil der ZDF-Reihe ging in den Westen Deutschlands, zu ver­las­se­nen Autobahnbrücken, zu unheimlichen Ordensburgen und den Spuren grausamer Schlachtfelder - siehe auch ZDF-Meidathek.

In der Preisbegründung der Jury heißt es: „Von der gigantischen ehemaligen Nazi-Or­dens­burg Vogelsang in der Eifel über die "Reichsautobahn" bis zur ersten Spann­be­ton­brücke der Welt spannt Kathrin Beck gekonnt den Bogen, der diese Zeit mit den daraus erwachsenden Bauwerken repräsentiert. Dabei gelingt es ihr, auch tragische und komplexe Zusammenhänge eingängig und für die Zuschauer nachvollziehbar in diesem erfolgreichen und innovativen Format darzustellen und dabei stets der Frage nachzugehen, wie wir mit dem problematischen Erbe umgehen sollen."

Teil V: „Hitlers Architektur an Nord-und Ostsee“

Kathrin Beck wird auch in der fünften Folge der „Bösen Bauten“ Regie führen. Am Sonntag, 30. September 2018, 0.15 Uhr, geht es im ZDF unter dem Titel „Hitlers Architektur an Nord-und Ostsee“ auf eine Reise vom „Atlantikwall“ in Holland bis zur ehemaligen Raketen-Versuchsanstalt Peenemünde. ZDFinfo und Phoenix werden die „Bösen Bauten V“ in längeren Versionen senden.

Baulinks-Beiträge vom 5. August 2018

Duschen auf Knopfdruck à la HSK
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1181.php4
HSK hat „Shower-Sets“ mit AquaSwitch-Armatur vorgestellt. Sie sind in allen hauseigenen Shower & Co!-Designwelten erhältlich. Neben den Aus­stat­tungs­va­rian­ten „Thermostat“ und „Einhebelmischer“ gibt es auch eine Unterputzvariante. weiter lesen

Raindance E: Neues Großformat am Hansgrohe-Duschhimmel
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1180.php4
Quadratisch, geradlinig, prickelnd: Das Raindance E-Brau­sen­pro­gramm von Hansgrohe ist ein markanter Blickfang im modernen Bad. Dazu wurden ge­mein­sam mit Phoenix Design Kopfbrausen und Showerpipes mit großzügigen Duschköpfen und verbesserter Air-Technologie ent­wi­ckelt. weiter lesen

Große Grohe-Kopfbrausen im Einstiegs- und mittleren Preissegment
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1179.php4
Die neuen Tempesta- und Euphoria-Kopfbrausen von Grohe kom­bi­nie­ren vergleichsweise große Duschköpfe mit einem ansonsten schlanken, zeit­ge­mä­ßen Design und einem komplett verchromten Strahlbildner. weiter lesen

Robuste und sparsame Handbrausen neu von Ideal Standard: EVO und EVO JET
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1178.php4
Ideal Standard hat seine Idealrain-Serie um zwei Handbrausen er­wei­tert: EVO und EVO JET. Der Hersteller empfiehlt sie aufgrund ihrer Robustheit nicht nur für Wohngebäude, sondern auch für Hotels und Freizeitzentren mit hoher Nutzungsfrequenz. weiter lesen

Duschelemente mit integrierter Frischwasserstation für (halb)öffentliche Duschen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1177.php4
Conti Sanitärarmaturen hat ein Duschelement mit integrierter Frisch­was­ser­sta­tion vorgestellt. Dabei wird kaltes Frischwasser mittels Heiß­was­ser aus externen zentralen oder dezentralen Wärmequellen über einen inte­grier­ten Plattenwärmetauscher direkt vor Ort erwärmt. weiter lesen

Oas Kreislaufdusche: 90% weniger Wasser und 80% weniger Energie
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1176.php4
Der Schwede Mehrdad Mahdjoubi hat wohl weltweit die erste Kreis­lauf­du­sche für Wasser- und Energieeinsparung zur Marktreife gebracht: Oas (schwedisch für Oase) filtert das Wasser und bereitet es wieder auf. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE