Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 16.8.2018

Baumarkthandel weiter auf Wachstumskurs

Der Baumarkthandel in Deutschland hat im 1. Halbjahr 2018 einen Gesamt­brut­to­um­satz von 9,76 Mrd. Euro erwirtschaftet und damit in den ersten sechs Monaten ein Umsatzwachstum von 1,7% im Vorjahresvergleich erzielt. Dabei ist das umsatzstarke 2. Quartal hauptverantwortlich für die positive Branchenbilanz zur Jahresmitte. Die aktuellen Marktzahlen gab der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (BHB) am 9. August 2018 bekannt.

Der BHB zieht mit Blick auf das aktuelle Umsatzergebnis zur Jahresmitte ein positives Zwischenfazit. „Nach dem wetterbedingt schlimmen Jahresstart hat die Bran­chen­ent­wick­lung im 2. Quartal enorme Fahrt aufgenommen. Mit dem deutlichen Umsatzplus von 8,2 Prozent liegen wir in Summe zur Halbzeit voll auf Kurs, unsere gesteckten Jahresziele zu erreichen und aktuell sogar über unseren eigenen Erwartungen“, be­ton­te BHB-Hauptgeschäftsführer Dr. Peter Wüst.

Für das Geschäftsjahr 2018 hatte der BHB zu Jahresbeginn ein Umsatzwachstum von 1,3%, bei flächenbereinigter Betrachtung einen Umsatzzuwachs von 1,0% prog­nos­ti­ziert. „Für uns als Branche gilt es jetzt, auch in den kommenden sechs Monaten diese Entwicklung zu bestätigen oder sogar noch zu übertreffen. Unsere Geschäftsmodelle sollten dazu noch passgenauer die Vielfalt der Wünsche unserer Kunden aufgreifen. Dazu brauchen wir moderne Crosschannel-Vertriebskonzepte, die intelligent unsere stationäre Kompetenz mit neuen digitalen Services verbinden. Ein besonderes Augen­merk gilt dabei dem Stationärgeschäft: Wesentliche Erfolgsfaktoren zur Verbesserung des Einkaufserlebnisses in den Märkten sind gut strukturierte Ladenbaukonzepte, die eine optimierte Produktpräsentation, auch mithilfe digitaler Services, mit qualifizierten Beratungsleistungen und einer personalisierten Kundenansprache durch geschulte Mitarbeiter verbindet.“

Nach dem schlechten Jahresstart in den ersten drei Monaten, in dem die Branche insbesondere mit Blick auf das Märzwetter und ein starkes Vorjahresquartal einen Umsatzrückgang von 7,1% verzeichnen musste, konnten die Bau- und Heim­wer­ker­märkte von April bis Juni mit einem Gesamtbruttoumsatz von 6,00 Mrd. Euro ein starkes Umsatzplus von 8,2% erzielen. Ausschlaggebend für das Quartalsergebnis war insbesondere die Umsatzentwicklung im April: Hier konnte der Handel mit einem Umsatzplus von 22,0% im Vorjahresvergleich aufholen. Gutes Wetter, zu Monatsbeginn überwiegend frühlingshaft und ab der zweiten Monatshälfte sogar sommerlich, trieb Heimwerker und Gartenfreunde in die Baumärkte, um nach dem verregneten und zu kalten März ihre Projekte in Haus und Garten zu starten. Zudem profitierte der Handel im April 2018 aufgrund des frühen Osterfestes bereits im März von Feiertags­ver­schie­bun­gen, die den Kunden mehr Zeit für den Baumarktbesuch im vierten Monat des Jahres boten. Und auch im Mai (2,00 Mrd. Euro/+1,1 Prozent) und Juni (1,75 Mrd. Euro/+1,6 Prozent) konnte die Branche die gute Umsatzentwicklung fortsetzen.

Die höchsten absoluten Umsätze im 1. Halbjahr verzeichneten die deutschen Bau- und Heimwerkermärkte beim Blick auf die Sortimentsentwicklungen mit...
  • Bauchemie/Baumaterial (947,3 Mio. Euro),
  • Sanitär-/Heizungswaren (843,2 Mio. Euro),
  • Gartenausstattungen (814,3 Mio. Euro),
  • Lebend Grün (639,6 Mio. Euro) und
  • Anstrichmitteln/Malerzubehör (638,8 Mio. Euro).
Damit waren insbesondere die Gartensortimente erneut entscheidend für das gute Ergebnis zur Jahreshälfte verantwortlich: Mit einem Gesamtbruttoumsatz von 2,73 Mrd. Euro (bestehend aus Lebend Grün (639,6 Mio. Euro), Gartengeräte/Be- und Entwässerung (636,5 Mio. Euro), Gartenausstattung (814,3 Mio. Euro), Gartenmöbel (232,8 Mio. Euro) und Gartenchemie/Erden/Saatgut (403,6 Mio. Euro)) machte der grüne Markt im 1. Halbjahr rund 27,9 Prozent des Gesamtumsatzes der Bau- und Heimwerkermärkte aus.

Baulinks-Beiträge vom 16. August 2018

Heiß und fettig? Bodenbeschichtungen für die Lebensmittelindustrie und Küchen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1271.php4
Hitze, Flüssigkeiten oder auch Chemikalien können Industrieböden erheblich zusetzen - z.B. in der Lebensmittelbranche. Remmers bietet speziell für diese Einsatzzwecke verschiedene Varianten seiner Crete-Bodenbe­schich­tungs­systeme an. weiter lesen

Neues trittschalldämmendes Bodensystem mit Verlaufbeschichtung von Arturo
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1270.php4
Arturo Unique Flooring, eine Marke der Uzin Utz AG, bringt in Koope­ra­tion mit der Unifloor Bodensystem GmbH neue trittschallreduzierende PU-Bo­den­sys­teme auf den Markt. weiter lesen

Südwest hat seine Methacryl-Fußbodenfarbe samt PU-Siegel weiterentwickelt
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1269.php4
Das etablierte Duo aus Methacryl-Fußbodenfarbe und PU-Siegel von Süd­west gibt es jetzt in einer optimierten Qualität: Beide Produkte erfüllen die AgBB-Anforderungen an VOC-Emissionen und werden mit einer höheren Rutschhemmung ausgewiesen. weiter lesen

Zweifarbige Terrazzo-Beschichtung lässt im Lokschuppen in Heidenheim Schienenbett entstehen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1268.php4
Geschichte sichtbar machen - das war eine zentrale Anforderung bei der Bodensanierung des Lokschuppens in Heidenheim. Und so ist mit einer Beschichtung von StoCretec ein Boden entstanden, der an seine einsti­ge Nutzung erinnert. weiter lesen

Loft-Look für Böden per DIY-Klarlack-Set
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1267.php4
Immer mehr Menschen gefallen alte Fabrik- und Lagerhallen, um darin zu wohnen. Vorreiter waren Freigeister in z.B. New York und London, die Wohn- und Arbeitsräume auf großer Grundfläche zusammenführten. Dabei wurde die industrielle Bausubstanz in der Regel von den Eigen­tü­mern kaum verändert. weiter lesen

Wuppertaler Bahnhofsmall mit ganz viel weißem Betonboden
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1266.php4
In einem über mehrere Jahre angelegten Projekt werden der Wup­per­ta­ler Hauptbahnhof und dessen Anbindung an die Innenstadt umgestaltet. Be­reits fertiggestellt ist die Bahnhofsmall - mit einem Boden sowie Trep­pen­stu­fen aus Ter­raplan von Dyckerhoff. weiter lesen

Arbeitstagung „Industrieböden aus Beton“ am 30.November in München
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1265.php4
Nach sechs nahezu ausverkauften Veranstaltungen wiederholt der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein (DBV) die Tagung zum DBV-Merkblatt „Industrieböden aus Beton“ am 30. November 2018 in Mün­chen. Erneut ist die Bayerische In­ge­nieurekammer-Bau der Koopera­tions­par­tner. weiter lesen

AB-Polymerchemie verspricht ESD-Schutz ohne Kopfschmerzen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1264.php4
Bei so manchen Industriebodenbeschichtungen tritt materialbedingt bei der Verarbeitung eine hohe Geruchsbelastung auf. Aber auch nach­träg­lich kann es noch zu Emissionen kommen - verbunden mit unan­ge­neh­men Gerüchen und/oder auch Kopfschmerzen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE