Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 19.8.2018

Junge Chefs in Deutschland müssen um Respekt kämpfen

Dynamisch, ambitioniert und zukunftsgewandt: Mitarbeiter, die schon in jungen Jahren in Führungspositionen aufsteigen, bringen oft großes Potential mit. Doch statt von dem frischen Wind der Durchstarter zu profitieren, haben viele Unternehmen mit einem Problem zu kämpfen: Die jungen Chefs werden von ihrem Team nicht akzeptiert. Zwei von drei Arbeitnehmern (66%) bevorzugen einen Vorgesetzten, der älter ist als sie selbst. Das zeigen die Ergebnisse des aktuellen Randstad Arbeitsbarometers.

Besonders bei Dienstleistern ist der Altersunterschied ein Problem: 75% hätten dort gerne einen älteren Chef. Unter Beamten und bei Non-Profit-Organisationen sind es noch 68%, im Handel nur noch 65%. In der Industrie können sich die meisten Arbeit­nehmer mit einem jüngeren Chef anfreunden. Dort bevorzugen noch 60% einen Chef, der älter ist als sie selbst.

Mit einer solchen ablehnenden Haltung könnten deutsche Unternehmen wichtige Füh­rungs­kräfte ins Ausland vergraulen, denn die Nachbarn sind in der Altersfrage tole­ran­ter. In Polen beispielsweise sind deutlich weniger Arbeitnehmer (47%) abgeneigt, unter einem jüngeren Vorgesetzten zu arbeiten.

„Unternehmen müssen sich jetzt aktiv um die Ausbildung und von jungen Füh­rungs­kräf­ten kümmern und ein passendes Umfeld für sie schaffen“, so Petra Timm, Director Group Communications bei Randstad Deutschland. „Das kann auf der einen Seite ein Förderprogramm für ambitionierte Mitarbeiter sein. Aber auch eine Unter­neh­mens­kul­tur, die dazu beiträgt, dass Altersunterschiede in der Chefriege akzeptiert werden, kann helfen, junge Führungskräfte anzuziehen.“

Über die Online-Umfrage:Die dargestellten Ergebnisse stammen aus dem Randstad Arbeitsbarometer. Die Online-Umfrage wird in 33 Ländern vierteljährlich durchgeführt. In Deutschland wurden 400 Arbeitnehmer zwischen 18 und 65 Jahren aus unter­schied­li­chen Branchen befragt.

Baulinks-Beiträge vom 19. August 2018

Vortrag in Berlin oder Webinar: „Serielles Modernisieren von Mehrfamilienhäusern“ am 7.9.
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1284.php4
Am 7. September 2018 von 10 bis 12 Uhr findet im Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB) und online eine Informations- und Netzwerkveranstaltung gemeinsam zum Thema serielles Sanieren von Mehrfamilienhäusern statt. weiter lesen

Handlungsempfehlungen für digitales Planen und Bauen zum BIM-4-Infra-Projektabschluss
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1283.php4
Ab dem Jahr 2020 sollen in Deutschland alle neuen Bauprojekte des Bundesverkehrsministeriums von digitalen Methoden unterstützt wer­den, damit sie besser planbar und effizienter realisierbar sind. weiter lesen

ZDB für mehr Zuwanderung
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1282.php4
„Wir begrüßen die Überlegungen zu einem Zuwanderungsgesetz grund­sätzlich! Deutschland braucht Fachkräfte, will es weiterhin in der Welt­wirt­schaft eine herausragende Rolle spielen,“ erklärte der ZDB-Haupt­ge­schäfts­führer Felix Pakleppa anlässlich des bekannt gewordenen Eckpunktpapiers für ein Einwanderungsgesetz. weiter lesen

IKEA will Billy und Co. eine zweite Chance einräumen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1281.php4
Soeben ist der IKEA-Katalog 2019 erschinen. In dem neuen Katalog stehen natürlich die Produktneuheiten im Vordergrund. Dass ältere Möbel jedoch eine zweite Chance verdienen, ist der Leitgedanke eines Tests, mit dem IKEA Deutschland in das Thema Kreislaufwirtschaft einsteigen will. weiter lesen

Sta-Rite: neue europäische Marke für Frisch­wasser­pum­pen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1280.php4
Pentair ist seit dem 1. Mai 2018 ein reinrassiger Wassertechnologie-Kon­zern. Dazu hat sich der Konzern im Sinne einer strategische Marken­be­rei­nigung von seiner Elektrosparte getrennt. weiter lesen

Trinkwasserhygiene-Dialog „Healthcare“ im November in Berlin und Stuttgart
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1279.php4
Partner für Wasser veranstaltet heuer den Trinkwasserhygiene-Dialog „Healthcare“ am 6.11. in Berlin und am 13.11.in Stuttgart. Die Veran­stal­tungs­reihe ist die Fortsetzung zweier Veranstaltungen im ver­gan­ge­nen Jahr in Würzburg und Hamburg. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE