Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 5.9.2018

Konjunkturprognose leicht angehoben

Das ifo Institut hat seine Konjunkturprognose für 2018 und 2019 leicht angehoben. In beiden Jahren rechnet es nun mit 1,9% Wirtschaftswachstum - nach jeweils 1,8%, die es im Sommer noch vorhergesagt hatte. Für 2020 rechnet man dann mit 1,7% Wachs­tum.

„Ein Grund für die Anhebung waren bessere Ist-Zahlen des Statistischen Bundesamts für das erste Halbjahr 2018“, erklärt Timo Wollmershäuser, Leiter der ifo Kon­junk­tur­for­schung. „Wir haben es derzeit mit einer starken Konjunktur in Deutschland zu. Sie wird in diesem und im kommenden Jahr maßgeblich vom privaten Konsum getragen, der von einer steigenden Beschäftigung und kräftigen Einkommenszuwächsen pro­fi­tiert.“

Auch die Zahl der Beschäftigten dürfte steigen - und zwar von 44,9 Mio. in diesem Jahr auf 45,4 Mio. im kommenden Jahr und auf 45,8 Mio. 2020. Gleichzeitig fallen die Arbeitslosenzahlen von 2,3 Mio. auf 2,2 bzw. 2,1 Mio. Menschen - die Quote sinkt demzufolge von 5,2 auf 4,9 und 2020 auf 4,7%.

anregende Wirtschaftspolitik

Wollmershäuser fügt hinzu: „Die weiterhin günstigen Finanzierungsbedingungen för­dern Investitionsentscheidungen, und der hohe Auslastungsgrad vieler Unter­neh­men legt eine Erweiterung der Produktionskapazitäten nahe.“ Durch die Ausweitung staat­li­cher Ausgaben und die Entlastung der Arbeitnehmer im nächsten Jahr wirke zudem die Wirtschaftspolitik der neuen Bundesregierung anregend.

„Schließlich dürfte auch die Exportwirtschaft von der weiterhin guten Weltkonjunktur profitieren, auch wenn dieser Impuls allmählich nachlassen wird. Bei alledem ist unterstellt, dass der Waffenstillstand im Handelskrieg zwischen der EU und den USA hält und sich der Brexit geordnet vollzieht“, mahnt Wollmershäuser. Im Vergleich zur Sommerprognose haben die Risiken für die deutsche Konjunktur, die sich aus diesen Annahmen ergeben, zugenommen.

Der Staat (Bund, Länder, Gemeinden, Sozialversicherungen) dürfte weiter einen ordent­li­chen Überschuss erwirtschaften: 45,5 Mrd. Euro in diesem Jahr, 37,2 Mrd. im kommenden und 36,0 Mrd. 2020. Die Exporte dürften steigen um 3,3% dieses Jahr, um 4,5% im kommenden und um 4,2% 2020. Auch der Überschuss in der Leis­tungs­bi­lanz wird wohl in absoluten Zahlen weiter steigen: von 268,5 Mrd. in diesem Jahr auf 277,5 Mrd. Euro im kommenden bzw. auf 288 Mrd. Euro 2020. Aber der Anteil an der Jahreswirtschaftsleistung bleibt dabei praktisch stabil bei 7,9% bis 7,8%.

Baulinks-Beiträge vom 5. September 2018

Baugewerbe erhöht Umsatzprognose für 2018 auf 5,5% und rechnet für 2019 mit 5 bis 6%
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1399.php4
„Die Konjunkturlokomotive Bau brummt weiter. Wir erwarten aktuell für das gesamte Jahr 2018 ein Umsatzwachstum von 5,5 Prozent auf 120 Mil­liar­den Euro. Für 2019 rechnen wir mit einem ähnlichen Um­satz­wachs­tum wie in diesem Jahr, nämlich mit 5% bis 6%.“ weiter lesen

Berlins Futurium in bedruckter Gussglashülle
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1398.php4
Die Fassade des „Futurium - Haus der Zukunft“ in Berlin besteht aus vielen tausend rautenförmig angeordneten Kas­set­ten­ele­men­ten mit Metallreflektoren und keramisch bedrucktem Gussglas. Das Um­ge­bungs­licht erzeugt in ihnen ein changierendes Erscheinungsbild. weiter lesen

RAL- und Pantone-Farben für transluzente Profilglasfassaden
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1397.php4
Wurden in der Vergangenheit Profilglasfassaden mit TWD vorrangig in Industrie- und Gewerbebauten, in Sportstätten und Schulen eingesetzt, so werden mittlerweile auch architektonisch anspruchsvolle Gebäude damit realisiert. weiter lesen

Transluzente Profilglasfassade für eine Schulmensa ohne Ecken und Kanten
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1396.php4
Die Zoll Architekten Stadtplaner GmbH hat für das Schulzentrum von Steinheim an der Murr eine futuristisch anmutende Mensa mit einer Netto­ge­schoss­fläche von 876 m² geplant und realisiert. weiter lesen

„All Seasons“-Fensterfolie von 3M verspricht ganzjährig Energieeinsparungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1395.php4
Im Winter geringere Heizenergieverluste und im Sommer kühle Innen­räu­me - das verspricht die neue All Seasons-Fensterfolie von 3M. Ab­hän­gig von den Rahmenbedingungen soll sich die Nachrüstung nach durch­schnitt­lich drei Jahren amortisieren. weiter lesen

Alexa, verdunkle das SageGlass-Fenster!
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1394.php4
Vetrotech Saint-Gobain hat angekündigt, Amazons Alexa in die Steu­e­rung seines elektrochrom dimmbaren Fensterglases „SageGlass“ zu imple­men­tie­ren. Damit erweitert das Unternehmen seine Sys­tem­pa­lette, um dem steigenden Trend hinsichtlich Sprachsteuerung gerecht zu werden. weiter lesen

Steuerung schaltbarer EControl-Fenster wird immer smarter und schicker
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1393.php4
Mit der 2018er Steuerungs-Generation öffnet sich die elektrochrome Ver­gla­sung von EControl für alle digitalen Anforderungen. Damit lässt sich eine dimmbare Verglasung in ein gewerbliches IoT-Netzwerk eben­so einbinden wie in ein Smart-Home-System. weiter lesen

„Fluidikfenster“ mit schaltbarem Sonnenschutz und solarthermischer Energiegewinnung
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1392.php4
Der Energieeffizienz von Gebäuden widmet sich das an der Friedrich-Schil­ler-Universität Jena beheimatete Forschungsprojekt LaWin (Large-Area Fluidic Windows). Die jüngsten Erkenntnisse wurden jetzt im Fach­ma­ga­zin „Advanced Sustainable Systems“ vorgestellt. weiter lesen

VEKA trauert um Firmengründer
https://www.baulinks.de/btw/2018/0016.php4
Heinrich Laumann, Gründer der VEKA AG, ist am 3. September im Alter von 89 Jahren gestorben. Am Ende eines langen und erfüllten Lebens ist er laut Pressemitteilung friedlich im Kreise seiner Familie ent­schla­fen. Mit ihm verliert die Fensterbranche einen ihrer profiliertesten Unter­nehmer der letzten 50 Jahre. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE