Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 15.9.2018

Elektromobilität: Hamburg Spitzenreiter im Städte-Ranking

Hamburg belegt im Städte-Ranking des BDEW-Ladesäulenregistersmit 785 öffentlich zugänglichen Ladepunkten den ersten Platz, dicht gefolgt von Berlin mit 743 Lade­punk­ten (LP). Mit deutlichem Abstand folgen München (392 LP), Stuttgart (382 LP) und Düsseldorf (209 LP). Im Vergleich der Bundesländer liegen Bayern (2.715 LP), Nordrhein-Westfalen (2.345 LP), Baden-Württemberg (2.205 LP), Hessen (1.179 LP) und Niedersachsen (1.172 LP) vorne.

Rund 13.500 öffentliche Ladepunkte in Deutschland

„Der Ausbau der Ladeinfrastruktur wird mit Hochdruck vorangetrieben: Allein innerhalb des letzten Jahres gab es einen Zuwachs von 25 Prozent. Inzwischen zählen wir rund 13.500 Ladepunkte – davon werden über drei Viertel von Energieunternehmen be­trie­ben. In einigen Städten ist die Abdeckung bereits so hoch, dass sich gerade eine Handvoll Autos einen Ladepunkt teilen“, so Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung.


ladesaeulenregister.de

Die Kehrseite: An Stationen, die mehrere tausend Euro kosten, finden teilweise nicht einmal drei Ladevorgänge am Tag statt. „Für die Ladesäulenbetreiber ist das bisher eine Investition in die Zukunft und ein wichtiger Beitrag, um die Energiewende auf die Straße zu bringen. Der Durchbruch der Elektromobilität kann aber erst gelingen, wenn die Automobilindustrie endlich Modelle auf den Markt bringt, die in Preis und Leistung mit Verbrennern konkurrieren können. Angebote im Premiumsegment helfen hier nicht weiter. Da mehr als 80 Prozent der Ladevorgänge zuhause oder am Arbeitsplatz statt­fin­den, ist zudem wichtig, dass der Ausbau der privaten Ladeinfrastruktur erleichtert wird: durch den Abbau rechtlicher Hürden sowie finanzielle Anreize“, so Kapferer.

Im neuen BDEW-Ladesäulenregister sind aktuell rund 13.500 öffentliche und teil­öf­fent­li­che Ladepunkte an rund 6.700 Ladesäulen für Deutschland erfasst – davon 13% Schnelllader. In die Erfassung eingeflossen sind freiwillige Meldungen der Ener­gie­un­ter­neh­men und weiterer Marktakteure wie Parkhaus- und Parkplatzbetreiber, Super­märk­te und Hotels. Ende Juni 2017 waren es rund 10.700 Ladepunkte.

Baulinks-Beiträge vom 14. und 15. September 2018

Gründach „Bienenweide“ mit nektarreichen und zeitversetzt blühenden Pflanzen neu von ZinCo
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1437.php4
„Sollte die Biene einmal von der Erde verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“ weiter lesen

Biodiversitätsdach neu von Optigrün
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1436.php4
Schon lange sind es nicht mehr nur exotische Tier- und Pflanzenarten, die vom Rückgang der Artenvielfalt bedroht sind. Auch bei vielen hei­mi­schen Arten ist ein deutlicher Rückgang zu erkennen. Ein Grund sind die immer kleiner werdenden Rückzugsgebiete. weiter lesen

Wasserrückhalt und verzögerter Abfluss mittels neuem Retentionselement von Bauder
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1435.php4
Bei Bauder ist man sich sicher, dass viele Gebäude mit überschaubarem Aufwand begrünt werden und so einen Teil der durch die Bebauung ver­sie­gel­ten Flächen kompensieren könnten. Der Dachspezialist hat dafür das Retentionselement RE 40 entwickelt. weiter lesen

Alwitras neue cSi-Solardachbahn-Generation verspricht mehr als 1 kWp pro 10 m² Dachfläche
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1434.php4
Auf der BAU 2017 hatte Alwitra mit der Evalon Solar cSi eine Solar­dach­bahn mit semiflexiblen PV-Modulen aus kristallinen Silizium-Solarzellen an­ge­kün­digt - weltweit wohl die erste ihrer Art. Nun soll die letzte Zu­las­sung so gut wie erreicht worden sein. weiter lesen

Dachflächenheizung auf acht informativen und downloadbaren Seiten
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1433.php4
Immer wieder gibt es Schäden an Dachkonstruktionen, die auf Eis und Schnee zurückzuführen sind. Darum hat der Bundesverband Flä­chen­hei­zun­gen und Flächenkühlungen eine achtseitige Broschüre her­aus­ge­ge­ben, die sich mit elektrischer Dachflächenheizung befasst. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE