Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 14.11.2018

TV-Hinweis: Smart Cities

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt heute bereits in Städten, und bis 2050 sollen geschätzt weitere 2,5 Mrd. Stadtbewohner hinzukommen. Mit der wachsenden Bevölkerung gehen zugleich mehr Autos, mehr Müll und immer mehr Lärm einher. Kann eine Umstrukturierung der Städte in nachhaltige, effiziente Smart Cities die nötige Lebensqualität gewährleiten? Antworten auf diese Frage will „plan b“ geben ...
  • in der Sendung „Smart Cities - Nachhaltig leben in der Stadt“
  • am Samstag, 17. November 2018
  • um 17:35 Uhr
  • im ZDF.
In Südhessen rüstet sich Darmstadt für eine Zukunft als Smart City: 2017 hat die „Wissenschaftsstadt“ einen Wettbewerb gewonnen und darf sich nun „Digitalstadt“ nennen. Für die digitale Infrastruktur werden in der ganzen Stadt Sensoren verbaut, die den Verkehr messen, Straßenlaternen nur nach Bedarf einschalten und öffentliche Müllcontainer mit der Müllabfuhr verbinden.


Der Stadtteil Kalasatama in Helsinki war einst Frachthafen und wird jetzt als Smart City neu aufgebaut. (Foto © ZDF/Mirella Pappalardo)

Vorreiter für die vernetzten Städte der Zukunft sind die Skandinavier. In der finnischen Hauptstadt Helsinki entsteht im Stadtteil Kalasatama eine Smart City. Kurze Wege, schnelle Anbindung an die Innenstadt und viele smarte Anwendungen sollen den Bewohnern des Viertels den Alltag erleichtern. So entsorgt man in Kalasatama den Müll über aus dem Boden ragende Röhren. Das Müllsystem „Rööri“ transportiert den separat gesammelten Müll geräuschlos mittels Unterdruck durch unterirdisch verlegte Rohre Richtung Sammelcontainer außerhalb des Stadtviertels. Mülltonnen oder eine Müllabfuhr sind nicht mehr notwendig.

„plan b“ geht auch der Frage nach, wie sich eine bestehende Stadt mit teilweise aus dem Mittelalter stammenden Strukturen in Richtung einer Smart City entwickeln kann? Im baskischen Vitoria-Gasteiz, das 2012 den Titel „Umwelthauptstadt Europas“ erhielt, arbeitet der Umwelt- und Stadtmanager seit über 20 Jahren an eben solchen Projekten für die Zukunft seiner Stadt. Um dem Verkehrskollaps entgegenzuwirken, wurden die Autos größtenteils aus der Altstadt verbannt - eine Sondergenehmigung gibt es nur für die Anlieferung von Waren. Anwohner und Besucher erobern den alten Stadtkern über Radwege und Rolltreppen. Besonders stolz ist man hier auch auf den stadtnahen Grüngürtel: Ein Naturgebiet, das sehr schnell mit dem Fahrrad erreichbar ist und das die Einwohner und Touristen Vitorias gern nutzen.

Baulinks-Beiträge vom 14. November 2018

Sicherheits-Gittertür zur Absicherung von Neben- und Kellertüren
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1774.php4
Um Neben- und Kellertüren sicher zu machen, hat GAH-Alberts die Sicherheits-Gittertür „Protector“ neu auf den Markt gebracht. Sie eignet sich insbesondere auch zur Nachrüstung bestehender Eingänge. weiter lesen

Stealth.Key - der weltweit erste, kopiergeschützte Schlüssel dank 3D-Metall-Druck
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1773.php4
Durch die steigende Anzahl von 3D-Druckern wächst die Gefahr, dass Sicherheitsschlüssel vergleichsweise unaufwändig kopiert werden kön­nen. So ist es mittels eines digitalen Fotos möglich, die Logik eines konventionellen Schlüssels so aufzubereiten, dass ein Duplikat mit einem 3D-Hobby-Dru­cker hergestellt werden kann. weiter lesen

Komé-Drücker für Mehrzweck- und T30-Türen von Hörmann auch mit flächenbündiger Rosette
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1772.php4
Mit seinem erweiterten Programm für Türdrücker bietet Hörmann neue Möglichkeiten, Objekttüren und insbesondere T30-Brandschutztüren auf­zu­werten. weiter lesen

Neuer Kombi-Sicherheitsbeschlag für Wohnungstüren: außen einbruchsicher, innen schick
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1771.php4
Der Kombi-Sicherheitsbeschlag von ECO Schulte kombiniert einen Sicher­heits­beschlag auf der Türaußenseite mit einem Rosettenbeschlag auf der Innenseite. weiter lesen

Wartungsfreie Türbänder von ECO Schulte nun auch mit Rollendurchmesser 14 mm
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1770.php4
Im Rahmen einer Überarbeitung seiner patentierten Lagertechnologie hat ECO Schulte seine Türbänder miniaturisiert und um die neue OBN-14 Horizon-Reihe ergänzt. weiter lesen

Assa Abloy erweitert „Close-Motion“-Türschließerprogramm für zweiflügelige Türen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1769.php4
Viele Türen in (halb-)öffentlichen Gebäuden und Mehrfamilienhäusern müs­sen aufgrund von Brandschutzvorgaben selbstschließend sein. Assa Abloy hat vor diesem Hintergrund Türschließer mit „Close-Motion“-Mechanik ent­wi­ckelt, die Türen fast unhörbar zuziehen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE