Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 26.2.2019

Am liebsten zuhause laden!

Eine repräsentative Umfrage von prolytics und BDEW kommt zu dem Ergebnis, dass 65% der Deutschen ihr E-Auto am liebsten zuhause laden würden. Öffentliche Lade­säulen wären für rund 15% die bevorzugte Lademöglichkeit. Über 7% fänden es am attraktivsten, ihr E-Auto an der Arbeitsstelle zu laden. Rund 13% sind noch unent­schlossen.

Dieses Ergebnis unterstreicht die Notwendigkeit, die bestehenden Hindernisse beim Aufbau privater Ladeinfrastruktur zügig zu beseitigen: Vor allem muss das Miet- und Wohneigentumsrecht angepasst und auch über eine finanzielle Förderung nachgedacht werden. Denn der Zugang zu privater Ladeinfrastruktur ist ein entscheidender Faktor bei der Anschaffung eines Elektrofahrzeugs und damit auch für den Erfolg der Elek­tro­mo­bi­li­tät.

Besonders Mieter in Mehrfamilienhäusern und Wohnungseigentümer haben rechtlich oft noch keine Möglichkeit, um eine eigene private Ladestation an ihrem Stellplatz zu installieren. Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat bereits einen ersten Entwurf für die Änderung des Miet- und Wohneigentumsrechts erstellt - diesen gilt es nun zeitnah umzusetzen. Unabhängig davon sollten Bauträger und Planer die technischen Voraussetzungen bereits bei der Planung berücksichtigen - siehe auch das E-Mobilitäts-Magazin von Baulinks.

Baulinks-Beiträge vom 26. Februar 2019

Das elegante Schwarze fürs Dachgeschoss: „Schwingfenster Black“ von Velux
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0275.php4
Velux zeigte in München mit dem Schwingfenster Black erstmals eine kom­plett schwarze Variante eines Dachfensters - gedacht für design­affi­ne Bauherren und Planer. Dabei beschränkt sich die farbliche Gestaltung nicht nur auf den Fensterflügel und Rahmen. weiter lesen

Neues Öffnungskonzept für Lichtkuppeln für Cabrio-Feeling unterm Flachdach
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0274.php4
Einen neuen Ansatz zum Öffnen und Schließen von Flachdach-Tages­licht­ele­men­ten verfolgt die JET-Gruppe mit dem Slider-Dome. Dem Beschlag genügt ein einziger 24 Volt-Antrieb - von der Spaltlüftung über die Volumen- bis zur Cabrio-Öffnung. weiter lesen

Ausgezeichnetes neues Structural-Glazing-Flachdachfenster von Lamilux
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0273.php4
Lamilux hat in München das Flachdachfenster FE angekündigt, das optisch sehr aufgeräumt wirkt. So kommt es ohne störende Ver­bin­dungs­ele­mente und sichtbare Verschraubungen aus. Zudem setzt Lamilux auf Structural-Glazing-Technologie. weiter lesen

Fakro ordnet seine Flachdachfenster in drei Modellgruppen
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0272.php4
In den vergangenen fünf Jahren hat die Fakro Dachfenster GmbH ein ambi­tio­nier­tes Flachdachfenster-Programm entwickelt und am Markt etabliert. Mittlerweile ist die Flachdachfensterfamilie mit den drei Modell­grup­pen C, F und G komplett. weiter lesen

Neue Stahl-Aufsetzkränze für Lichtkuppeln von Essmann mit hochwirksamer PIR-Dämmung
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0271.php4
Kingspan Light + Air | Essmann Gebäudetechnik hat sein Angebot an Metall-Aufsetzkränzen erweitert. Standardmäßig sind sie mit einem haus­eige­nen PIR-Hartschaum gedämmt. weiter lesen

Gorter aktualisiert Lieferprogramm für Dachausstiege und Bodenluken
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0270.php4
Gorter hat 2019 sein Portfolio für Dachausstiege und Bodenluken geän­dert und erweitert. Hinzugefügt wurden beispielsweise zum Liefer­pro­gramm der Dachausstiege explosionsentlastende und feuerbeständige Modelle mit einem Lichtmaß von 1.000 x 1.000 mm. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE