Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 1.5.2019

Nutzung erneuerbarer Energien in der EU

Die Nutzung erneuerbarer Energien ist in den vergangenen 10 Jahren in allen 28 Staa­ten der Europäischen Union (EU) gestiegen. Im EU-Durchschnitt erhöhte sich der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch zwischen 2007 und 2017 um rund 7 Prozentpunkte von 10,6% auf 17,5%. Wie das deutsche Statistische Bundes­amt anlässlich des „SDG Global Festival of Action“ der UN vom 2. bis 4. Mai in Bonn festgestellt hat, sind die Vorreiter der Energiewende in Nordeuropa zu finden.

So deckte Schweden 2017 bereits 54,5% des Bruttoendenergieverbrauchs aus erneu­er­ba­rer Energien. Das entsprach einem Anstieg von rund 10 Prozentpunkten gegen­über 2007 (44,1%). Hohe Anteile verzeichneten 2017 auch Finnland mit 41,0% (+11), Lettland mit 39,0% (+9 Prozentpunkte) und Dänemark mit 35,8% (+18 Prozent­punk­te). Wie die Daten des EU-Statistikamtes Eurostat zeigen, erhöhte Deutschland den Anteil erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch zwischen 2007 und 2017 von 10,0% auf 15,5%.

In einigen Ländern wurden die Kapazitäten in den vergangenen Jahren nur gering aus­ge­baut. Wenig genutzt wurden regenerative Energiequellen 2017 u.a. in Luxem­burg (6,4% des Bruttoendenergieverbrauchs) und den Niederlanden (6,6%).

Zur Erinnerung: Die EU will im Rahmen ihrer Klima- und Energiepolitik den Anteil erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch bis 2020 auf 20% und bis 2030 auf mindestens 27% steigern.

Treibhausgasemissionen von 2007 bis 2016 im EU-Durchschnitt um 16% verringert

Durch die zunehmende Nutzung erneuerbarer Energiequellen können fossile Brenn­stoffe eingespart und Treibhausgasemissionen verringert werden. Daten zu den Treib­haus­gas­emissionen liegen bei Eurostat/European Environment Agency bislang nur bis 2016 vor. Demnach konnten alle EU-Staaten ihre Treibhausgasemissionen zwischen 2007 und 2016 zurückfahren. Im EU-Durchschnitt sanken die Emissionen um 16%. In Deutschland fiel der Rückgang im gleichen Zeitraum mit 6% deutlich geringer aus.

Baulinks-Beiträge vom 1. Mai 2019

Nie mehr Streit am Bau? Wie ein Stuttgarter Fachanwalt Klagen bei Großprojekten verhindern will.
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0530.php4
Es gibt kaum mehr Großbauprojekte, bei denen die Beteiligten nicht vor einem Richter landen. Der teure und zeitraubende Streit am Bau ist absolut überflüssig und bringt nichts - davon ist der Stuttgarter Jurist Dr. Wolfgang Breyer überzeugt. weiter lesen

Weltkongress zur Streitvermeidung in Bauprojekten
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0529.php4
Vom 22. bis 24. Mai 2019 findet der Weltkongress der Dispute Reso­lu­tion Board Foundation (DRBF) in Berlin statt. Die DRBF wurde 1996 mit dem Ziel gegründet, den baubegleitenden Einsatz sogenannter Dispute Resolution Boards zur Vermeidung, Schlichtung und zeitnahen Ent­schei­dung von Konflikten weltweit zu fördern. weiter lesen

„Starkes Signal“ gegen Schwarzarbeit und Sozialbetrug
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0528.php4
Die Zustimmung des Bundesrats zum Gesetzentwurf der Bundes­re­gie­rung gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch be­wer­tet die Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg als ein „starkes Signal an die mittelständische Bauwirtschaft“. weiter lesen

Tausende TGA-Ingenieure fehlen der öffentlichen Bauverwaltung
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0527.php4
Rückläufige Studierendenzahlen, ein über Jahre aufgebauter Inves­ti­tions­stau mit gleichzeitigem Personalabbau sowie ein hoher alters­be­ding­ter Ersatzbedarf: Im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) ist die Lage angespannt. weiter lesen

Konjunkturumfrage 2019 der BayIK-Bau: Ingenieurmangel trotz steigender Gehälter
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0526.php4
Volle Auftragsbücher, steigende Einstiegsgehälter und keine Ent­span­nung beim Ingenieurmangel - das sind die markanten Eckdaten der diesjährigen Konjunkturumfrage 2019 der Bayerischen Inge­nieure­kam­mer-Bau (BayIK-Bau). weiter lesen

Zur Erinnerung: Am 5. Mai ist „Tag des deutschen Fertigbaus“
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0525.php4
Am kommenden Sonntag findet der diesjährige Tag des deut­schen Fertig­baus statt. Dabei wollen 32 Hersteller von Fertighäusern ihre Türen für Besucher öffnen - so viele wie noch nie zuvor. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE