Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 17.7.2019

Tipps für ein sicheres Zuhause von Alzheimer-Patienten

Die Alzheimer-Krankheit bringt viele Herausforderungen mit sich - sowohl für den Patienten als auch für seine Angehörigen. Ein nachlassendes Gedächtnis, eine Verschlechterung der All­tags­fähig­keiten sowie ein zunehmender Bewegungsdrang kön­nen auch in den eigenen vier Wänden zu Gefah­ren­si­tua­tio­nen führen. Ratsam ist es daher, den Wohnraum an die Bedürfnisse des Erkrankten anzupassen, damit er in einer sicheren Um­ge­bung leben kann, ohne sich zu verletzen oder andere zu ge­fähr­den. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) gibt hierzu Tipps in ihrem Ratgeber „Leben mit der Diagnose Alzheimer“.

Alzheimer-Patienten sollten in ihrem Zuhause zum einen genügend Raum zur Be­we­gung ha­ben, auf der anderen Seite sollten Stolperfallen wie hohe Teppiche oder Elek­tro­ka­bel auf dem Boden vermieden werden. Die Sicherheit auf Treppen kann durch Markierungen der Treppenstufen mit gelbem Klebeband oder der Montage eines zusätzlichen Handlaufs erhöht werden.

Eine häufig auftretende Verhaltensweise bei Menschen mit Alzheimer ist das Weg­lau­fen. Da der Orientierungssinn bereits früh gestört ist, ist es für einen Patienten gefährlich, alleine unterwegs zu sein. Abhilfe schaffen können kindersichere Türgriffe und Alarmmatten vor den Türen. Es kann auch sinnvoll sein, eine Tür zu verbergen - zum Beispiel mit dem Bild eines Bücherregals.

Im Badezimmer verhindern Gummimatten oder rutschfeste Streifen am Dusch- oder Wannenboden Stürze genauso wie Haltegriffe an der Wand. Ein Stuhl oder Hocker in der Dusche sorgt für zusätzliche Sicherheit. Durch ein Markieren der Wasserhähne - rot für heiß, blau für kalt - und einer Heißwassertemperatur von unter 45°C können Verbrühungen verhindert werden. Ein erhöhter Toilettensatz kann den Stuhlgang einfacher machen.

Für die Küche gilt: Messer, Scheren und andere Utensilien, die gefährlich werden könnten, sollten weggeschlossen werden. Topf- und Pfannengriffe können zur Rückseite des Herdes gedreht werden. Ein Brandmelder und ein Feuerlöscher sorgen für zusätzlichen Schutz.

Entsprechende Kosten für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen können von der Pflegeversicherung bezuschusst werden. Hierfür muss ein Pflegegrad vorliegen. Pro Maßnahme stehen dann bis zu 4.000 Euro zur Verfügung.

Der kostenlose Ratgeber kann unter alzheimer-forschung.de/leben-mit-alzheimer bestellt werden.

Baulinks-Beiträge vom 17. Juli 2019

Micro-Booster für WoWi: Brauchwasser-Wärmepumpe für wassergeführte Niedertemperatur-Wärmequellen
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0902.php4
Die neue Micro-Booster-Wärmepumpe MT-MB21 von Nibe nutzt was­ser­ge­führ­te Niedertemperatur-Wärmequellen, die eine Temperatur von 5 bis 45°C aufweisen, um Brauchwasser auf Temperaturen von maximal 65°C zu erwärmen. weiter lesen

Neue Hochtemperaturspeicher von Panasonic mit bis zu 1000 Litern Fassungsvermögen
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0903.php4
Panasonics neue PRO-HT-Warmwasserspeicher mit Volumina von 200, 380 (als Pufferspeicher) 500 und 1000 Litern können Warm­was­ser­tem­pe­ra­turen von bis zu 75°C bereitstellen. Zur Zielgruppe gehören Gebäu­de mit erhöh­tem Warmwasserbedarf. weiter lesen

Ultra-kompakter PCM-Wärmeakku für die Warmwasserversorgung neu von Flamco
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0904.php4
Grundsätzlich müssen alle Haushalte in den Niederlanden bis 2050 die Verwendung von Erdgas einstellen. Um dies zu ermöglichen, hat Flamco mit dem FlexTherm Eco eine thermische Ladestation entwickelt, die Strom direkt in Wärme umwandelt und speichert. weiter lesen

Roth führt überschüssigen Solarstrom per Wandkonsole dem Warmwasserspeicher zu
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0906.php4
Die neue Wandkonsole PTH der Roth Werke wandelt überschüssigen Solarstrom in Wärme um. Der integrierte Heizstab wirkt dazu wie ein Durchlauferhitzer. Die anschlussfertige Konsole lässt sich direkt an einen Warmwasserspeicher koppeln. weiter lesen

Vaillants neue Durchlauferhitzer mit mehr verfügbarer Warmwassermenge und Energiemonitor
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0905.php4
Vaillant hat eine neue Serie elektrischer Durchlauferhitzer vorgestellt. Gegenüber der Vorgängerserie wurde die verfügbare Warm­was­ser­men­ge gesteigert. Den beiden Topmodellen wurden auch ein besser ab­les­ba­res Display und ein Energiemonitor gegönnt. weiter lesen

Neue standardisierte Wohnungsstationen von KaMo mit geringer Einbautiefe
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0907.php4
Mit Combi Port Pro bringt KaMo eine neue Serie standardisierter Woh­nungs­sta­tio­nen zur Frischwarmwasserbereitung auf den Markt. Die Combi Port Pro-Serie ist eine Weiterentwicklung der bereits vor zwei Jahren vor­ge­stell­ten WK Pro-Serie weiter lesen

Neue Flow-Wohnungsstationen von Bosch für Neubau und Modernisierung
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0908.php4
Bei den neuen Wohnungsstationen Flow 7000 und 8000 für eine dezen­trale Warmwasserbereitung hat Bosch bei der Entwicklung einen beson­de­ren Fokus auf eine effiziente Wärmeverteilung in Mehr­fa­mi­lien­häu­sern gelegt. weiter lesen

Neue kompakte Nah- und Fernwärmestationen von Meibes vorgefertigt und vorverdrahtet
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0909.php4
Meibes hat mit LogoDistrict sein Sortiment um eine neue Serie kom­pak­ter Nah- und Fernwärmestationen erweitert. Die Stationen sind pro­jekt­in­di­vi­duell konfigurierbar und werden komplett vorgefertigt sowie vorverdrahtet geliefert. weiter lesen

Rehau optimiert seine Rohrsysteme für die Nah-und Fernwärmeversorgung
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0910.php4
Für die Wärmeverteilung in Wärmenetzen ist das Verbundrohrsystem Rau­thermex konzipiert. Rehau hat dafür eine neue, wärmedämmende Schaumrezeptur eingeführt. Außerdem bietet der Polymerspezialist mit Rauvitherm eine kompaktere Hauseinführung an. weiter lesen

„Fernwärme im Wandel“: Danfoss-Fernwärmekonferenz 2019 am 18. und 19. September
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0911.php4
Danfoss will im Rahmen seiner 2. Fernwärmekonferenz aktuelle Trends und Konzepte im District-Energy-Sektor thematisieren. Unter dem Motto „Fern­wärme im Wandel“ geht um die drei „D’s“, , die derzeit die Debatten im Bereich Fernwärme bestimmen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE