Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 15.8.2019

Hautkrebs häufigste Berufskrankheit auf dem Bau

Der weiße Hautkrebs ist derzeit die am häufigsten angezeigte Berufskrankheit in der Bauwirtschaft. Allein 2018 wurden der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) 2.944 neue Verdachtsfälle gemeldet. Im ersten Halbjahr 2019 liegt der Stand nach einer vorläufigen Auswertung bei rund 1.400 Meldungen - Tendenz steigend. Immer heißere Sommer, eine sich immer weiter verstärkende UV-Strahlung: Wenn Beschäftigte nicht entsprechend geschützt sind, kann dies gesundheitliche Folgen haben.

Der Sonne werden überwiegend positive Eigenschaften zugesprochen: Vitamin-D-Produzent, Stimmungsaufheller, Energielieferant und vieles mehr. Doch zunehmend zeigen sich die Schattenseiten: auch Arbeitsunfälle durch Hitzschlag oder Sonnenstich nehmen zu.

Unsere Haut vergisst nichts!

Weil unsere Haut ein großes Erinnerungsvermögen hat, ist es wichtig, UV-Schutz ernst zu nehmen. Das gilt auch im Job: „Vielen Beschäftigten ist nicht bewusst, welcher Gefahr sie sich bei der Arbeit in der Sonne auf der Baustelle aussetzen“, sagt Klaus-Richard Bergmann, Hauptgeschäftsführer der BG BAU. „Hier müssen wir noch stärker aufklären und sensibilisieren. Entsprechende Präventionsmaßnahmen können Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten verhüten.“

Seit 2015 ist der weiße Hautkrebs als Berufskrankheit anerkannt. Seitdem stiegen die angezeigten Berufskrankheiten um fast 6%. Laut Deutscher Krebs­hilfe erkrankten in Deutschland im Jahr 2018 insgesamt 99.000 Menschen neu am Plattenepithelkarzinom oder der Vorstufe zum weißen Hautkrebs, der multiplen aktinischen Keratose.


Foto © Thomas Lucks - BG BAU

Eigenvorsorge und Selbsttest

Unternehmen und Beschäftigte können hier gegen wirken: Neben den technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen, für die ein Arbeitgeber sorgen kann, sind dies auch persönliche Maßnahmen wie Sonnenschutz durch UV-Schutzcremes oder Klei­dung.

Der Arbeitsmedizinische Dienst der BG BAU (AMD der BG BAU) bietet allen Mit­glieds­un­ter­neh­men Vorsorge für ihre Beschäftigten an. „Mit unseren Untersuchungen sollen unter anderem Krebserkrankungen verhindert und frühzeitig erkannt werden. Dazu führen wir jährlich über 500.000 Vorsorgeuntersuchungen durch“, so Dr. Anette Wahl-Wachendorf, Geschäftsführerin und ärztliche Direktorin des AMD der BG BAU.

Zusätzlich hat die BG BAU gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention der Deutschen Krebshilfe einen Selbsttest zum Thema Haut­krebs ent­wi­ckelt. Der Test soll eine Einschätzung zum individuellen Gefährdungspotential geben und auf mögliche Faktoren für eine Erkrankung aufmerksam machen.

Baulinks-Beiträge vom 15. August 2019

TCS-Außentürstationen online konfigurieren und in 3 bis 5 Tagen in Betrieb nehmen
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1105.php4
TCS hat für seine Außenstation einen 3D-Produktkonfigurator online gestellt. Mit dem Konfigurator lassen sich Außentürstationen auf Maß konfigurieren und zur Kontrolle dreidimensional am Bildschirm drehen. weiter lesen

Touchscreen statt vieler Türklingeln
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1104.php4
Touch heißt der neue Touchscreen von Siedle für den Hauseingang. Das digitale Multitalent nutzt ein sprachneutrales Bedienkonzept und will sich mit einem attraktiven Preis auch für kleinere Projekte interessant machen - auch wenn es für bis zu 2.000 Teilnehmer ausgelegt ist. weiter lesen

Siedle strafft sein Video-Innenstationen-Sortiment
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1103.php4
Das aktualisierte Portfolio von Siedle für den In-Home-Bus umfasst nur noch drei Geräte, die in Funktion und Preis auf unterschiedliche Bedürf­nisse abgestimmt sind. Der neue Schwerpunkt spiegelt sich auch in der Preisgestaltung wider. Das Bus-Video-Panel (BVPC 850) rückt dabei ins Zentrum der Aufmerksamkeit weiter lesen

Neue 7 Zoll-Türstation von Gira mit u.a. Bildspeicher, 2Draht-Bus und taktiler Rückmeldung
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1102.php4
Gira hat mit der Video AP 7 eine neue Wohnungsstation in einem eleganten unaufgeregten Design auf den Markt gebracht. Angeboten wird sie in zwei Farbvarianten mit jeweils passender Glasoberfläche. weiter lesen

Türstationen von Busch-Jaeger mit Abwesenheits- und Aufzeichnungsfunktionen
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1101.php4
Busch-Jaeger hat u.a. mit der Busch-Welcome Innenstation Video 7" sein Angebot im Bereich der Türkommunikation erweitert. Es ermöglicht individuelle Klingeltöne und kann bei Abwesenheit eine Audionachricht an der Außenstation abspielen. weiter lesen

Neue Smart Building-Systeme von Somfy für größere Gebäude
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1100.php4
Längst bekannt sind Somfys Smart Home-Anwendungen, die das bidi­rek­tio­nale Funkprotokoll io-homecontrol verwenden, sowie die Smart Home-Zen­trale TaHoma. Mit TaHoma DINrail und animeo IP/io macht das Unter­neh­men darüber hinaus auch größere Gebäude smarter. weiter lesen

Was kostet ein Smart Home?
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1099.php4
Hager unternimmt mit seinem Elektrokosten-Guide (EKG) den Versuch, ab­hängig vom gewünschten Ausstattungsgrad und der Hausgröße kon­krete Preisbeispiele für eine Smart Home zu berechnen. Die Zahlen beruhen laut Hager auf realen Grundrissen und echten Planungsdaten. weiter lesen

Studie: Nur wenige Smart Home-Nutzer rufen das volle Potenzial ab
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1098.php4
Einer aktuellen Studie zufolge verwenden 46% der Deutschen Smart Home-fähige Anwendungen. Jedoch vernetzt nur eine Minderheit die Produkte zu einem eigenständigen System, weshalb oft das eigentliche Smart Home-Potenzial ungenutzt bleibt. weiter lesen

Grad mal noch Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser auf Vorjahresniveau
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1097.php4
Laut Statistischem Bundesamt wurde in Deutschland im 1. Halbjahr 2019 der Bau von insgesamt 164.600 Wohnungen genehmigt - das sind 2,3% weniger Baugenehmigungen als im 1. Halbjahr 2018. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE