Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 22.10.2019

Teures Acker- und Weideland

Die Kaufpreise für landwirtschaftliche Grundstücke sind in den meisten Bundesländern in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Wie das Statistische Bundesamt just mitgeteilt hat, erhöhten sich die für landwirtschaftliche Grundstücke gezahlten Durch­schnitts­preise (ohne Inventar und Gebäude) von 2009 bis 2018 auf das 2,3-Fache. Die starken Anstiege werden in der politischen Diskussion u.a. auf die Käufe von Land durch außerlandwirtschaftliche Investoren zurückgeführt.

Die Entwicklung der Kaufpreise verlief in den Bundesländern unterschiedlich: An stärksten stiegen die Kaufpreise für Acker- und Grünland zusammengenommen von 2009 bis 2018...
  • in Mecklenburg-Vorpommern (auf das 2,9-Fachde),
  • in Sachsen (auf das 2,7-Fache),
  • in Bayern (auf das 2,6-Fache),
  • in Niedersachsen (auf das 2,4-Fache) und
  • in Nordrhein-Westfalen (auf das 2-Fache),
In Baden-Württemberg stiegen sie weniger stark an, und zwar auf das 1,5-Fache der Werte von 2009, in Hessen und Rheinland-Pfalz auf das 1,4-Fache. In Schleswig-Holstein waren die Agrarlandkaufpreise 2018 auf das 1,8-Fache der Werte von 2009 angestiegen. In den alten Ländern insgesamt (ohne Stadtstaaten) lagen sie beim 2,1-Fachen der Werte von 2009, in den neuen Ländern (ohne Berlin) beim 2,6-Fachen.

Von rund 275.000 landwirtschaftlichen Betrieben in Deutschland im Jahr 2016 waren übrigens...
  • 244.000 Einzelunternehmen,
  • 21.000 Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR),
  • 2.100 Kommanditgesellschaften und
  • 1.600 Gesellschaften mit beschränkter Haftung und Compagnie Kommanditgesellschaften.

Baulinks-Beiträge vom 22. Oktober 2019

Holz vom First bis zum Sockel für ein Zitat regionaler Bauernhäuser nördlich von New York
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1396.php4
Das New Yorker Architekturbüro Amalgam Studio hat ein drei­ge­schos­si­ges Holzhaus für ein Grundstück in den Hudson Valleys entworfen - be­kannt für Hurricanes und starke Schneefälle. Die komplette Gebäu­de­hülle besteht aus dem modifizierten Holz Kebony. weiter lesen

Ein Dach verdreht wie eine Turbinenschaufel - realisiert mit EPDM-Dachbahnen
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1395.php4
Schon von Weitem zieht das Gebäude wegen seines verdrehten Dachs die Blicke auf sich. Seine Form verweist auf die Turbinen, mit denen unter ihm Strom erzeugt wird. „Gedeckt“ wurde das rund 1.800 m² große Dach mit EPDM-Dachbahnen von Firestone. weiter lesen

Monumentum heißt bei Rathscheck das neue Altdeutsch
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1394.php4
Monumentum - so heißt bei Rathscheck die neue Premiummarke für die Altdeutsche Deckung. Die spezielle Gesteinscharakteristik sowie die Formatvielfalt der in Galicien gewonnenen Steine sollen den Geist der 200-jährigen Moselschiefertradition fortleben lassen. weiter lesen

Eine für Drei: Eternit-Dach- und -Fassadenplatte im XL-Format für drei Deckungsbilder
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1393.php4
Mit der Dach- und Fassadenplatte Cedral im wirtschaftlichen Großformat von 40 x 80 cm lassen sich drei moderne Deckungsbilder sowie Details an Traufe, Ortgang und First realisieren. weiter lesen

Leichter Doppel-S Dachstein von BMI Braas dank Aerlox
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1392.php4
Ein einzelner Dachstein Doppel-S Aerlox von BMI Braas wiegt statt der üblichen 4,3 kg nur ca. 3 kg - was einer Gewichtseinsparung von rund 30% entspricht. Bei einem Bedarf von 9,7 bis 10,7 Stück/m² reduziert sich die Auflast um rund 13 kg/m². weiter lesen

Großformatiger Doppelmuldenfalzziegel mit aufwändiger Verrippung neu von Creaton
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1391.php4
Creaton beschreibt seinen neuen großformatigen Doppel­mul­den­falz­ziegel Regius als besonders wirtschaftlich und flexibel. Das im süd­deut­schen Tra­ditions­werk Autenried produzierte Modell verbindet klassische Formen mit einem großen Verschiebebereich. weiter lesen

Creaton legt MZ3 Klassik mit größerem Verschiebebereich neu auf
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1390.php4
Laut Creaton ist der MZ3 Klassik trotz des MZ3 NEU insbesondere in Bayern nach wie vor besonders beliebt. Deshalb erfährt das rund 70-jährige Traditionsmodell nun eine Neuauflage. weiter lesen

Blendende Dachziegel müssen eventuell ausgetauscht werden
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1389.php4
Fühlt sich ein Hauseigentümer durch glasierte Dachziegel seines Nach­barn geblendet, kann ein Gericht nur aufgrund seines persönlichen Eindrucks bei einem Ortstermin entscheiden. Denn Grenzwerte für Lichtreflexe gibt es nicht. weiter lesen

Brandüberschlag an der Traufe mit Brandschutzplatten aufhalten
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1388.php4
Ein Gebäude muss zu angrenzenden Gebäuden bzw. Grund­stücks­gren­zen gewisse Abstände einhalten. Wird ein vorgeschriebener Grenz­ab­stand un­terschritten, erfordert dies ergänzende Maßnahmen zur Ver­mei­dung von Brandeinträgen bzw. Brandüberschlägen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE