Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 1.12.2019

Asbest im Fensterkitt - die ignorierte Gefahr

Viele Glaser (vermutlich nicht nur) in Berlin und Brandenburg ignorieren Auflagen bei der Arbeit mit Fensterkitt, der möglicherweise asbesthaltig ist - das behauptet zumin­dest ein Brancheninsider, der sich an das rbb-Verbrauchermagazin SUPER.MARKT gewandt hat. Sie würden dadurch ihre eigene Gesundheit und die der Verbraucher riskieren, so der Vorwurf des Informanten. Denn auch asbesthaltiger Fensterkitt könne Krebs auslösen.

Eine Stichprobe von SUPER.MARKT mit versteckter Kamera kommt zu alarmierenden Ergebnissen: Glaser hatten oft weder die gesetzlich vorgeschriebene Asbest-Zerti­fi­zie­rung, noch haben sie die geforderten Sicherheitsbestimmungen eingehalten. Das rbb-Verbrauchermagazin befragte zudem mehr als 80 Glaser in Berlin und Brandenburg zu ihrem Umgang mit Asbest. Einzig sechs Betriebe haben geantwortet, dass sie die Zertifizierung besitzen und dass das Thema Asbest Bestandteil ihrer Kundeberatung sei.

Vor 1993 Vorsicht!

Zur Erinnerung: Fensterkitt, der zwischen 1960 und 1993 verarbeitet wurde, kann krebserregenden Asbest enthalten - festellbar mittels einer Laborprobe. Darum dürfen Altbaufenster grundsätzlich nur von einem Glaser bearbeitet werden, der über den „kleinen Asbestschein“ verfügt. Seit über einem Jahr ist dieses Zertifikat Pflicht für die Handwerker. So soll verhindert werden, dass Asbestfasern in die Umwelt gelangen und Kunden als auch Mitarbeiter ihre Gesundheit riskieren. Für eine einfache Fens­ter­schei­be erhöhen sich dadurch jedoch die Reparaturpreise um circa 100 Euro.

Norbert Kluger von der BG BAU spricht eine deutliche Warnung aus: „Zahlen sind schwer zu schätzen, weil im Laufe der Zeit die Fenster ausgetauscht wurden gegen moderne Isolierverglasung - und da wird natürlich niemand den Kitt in diesen Fenstern sanieren. Wir können nur sagen: Vor 1993 Vorsicht!“

Baulinks-Beiträge vom 1. Dezember 2019

Lücke geschlossen: Le Corbusier: Unité d’habitation „Typ Berlin“ - Konstruktion und Kontext
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1605.php4
Le Corbusiers Unité d’habitation „Typ Berlin“ wurde 1957 und 1958 unweit des Berliner Olympiastadions erbaut und ist ein herausragendes Zeugnis der Berliner Nachkriegsarchitektur. weiter lesen

Forschungsprojekt: Mehr Wohnungsbau durch aktives Innenentwicklungsmanagement
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1604.php4
Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung die Ergeb­nisse des Forschungsprojekts „Aktivierung von Innenent­wick­lungs­po­ten­zialen in wachsenden Kommunen“ vorgestellt. weiter lesen

Verbesserte Wohnungsbauprämie stärkt Wohneigentumsbildung
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1603.php4
Der Bundesrat hat am 29.11. zahlreichen Änderungen im Steuerrecht zugestimmt. Im Zuge der Billigung des „Steuerpakets“ wurden auch Ver­bes­se­run­gen bei der Wohnungsbauprämie (WoP) mitbeschlossen. weiter lesen

BSB-Studie: „29 Mängel pro Hausbau“
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1602.php4
Bei 100 neu gebauten Ein- und Zweifamilienhäusern wurden im Durch­schnitt 20 Baumängel entdeckt. 9 weitere kamen bei der Abnahme pro Bauvorhaben hinzu - zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie im Auftrag des Bauherren-Schutzbunds (BSB). weiter lesen

Genehmigungsstau gefährdet Verfügbarkeit von Baurohstoffen
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1601.php4
Schon seit langem weist der Bundesverband Mineralische Rohstoffe - MIRO darauf hin, dass die Liefersicherheit bei wichtigen Massen­bau­stof­fen auf immer wackeligeren Beinen steht. weiter lesen

Ökologisierung am Dämmstoffmarkt schreitet weiter voran
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1600.php4
Der deutsche Markt für Produkte zur Gebäudedämmung wächst 2019 voraussichtlich um 2,4% Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit klet­tern die Herstellererlöse auf rund 3,35 Mrd. Euro. Gegenüber 2018 erhöhen sich die Herstellerumsätze ... weiter lesen

IsoBouw verschmilzt mit Hirsch Porozell
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1599.php4
Nach der 2018 erfolgten Übernahme der IsoBouw-Aktivitäten durch die österreichische Hirsch Servo Gruppe wurde die IsoBouw GmbH am 13.11.2019 mit der Hirsch Porozell GmbH verschmolzen. weiter lesen

Wilo Gruppe erwirbt American-Marsh Pumps
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1598.php4
Die WILO USA LLC hat über ihre neu gegründete Tochtergesellschaft Ameri­can-Marsh Pumps LLC im Rahmen eines Asset Deals das operative Geschäft des US-amerikanischen Pumpenherstellers J-Line Pump Co. übernommen weiter lesen

Viessmann übernimmt Hersteller von Durchlauferhitzern, Elektrokesseln, Speichern
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1597.php4
Viessmann will mit der Übernahme des polnischen Unternehmens Kospel sein Portfolio, seine Kompetenz und sein Team im Bereich elektrischer Systeme stärken. weiter lesen

Von CMP vertretener Eigenkapitalfonds erwirbt Selux
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1596.php4
Die Selux AG will seine Position für nachhaltige Lichtsysteme in Europa und der NAFTA-Region verstärkt ausbauen. Das 1948 gegründete Unternehmen plant hierzu eine Innovationsoffensive. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE