Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 15.12.2019

Baugenehmigungen auf Vorjahresniveau

Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, wurde von Januar bis Oktober 2019 in Deutschland der Bau von 289.700 Wohnungen genehmigt- das waren annähernd so viele Baugenehmigungen wie in den ersten zehn Monaten des Jahres 2018. Die Geneh­mi­gun­gen galten sowohl für neue Gebäude als auch für Baumaßnahmen an beste­hen­den Gebäuden.

Baugenehmigungen seit 2016 auf hohem Niveau

Mit knapp 290.000 genehmigten Wohnungen im Zeitraum von Januar bis Oktober 2019 befindet sich die Zahl der genehmigten Wohnungen im längeren Zeitvergleich auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Mehr genehmigte Wohnungen im Zeitraum von Januar bis Oktober eines Jahres gab es seit der Jahrtausendwende nur im Jahr 2016 mit über 300.000 genehmigten Wohnungen.

In neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden von Januar bis Oktober 2019 rund 249.300 Wohnungen genehmigt. Dies waren 1,2% oder 3.000 Wohnungen weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Baugenehmigungen ....
  • für Einfamilienhäuser ist um 1,4% gestiegen,
  • für Zweifamilienhäuser sank geringfügig um 0,2% und die
  • für Mehrfamilienhäuser fiel um 0,9%.
Bei den neu zu errichtenden Nichtwohngebäuden, die von Januar bis Oktober 2019 genehmigt wurden, verringerte sich der umbaute Raum gegenüber dem Vor­jah­res&shzeit­raum um 2,6% auf 184,8 Mio. m³.

Bauüberhang verstärkt sich

Die Zahl der Baugenehmigungen ist ein wichtiger Frühindikator zur Einschätzung der zukünftigen Bauaktivität, da Baugenehmigungen geplante Bauvorhaben darstellen. Allerdings nimmt die Zahl der Bauvorhaben, die noch nicht begonnen bzw. noch nicht abgeschlossen wurden (der sogenannte Bauüberhang), seit einigen Jahren zu. Die tatsächliche Entwicklung der Bautätigkeit wird durch die Entwicklung der Bau­fer­tig­stel­lun­gen dargestellt - siehe zur Erinnerung dazu auch den Beitrag „2018 so viele fertiggestellte Wohnungen wie seit 2002 nicht mehr - trotzdem nur 285.900“ vom 29.5.2019.

Baulinks-Beiträge vom 15. Dezember 2019

Städte-Boom, Wohnungsmarkt und Baustau 2008 bis 2018
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1688.php4
2018 lebten in Deutschland 2,5 Mio. Menschen mehr als 2012 (+3,1%). Die wachsende Bevölkerung hat den Druck auf den deutschen Woh­nungs­markt insbesondere in den Großstädten erhöht: Sie verzeichneten be­son­ders hohe Zuwächse. weiter lesen

2019 endet mit historisch niedrigen Zinsen für Baugeld; Minuszinsen werden noch nicht erwartet
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1687.php4
Das Jahr 2019 geht mit extrem günstigen Bauzinsen zu Ende. „Ob Brexit, Konjunkturabkühlung oder Handelskonflikt: Deutsche Staatsanleihen und Pfandbriefe haben in diesem unsicheren Umfeld Sicherheit versprochen. weiter lesen

Bausparkassen im Test: „Für die Branche ein Armutszeugnis“
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1686.php4
Nur eine von 16 Bausparkassen überzeugte im Test von Finanztest, drei erhielten die Note mangelhaft. „Das Ergebnis ist für die Branche ein Armutszeugnis“, resümierte der Chefredakteur der Zeitschrift Finanztest, Heinz Landwehr, bei der Vorstellung der Ergebnisse in Berlin. weiter lesen

Potenziale von Handwerkern - als Kunden und Teil des Geschäftsmodells von Baumärkten
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1685.php4
Das deutsche Handwerk ist an vielen Stellen ausgesprochen traditionell geprägt. So erfolgt die Materialbeschaffung mehrheitlich über den Fach- oder Großhandel und auch Kundenbeziehungen entstehen klassischerweise über Empfehlungen. weiter lesen

Brüninghoff veröffentlicht Whitepaper zur Holz-Hybridbauweise
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1684.php4
Büro- und Verwaltungsbauten werden immer noch zumeist konventionell gebaut - hybride Bauweisen, beispielsweise mit Holz, sind eher selten. Aller­dings haben sie ein großes Potential, wie eine aktuelle Architekten-Umfrage zeigt. weiter lesen

Mut zum Modulbau auf 168 Seiten von Detail
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1683.php4
Mit seriellen Bauweisen lässt sich der Bedarf an Schulen, Verwaltungsgebäuden, Krankenhäusern und Wohnraum vergleichsweise schnell und flexibel decken. Ein Allheilmittel im Immobilien- und Bauwesen sind sie jedoch nicht. Vielmehr sind Modulbauten eine Option im planerischen Instrumentenkasten. weiter lesen

Neues Lookbook „Inspiration Tonbaustoffe“ für Architekten von Wienerberger
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1682.php4
Wie kreativ zeitgenössische Ziegelarchitektur sein kann, demonstriert das neue Lookbook mit dem Titel „Inspiration Tonbaustoffe“. Auf mehr als 90 Seiten zeigt es architektonische Qualität und Gestaltungsreichtum mittels Farben, Strukturen und Formaten moderner Ziegel. weiter lesen

„Tile of Spain Look Book 03“ greift aktuelle Fliesentrends auf
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/1681.php4
Nachhaltigkeit wird schon seit geraumer Zeit in allen Bereichen des Lebens mitunter sehr leidenschaftlich diskutiert. In diesem Sinne präsentieren sich spanische Fliesen im neuen „Tile of Spain-Lookbook 03“. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE