Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 28.02.2020

ifo Institut begrüßt Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Das ifo Institut begrüßt das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz. So sagte jetzt Panu Poutvaara, Leiter des ifo Zentrums für Internationalen Institutionenvergleich und Migra­tions­for­schung: „Angesichts der Alterung der Bevölkerung steht Deutschland in den kommenden Jahren vor einem immer größeren Mangel an Fachkräften. Das neue Gesetz trägt dazu bei, mehr Fachkräfte zu bekommen und Deutschland als Einwan­de­rungs­land attraktiver zu gestalten.“

Timo Wollmershäuser, Leiter der Konjunkturforschung beim ifo Institut, ergänzte: „Der Anteil der Unternehmen, die in unseren Umfragen über Fachkräftemangel klagen, hat bereits seit 2010 stark zugenommen. ... Der Bedarf bei den Dienstleistern und auf dem Bau ist weiterhin hoch, auch wenn die konjunkturelle Abkühlung in der Industrie dort die Lage seit 2019 entschärft hat.“

„Der Bedarf an Fachkräften ist durch den Wandel der Wirtschaft heutzutage viel höher als in den vergangenen Jahrzehnten“, fügte Poutvaara hinzu. „Doch bleibt das neue Gesetz ausbaufähig, insbesondere, wenn es um Zuwanderer geht, die zur Arbeits­platz­suche nach Deutschland einreisen.“  Das Grundprinzip, dass Zuwanderer ihren Lebens­un­ter­halt selbst sichern müssen und ihnen kein Anspruch auf Sozialleistungen zusteht, sei der richtige Ansatz. Allerdings sei die mögliche Probe-Arbeitszeit von 10 Stunden pro Woche zu kurz. Das ifo Institut schlägt daher vor, Zuwanderern, die zur Arbeits­platz­suche nach Deutschland einreisen, zu erlauben,...
  • auch Jobs außerhalb ihrer Qualifikationen anzunehmen und
  • über 10 Stunden pro Woche zu arbeiten.
„Dies ermöglicht auch Berufseinsteigern und Personen mit geringeren Ersparnissen die Einreise zur Arbeitsplatzsuche“, begründete Poutvaara den ifo-Vorschlag. Außerdem trag die Möglichkeit, einer Arbeit nachzugehen, nicht nur zur Sicherung des Lebens­un­ter­halts bei, sondern ermögliche vor allem die frühzeitige Integration in den Arbeits­markt und die Gesellschaft.

Baulinks-Beiträge vom 27. Februar 2020

27. September bis 2. Oktober 2020 - der neue Termin für die Light+Building 2020
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0290.php4
Die Messe Frankfurt hat einen neuen Termin für die Light+Building fest­ge­legt. Die 20. Ausgabe der Weltleitmesse für Licht und Gebäude­tech­nik fin­det demnach vom 27.9. bis zum 2.10.2020 statt. weiter lesen

Absage: GU geht wegen des Corona-Virus nicht zur Fensterbau Frontale
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0287.php4
Die Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas (GU) hat gerade die Messe­teil­nahme an der Nürnberger Fachmesse Fens­terbau Frontale mit Hin­weis auf die „Zunahme der Ansteckungen mit dem Covid-19 in Deutsch­land“ abgesagt. weiter lesen

2019 Rekord beim Holzpellets-Absatz, Kesselzahlen ziehen langsam nach
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0288.php4
2019 war ein leichtes Aufatmen in der Pelletbranche festzustellen: So wur­de in Deutschland mit der Produktion von mehr als 2,82 Mio. t Holz­pel­lets ein Plus von 16,8% gegenüber 2018 erreicht. 2,3 Mio. t Pellets wurden in 492.000 Pelletfeuerungen im Inland verfeuert. weiter lesen

Immer-mit-dabei-Fachberater für Wilo-Pumpen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0289.php4
Mit Wilo-Live Assistant launcht der Dortmunder Pumpenspezialist einen mobilen Helfer, der auf alle Fragen rund um Pumpen und Pumpen­sys­te­me eine Antwort verspricht. Kunden müssen sich für diesen kostenlosen Service keine zusätzliche App herunterladen. weiter lesen

Neue ASUE-Broschüre: „Energieträger Wasserstoff“
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0291.php4
Wasserstoff spielt in den Planungen für die Zukunft der Energieversorgung eine immer wichtigere Rolle. Dabei zeichnen diverse Veröffentlichungen parallel zu einer mit Spannung erwarteten Was­ser­stoff­strategie der Bundesregierung ein nicht immer leicht zu ver­ste­hen­des Gesamtbild. weiter lesen

Boschs neues Gas-Brennwertgerät Condens 5300i WM mit 100, 120 oder 210 Liter-Speicher
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0292.php4
Mit dem Condens 5300i WM hat Bosch ein Gas-Brennwertgerät neu im Portfolio, das über eine Heizleistung bis 24 kW sowie eine Warm­was­ser­leis­tung bis 30 kW verfügt und einen hohen Warmwasserkomfort ver­spricht - dazu tragen auch die drei Speichervarianten mit 100, 120 und 210 Litern bei. weiter lesen

Abgassystemkonfigurator von Buderus für Fachhandwerker online
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0293.php4
Wird ein neuer Heizkessel installiert, stellt sich auch die Frage nach Länge und Durchmesser der Abgasleitung. Für Buderus Gas-Brenn­wert­geräte kön­nen Fachhandwerker sich diese Frage nun dank eines neuen Online-Tools schnell selbst beantworten. weiter lesen

Schornsteine und Feuerstellen vor Gericht
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0294.php4
Nur wenige Beeinträchtigungen sind unangenehmer, als wenn Rauch aufs eigene Grundstück oder in Wohnräume dringt - zumal durch falsch ein­ge­stell­te Abgasanlagen größte gesundheitliche Gefahren entstehen können. Deswegen gibt es in diesem Bereich strenge gesetzliche Vor­schriften. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE