Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 01.04.2020

In die Toilette gehört Toilettenpapier - und sonst nichts!

„Küchenpapier, Taschentücher und andere Behelfsmittel haben in der Toilette nichts zu suchen. In die Toilette gehört Toilettenpapier – und sonst nichts! Andere Materialen führen zu Verstopfungen in der Kanalisation, die dann mit viel Personalaufwand besei­tigt werden müssen, um eine sichere Abwasserentsorgung zu gewährleisten.“ Prof. Uli Paetzel, Präsident der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA), erinnert vor dem Hintergrund der mit den Hamsterkäufen verbundenen Engpässe bei Toilettenpapier auf die erheblichen Probleme hin, die andere Materialen in der Kanalisation und auf den Kläranlagen verursachen. Vereinzelt melden Abwas­ser­entsorger bereits zunehmende Probleme mit verstopften Pumpen und Kanälen. Zudem gehen bei den Entsorgungsunternehmen zahlreiche Anfragen bezüglich alternativer Hygieneartikel ein.

Foto © Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband

Feuchttücher und andere Papiere verstopfen Rohre und Kanäle und verfangen sich in den Abwasserpumpen. Viele dieser Papiere und Tücher sind aus extra reißfesten Material, zudem lösen sich die Tücher auch nach langer Zeit im Wasser nicht auf. Die zähen Stränge belasten die Pumpen und bringen diese letztendlich zum Stillstand. Es kostet Zeit und Geld, die Pumpen wieder in Betrieb zu nehmen, damit das Abwasser wieder zur Kläranlage fließen kann und die sichere Abwasserentsorgung gewährleistet ist. Bundesweit entstehen den Abwasserunternehmen hierdurch jährlich Kosten in mehrstelliger Millionenhöhe - so die DWa.

Die durch die Hamsterkäufe verursachte „Toilettenpapierkrise“ verschärft die seit Jahren bestehende grundlegende Problematik aktuell deutlich. Die DWA-Mitglieds­unter­neh­men berichten verstärkt über Probleme aufgrund der Verwendung unge­eig­neter Hygieneartikel und deren Entsorgung über die Toilette. Die DWA als technisch-wis­sen­schaft­licher Fachverband der Abwasserentsorgung ruft aus diesem Grund dazu auf, auch bei kurzfristiger Knappheit an Toilettenpapier keine anderen Stoffe über die Toiletten zu entsorgen. „Tragen Sie dazu bei, dass die Abwasserentsorgung reibungslos funktioniert. Dies gilt grundsätzlich, und insbesondere vor dem Hintergrund der aufgrund der Corona-Krise angespannten Gesamtlage“, so die klare Botschaft der DWA.

Die DWA unterstützt die Abwasserunternehmen vor Ort mit Informationsmaterial für die Öffentlichkeitsarbeit. Die Flyer „Hilfe, Feuchttücher und Co.!“ und „Vorsicht, Pum­pen­killer“ schildern prägnant die Problematik und geben Tipps und Hand­lungs­empfeh­lungen für den richtigen Umgang mit Hygienetüchern - siehe auch Bauletter vom 9.12.2016. Die Flyer „Weg damit! Aber richtig.“ und „Was kann in die Toilette“ (in elf Sprachen) fassen knapp zusammen, was in die Toilette gehört, und was über andere Wege entsorgt werden muss. Kernaussage: In die Toilette gehören menschliche Ausscheidungen und Toilettenpapier – und sonst nichts!

Baulinks-Beiträge vom 31. März 2020



Neue Bidets von Toto passend zu WCs von Toto
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0462.php4
Toto, insbesondere bekannt durch seine Dusch-WCs bzw. Washlets, hat nun auch „echte“ Bidets als Ergänzung seiner „normalen“ WCs auf den Markt gebracht. weiter lesen

Fast 40 Jahre Dusch-WC-Erfahrung im neuen Washlet RW von Toto
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0461.php4
Im seinem neuen Washlet RW aus der Prime Edition hat Toto eigenen Angaben zufolge die ganze Expertise gebündelt, die sich in fast 40 Jahren Dusch WC-Produktion und über 50 Mio. verkauften Einheiten angesammelt hat. weiter lesen

Spülrandlose WC-Renova-Keramiken in „alten“ Farben
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0460.php4
Heutzutage ist Weiß die vorherrschende Farbe von Bad- und WC-Kera­mi­ken. Das war nicht immer so. In der Vergangenheit standen u.a. Beige- und Grautöne hoch im Kurs. weiter lesen

Verbändeempfehlung: Sicheres Arbeiten an Abwasserleitungen während der Corona-/COVID-19-Krise
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0459.php4
Verbandsvertreter berichten, dass in den vergangenen Tagen immer neue Fragen zu einer möglichen Übertragung des Coronavirus SARS-CoV-2 gestellt wurden. Verständlicherweise wurde wohl auch gefragt, wie sicher das Arbeiten an Abwasseranlagen ist. weiter lesen

Kostenfreie Weiterbildung à la Danfoss im Home Office
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0458.php4
Auch Danfoss veranstaltet als Ersatz für entfallene Messen, Kongresse und Schulungen in den nächsten Wochen und Monaten kostenlose Webi­nare. Fachleute aus allen Bereichen der Wärmetechnik können so ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen und sich mit anderen Experten austauschen. weiter lesen

Trilux-Akademie setzt vorläufig auf ein digitales Angebot
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0457.php4
In Anbetracht der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus wurden alle Präsenzveranstaltungen der Trilux Akademie bis zum 30. April 2020 aus­ge­setzt. In dieser Zeit will die Weiterbildungseinrichtung von Trilux verstärkt digitale Lehrinhalte anbieten. weiter lesen

Präsentation der Neuheiten von Regiolux per Video
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0456.php4
Informationen zu den Neuheiten der Lichtbranche sind in diesen Zeiten vielleicht sogar etwas leichter zugänglich als „normal“ – auf jeden Fall aber hygienischer: Regiolux beispielsweise hat jetzt den knapp 30-minütigen Videomitschnitt des Webinars zur Neuheiten-Präsentation online gestellt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE