Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 20.05.2020

Umweltbundesamt erweitert App zur Luftqualität

Das Umweltbundesamt hat seine werbefreie App „Luft­qua­li­tät“ um eine Ozonvorhersage erweitert. Sie zeigt jetzt die erwarteten Ozonwerte für den aktuellen Tag und zwei Folge­tage an. Falls innerhalb der nächsten 24 Stunden besonders hohe Ozonwerte erwartet werden, kann man sich außerdem automatisch warnen lassen. Neben den Ozonwerten stellt die App stündlich aktualisierte Daten für die gesundheits­gefähr­denden Schadstoffe Feinstaub (PM10) und Stickstoffdioxid zur Verfügung.

Verbessert wurde ferner die Übersichtlichkeit: Eine deutschlandweite Ansicht gibt nun Auskunft über den Zustand der Luftqualität im ganzen Land. Damit ist auf einem Blick ersichtlich, welche Luftqualitätsindexwerte („sehr gut“ bis „sehr schlecht“) gerade innerhalb jedes Bundeslandes ermittelt wurden. Hat man eine Station ausgewählt, verweist jetzt ein detaillierter Kartenausschnitt auf die genaue Lage der Station. Neben vielen weiteren Verbesserungen gibt es die App nun auch im Dark Mode. Zudem ist jetzt auch eine für Tablets optimierte Version verfügbar.

Die deutschlandweiten Daten der über 400 Luftmessstationen stammen zum über­wie­gen­den Teil aus den Messnetzen der Bundesländer. Der Luftqualitätsindex, der von „sehr gut“ bis „sehr schlecht“ reicht, informiert auf einen Blick über die Luftqualität an jeder Station. Je nach Höhe der Belastung gibt die App Gesundheitstipps für Aktivi­tä­ten im Freien. Auch der Empfang von Warnhinweisen kann eingestellt werden, um bei schlechter Luftqualität schnell informiert zu sein - siehe auch...

Baulinks-Beiträge vom 19. Mai 2020

Bau-Tarifverhandlungen vertagt
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0811.php4
Die Tarifverhandlungen für die rund 850.000 Beschäftigten im Bau­haupt­ge­werbe sind ergebnislos auf den 4. Juni 2020 vertagt worden. Die erste Ver­hand­lungs­runde konnte Corona-Virus-bedingt erst jetzt stattfinden. weiter lesen

bdia-Handbuch 2020/21: „Öffentliche Innenräume - gute Innenarchitektur für Jeden“
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0810.php4
„Der Lockdown zeigt uns mehr denn je, welche Bedeutung unser Zu­hau­se, aber auch öffentliche Innenräume - wie Büro, Wartezimmer, Restaurant, Hotel, Kirche oder Schule - haben“, sagte bdia-Präsidentin Pia A. Döll. weiter lesen

KDA-Arbeitshilfe zur Umsetzung neuer Wohnformen für Pflegebedürftige
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0809.php4
Im Rahmen eines Modellprogramms zur Weiterentwicklung neuer Wohn­formen für Pflegebedürftige nach §45f SGB XI wurden vom GKV-Spitzen­ver­band 53 Projekte in einem Zeitraum von Januar 2015 bis März 2018 gefördert. weiter lesen

Länderinitiative zur Förderung altersgerechter Assistenzsysteme
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0808.php4
Angesichts einer alternden Gesellschaft wollen die Bundesländer den Ein­satz altersgerechter Assistenzsysteme (AAL) auf Smart-Home-Basis erleichtern. Der Bundesrat hat dazu am 15. Mai 2020 eine entspre­chen­de Entschließung gefasst. weiter lesen

DGNB-Tag der Nachhaltigkeit im September; Sustainability Challenge mit digitalem Event im Juni
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0807.php4
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat ihren Tag der Nachhaltigkeit auf den 21. September 2020 verschoben. Damit findet die Veranstaltung im Rahmen der World Green Building Week sowie der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit statt. weiter lesen

Belastung durch Ultrafeinstaub in Wohnungen hängt vor allem von den Bewohnern selber ab
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0806.php4
Einwohner deutscher Großstädte haben es zuallererst selbst in der Hand, die Konzentrationen ultrafeiner Aerosolpartikel in ihren Woh­nun­gen niedrig zu halten. Die Belastung in der Wohnung hängt nämlich nur zum Teil von der Außenluftqualität ab. weiter lesen

DBU und Mittelstand 4.0 kooperieren: Digitalisierung im Umwelt- und Kulturgüterschutz
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0805.php4
Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) und das Mittelstand 4.0-Kom­pe­tenzzentrum Planen und Bauen wollen Wissen und Erfahrungen aus­tau­schen, um die Potenziale der Digitalisierung im Umwelt- und Kul­tur­gü­ter­schutz zu evaluieren und besser auszuschöpfen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE