Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 24.05.2020

Arbeitsmarkt für Fachkräfte um ein Drittel eingebrochen

Die Corona-Krise hinterlässt auf dem Arbeitsmarkt für Fachkräfte erwartungsgemäß tiefe Spuren. In Summe fiel der Stellenmarkt für Fachkräfte zwischen Januar und April 2020 um ein Drittel geringer aus. Je nach Branche und Kompetenzfeld der Spezialisten ist die Nachfrage unterschiedlich stark gesunken. Dies zeigt eine Sonderauswertung des Hays-Fachkräfte-Index für die ersten vier Monate des Jahres 2020. Zu diesem Zweck wurde der Monat Januar als Referenzwert 100 genommen. (Hays ist ein welt­weit führender Personaldienstleister für die Rekrutierung von hoch qualifizierten Spe­zia­lis­ten.)

Zu den Branchen, in denen die Nachfrage nach Fachkräften moderater gesunken ist, zählt der öffentliche Sektor. Hier sank die Zahl der Stellenanzeigen zwischen Januar und April 2020 „nur“ um elf Indexpunkte. Finanzdienstleister verzeichneten mit einem Minus von 21 Indexpunkten ebenfalls einen vergleichsweise geringeren Rückgang.

Fast um die Hälfte (-49 Indexpunkte) reduziert hat sich im gleichen Zeitraum dagegen die Zahl der Stellenangebote aus dem Handel. Auch im verarbeitenden Gewerbe fiel der Einbruch zwischen Januar und April 2020 mit -38 Indexpunkten sehr deutlich aus. In der IT-Industrie sank der Index ebenfalls um 35 Indexpunkte. Hier begann der Sinkflug allerdings von einem sehr hohen Stellen-Niveau bereits im Februar.

Bei den jeweiligen Fachkräftegruppen zeigt sich ebenfalls ein differenziertes Bild. Für Finance-Spezialisten liegt der Index im April 2020 um 43 Punkte geringer als im Januar. Die Nachfrage sank jedoch bereits in den Monaten Februar und März spürbar. Sales- und Marketing-Fachkräfte hatten bei einem Minus von 47 Indexpunkten noch schlechtere Karten. Etwas weniger dramatisch zeigte sich die Nachfrage nach Ingenieuren und IT-Spezialisten. Für beide Berufsgruppen fiel der Index um 27 Punkte.

„Wie zu erwarten hat Corona den Stellenmarkt für Fachkräfte aufgrund der unsicheren ökonomischen Lage deutlich nach unten gedrückt. Er ist jedoch nicht so dramatisch eingebrochen, wie wir befürchtet hatten. Wann die Tendenz wieder nach oben zeigt, lässt sich derzeit seriös nicht sagen. Unternehmen stellen nun vieles auf den Prüfstand, darunter auch geplante Stellen“, so Dirk Hahn, Vorstandsvorsitzender der Hays AG.

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung der index Internet und Mediaforschung GmbH für Hays. Einbezogen werden Stellenanzeigen der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, der Tageszeitungen und des Business-Netz­werks XING. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2015. Für diese Sonder­aus­wer­tung im Rahmen der Corona-Krise bildet jedoch die Anzahl der Stellenanzeigen für den Januar 2020 den Referenzwert von 100.

Baulinks-Beiträge vom 22. Mai 2020

Erster GAEB-zertifizierter GAEB-Konverter: MWM-Primo erhält Zertifizierung als „Textersteller“
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0051.php4
Die MWM Software & Beratung GmbH verfolgt seit Jahren das Ziel, stets GAEB-gerechte Anwendungen zu entwickeln - und sich dies auch vom Bundesverband Bausoftware (BVBS) zertifizieren zu lassen. weiter lesen

Softtechs grafische Mengenermittlung GRAVA mit optimiertem Datenaustausch
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0050.php4
BIM hin oder her: Immer noch liegt die Mehrzahl der Planungs­unter­la­gen in Papierform, als „dumme“ CAD-Datei oder im PDF-Format vor. Um daraus möglichst einfach nachvollziehbare Mengen für Angebote und Kalkulationen ermitteln zu können, wurde im Umfeld der AVA-Soft­ware Avanti die Software GRAVA entwickelt. weiter lesen

123erfasst kann mit der Dreimonatsregel beim Verpflegungsmehraufwand jonglieren
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0049.php4
Arbeiten gewerbliche Mitarbeiter auf einer auswärtigen Baustelle, so kön­nen sie den Verpflegungsmehraufwand steuermindernd geltend machen - Voraussetzung ist allerdings, dass sie nicht mehr als drei Monate auf der­sel­ben Baustelle arbeiten. weiter lesen

Allplan verbessert Zusammenarbeit bei BIM-Projekten via Bimplus
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0048.php4
Allplan hat seine openBIM-Plattform Bimplus mit einigen Verbes­se­run­gen und neuen Funktionen versehen. Dazu zählen Kollisionserkennung mit benutzerdefinierten Filtern, Modellzugriffskontrolle mit Rechten und Rollen sowie eine  Benutzerverwaltung mit Gruppen. weiter lesen

Mitgliederversammlung der ARGE Neue Medien erstmals online
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0047.php4
Wegen der Corona-Krise fand die ordentliche Mitgliederversammlung der ARGE Neue Medien der deutschen SHK-Industrie erstmals online statt. Das galt auch für die turnusmäßigen Neuwahlen des Vorstandes. weiter lesen

Bestwert 2019: 400.000 Downloads bei BIMobjects von BIM-Dateien zu Ideal Standard-Produkten
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0046.php4
Ideal Standard wurde im Rahmen der BIMobject Awards 2020 als „am meis­ten heruntergeladene Marke“ ausgezeichnet. Demnach wurden 2019 welt­weit von Architekten knapp 400.000 BIM-Dateien zu Ideal Standard-Pro­duk­ten heruntergeladen. weiter lesen

Planen nach neuer Heizlast DIN EN 12831-1
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0045.php4
Im Beuth-Verlag sind jetzt die nationalen Ergänzungen zur neuen Heizlast als Technische Spezifikationen DIN/TS 12831-1 in Weißdruck-Ausgabe 2020-04 erschienen. Damit ist die neue Heizlast-DIN EN 12831-1 für alle Planungen verbindlich anzuwenden. weiter lesen

FRILO Release 2020-2 mit neuen Eurocodes für Österreich und Programmerweiterungen
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0044.php4
Tragwerksplanern steht die neueste Version der FRILO-Statik-Software zum Download zur Verfügung. Die Entwickler der Nemetschek-Tochter hat neben den neuen Eurocodes für Österreich u.a. ein neues Pro­gramm für die Berechnung von Dächern implementiert. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE