Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 17.06.2020

Steiferer Straßenbelag macht LKWs effizienter

(pte) Steifere Straßen würden helfen, LKWs effizienter zu machen und dadurch ihren CO2-Ausstoß zu senken. Zu dieser Erkenntnis kommen Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) im Rahmen einer theoretische Studie. Denn Schwer­fahr­zeuge erzeugen in heute üblichem Asphalt beim Darüberrollen eine winzige Vertiefung, und es kostet extra Energie, diese zu überwinden. Eine Änderung der Zusam­men­set­zung von Straßenbelägen könnte diesen Effekt reduzieren und damit auch die Ener­gie­ver­schwen­dung. Dazu wären beispielsweise winzige Mengen von Hightech-Materialien, wie bestimmte Kunstfasern oder Kohlenstoff-Nanoröhren, geeignet.

Winzige Dellen

„Wenn wir als Individuen über Straßenpflaster gehen, scheinen sie völlig steif. Sie reagieren nicht auf uns", sagt MIT-Materialforscher Randolph Kirchain. Doch für schwe­re LKWs gilt das nicht. Wenn ein 40-Tonner über die Straße rollt, verursacht sein Gewicht eine winzige Vertiefung in der Oberfläche. Der LKW fährt dadurch quasi immer ein klein wenig bergauf - und muss eben deshalb etwas zusätzliche Energie auf­wen­den. Straßenbeläge, die steifer sind und somit eben das möglichst verhindern, könnten also Treibstoffeffizienz und somit den CO2-Fußabdruck des Schwerverkehrs senken.

Das wäre der Studie zufolge mit relativ geringen Kosten machbar. Eine Möglichkeit ist, Asphalt etwa ein Promille günstiger Kunstfasern oder Kohlenstoff-Nanoröhren beizu­men­gen, um die Steifigkeit dramatisch zu erhöhen. Wenn es vor Ort hochwertige Rohstoffe gibt, könnte auch einfach die Qualität des Asphalts durch Mischungen mit mehr Gestein der richtigen Körnung und weniger Bindemittel gesteigert werden. Auch betonen die Forscher, dass teurere Betonoberflächen von vornherein fester sind und weniger auf Hitze regieren, also gerade in wärmerem Klima das bessere Material für effizient befahrbare Straßen sind.

Kleiner Effekt, große Wirkung

Der Effekt, den steifere Straßen auf die Treibstoffeffizienz hätten, ist zwar zunächst ebenso winzig wie die Vertiefung im Belag, die rollende LKWs verursachen. Allerdings summiert sich das aufgrund der schieren Menge an Schwerverkehr auf stattliche Größen. Allein in den USA könnten der Analyse zufolge in den nächsten 50 Jahren 440 Megatonnen an Treibhausgasen eingespart werden, wenn jedes Jahr zehn Prozent der Straßenoberflächen verbessert würden. Das wären immerhin 0,5 Prozent des Ausstoßes im gesamten Transportsektor.

Baulinks-Beiträge vom 16. Juni 2020

Gretsch-Unitas cancelt Teilnahme an der BAU 2021
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1040.php4
Julius von Resch, Geschäftsführer der Gretsch-Unitas-Gruppe, erklärte am 16.6.: „Ich gehe davon aus, dass eine normale BAU mit vielen inter­na­tio­na­len Besuchern auch im Januar 2021 noch nicht möglich sein wird.“ weiter lesen

„Alucobond by tesa“: Das Ankleben von Fassadentafeln mit derzeit noch Zulassung im Einzelfall
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1039.php4
Das Ankleben von Fassadenelementen an die Unterkonstruktion ist in Deutschland noch nicht sehr populär. Vorbehalte resultieren aus der Erfah­rung, dass viele Kunststoffe unter jahrelanger Einwirkung von Umwelteinflüssen und UV-Licht altern und brüchig werden. weiter lesen

Erweiterte Zulassung für Nietbefestigung von HardiePanel auf Alu-Unterkonstruktion
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1038.php4
Mit Erteilung einer Allgemeinen Bauartgenehmigung durch das DIBt kön­nen witterungsbeständige HardiePanel-Fassadenbekleidungen nunmehr auch auf Alu-Unterkonstruktion genietet werden - ergänzend zur Ver­schraubung. weiter lesen

Ein Denkmal dem Übersetzer von Homers Ilias und Odyssee
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1037.php4
In dem kleinen Penzlin ist das Johann Heinrich Voß Haus fertiggestellt wor­den. Das denkmalgeschützte Fachwerkhaus von 1750, in dem einst der Dichter und Übersetzer Johann Heinrich Voß zur Schule ging, wurde be­hut­sam saniert und um einen Neubau erweitert. weiter lesen

Neustart mit Schiefer: Verwandlung einer alten Hauptschule in ein „Quartier der Generationen“
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1036.php4
Als in Meinerzhagen 1955 ein neues Wohngebiet entstanden ist, wurde auch eine neue Schule bestehend aus zwei Gebäuden gebaut. Viele Jahre lang hat sie Kindern den Weg ins Leben erleichtert; inzwischen hat die Alte Gemeinschafts-Hauptschule aber ausgedient. weiter lesen

Bundesverband Gebäudegrün startet DBU-geförderte Dialogreihe mit Städten und Kommunen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1035.php4
BuGG und DBU wollen mit dem „Städtedialog Gebäudegrün“ einen regel­mäßigen Erfahrungsaustausch etablieren. Zunächst startet das Projekt in Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hannover, Leipzig, München und Stuttgart. weiter lesen

GaLaBau in gewohnter Form für 2020 abgesagt; Alternativkonzept in Arbeit
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1034.php4
Die NürnbergMesse hat in Abstimmung mit dem Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) entschieden, die GaLaBau 2020 nicht wie eigentlich geplant durchzuführen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE