Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 21.08.2020

Erdüberlastungstag am 22. August

Mit dem Erdüberlastungstag wird alljährlich auf den zu hohen Verbrauch natürlicher Ressourcen hingewiesen. Laut Berechnungen des Global Footprint Networks sind an diesem Tag alle Ressourcen verbraucht, die die Erde innerhalb eines Jahres wieder­her­stel­len kann. 2020 fällt der Earth Overshoot Day „erst“ auf den 22. August.

Wegen der Corona-Krise ist der Verbrauch von Ressourcenin diesem Jahr zwar gesun­ken. Für 2021 rechnen die Experten vom Global Footprint Network aber wieder mit einem früheren Termin. Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr war der Earth-Over­shoot-Day am 29. Juli - siehe Bauletter vom 25.7.

Übrigens: Jeder einzelne Verbraucher kann mit vergleichsweise einfachen Mitteln weniger Ressourcen verbrauchen und gleichzeitig Geld sparen - daran erinnert aktuell die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online:
  1. Biogas, Ökostrom und Solarenergie nutzen:
    Mit Biogas lassen sich rund 1.500 kg CO2 pro Person und Jahr vermeiden, mit Ökostrom rund 590 kg. Zum Vergleich: Pro Person wird in Deutschland mit etwa 9.600 kg CO2 gerechnet. Für Hauseigentümer bietet sich außerdem Solarstrom an: Eine durchschnittliche Anlage vermeidet etwa 1.200 kg CO2.
  2. Richtig lüften und effizienter heizen:
    Richtiges Lüften und Helferlein wie smarte Thermostate sorgen im Schnitt für etwa 340 kg weniger CO2.
  3. Warmwasser sparen:
    Wer mit z.B. Durchflussbegrenzern und Sparduschköpfen Warmwasser spart, profitiert doppelt: Weniger Ausgaben für Wasser und für Energie. So können im Schnitt 210 kg CO2 vermieden werden.
  4. Weniger Tierprodukte kaufen:
    Der Ressourcenverbrauch und die CO-Emissionen durch Ernährung sind größer als die meisten Verbraucher denken. Schon eine kleine Umstellung auf weniger Fleisch verbessert die Bilanz deutlich. Sich vegetarisch zu ernähren bringt naturgemäß noch mehr, vegan am meisten. Mit einer ressourcenschonenden Ernährung fallen im Schnitt 470 bis 1.010 kg weniger CO2 an.
  5. Flugreisen und Verbrenner vermeiden:
    Pro gestrichener Flugreise und Person sind im Schnitt 320 bis 3.650 kg CO2 weniger möglich. Der Wechsel vom Verbrenner zum Elektroauto kann ebenfalls zu den wirksamsten Schritten zählen; vor allem wenn Ökostrom genutzt wird.

Baulinks-Beiträge vom 20. August 2020

Erste ökobilanzierte Elektroinstallationsrohre von Fränkische
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1430.php4
Fränkische hat für seine Kunststoff-Wellrohre FBY-EL-F co2ntrol und FFKuS-EM-F-105 co2ntrol vom IBU zwei EPDs erstellen lassen. Sie bescheinigen den co2ntrol-Varianten die Reduzierung fossiler Rohstoffe um bis zu 60% und eine CO₂-Einsparung von bis zu 47%. weiter lesen

Theben erhält BSI-Zertifizierung für das Smart Meter Gateway (SMGW) Conexa 3.0 Performance
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1429.php4
Thebens Conexa 3.0 Performance hat die Common Criteria EAL 4+ Zer­ti­fi­zierung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik er­hal­ten. Die Zertifizierung belegt die sicherheitstechnische Eignung für den Ein­bau in intelligente Messsysteme. weiter lesen

Sonnen erster Speicherhersteller mit KNX-Zertifizierung
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1428.php4
SonnenBatterien ab der 8. Generation haben die technische Zer­ti­fi­zie­rung für den KNX-Standard erhalten. Das ermöglicht ein sek­to­ren­über­grei­fendes Energiemanagement und die abgestimmte Nutzung von erzeugenden, verbrauchenden und speichernden Ressourcen in einem Haushalt. weiter lesen

Wann sich ein Solarstromspeicher nicht lohnt...
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1427.php4
In Bremen hat sich ein junges Ehepaar mit zwei Kindern im Vor­schul­al­ter ein Eigenheim - Baujahr 1981 - „ gebraucht“ gekauft und dann schrittweise modernisiert sowie energetisch optimiert. Die Eltern sind Lehrer, unter­rich­ten vormittags an ihren jeweiligen Schulen und arbeiten nachmittags zuhause - bzw. im „Home-Office“. weiter lesen

Energiewendebauen: 320 Seiten Forschungserkenntnisse ... und als E-Book kostenlos!
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1426.php4
Vorstellung der zentralen Erkenntnisse und Ergebnisse der wissen­schaft­li­chen Begleitforschung zu laufenden, vom Bundesministerium für Wirt­schaft und Energie (BMWi) geförderten Projekten im Bereich „Energie in Gebäu­den und Quartieren“. weiter lesen

IG BAU erklärt Scheitern der Bau-Tarifverhandlungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1425.php4
Die IG BAU hat am 20. August das Scheitern der Tarifrunde für das Bau­haupt­gewerbe erklärt und zur Schlichtung aufgerufen. Zuvor waren die Verhandlungen nach drei ergebnislos verlaufenden Runden abgebrochen worden. weiter lesen

Erholung des Baugewerbes im Euroraum
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1424.php4
Im Juni 2020, in dem in vielen EU-Mitgliedstaaten die COVID-19-Ein­däm­mungs­maß­nah­men weiter gelockert wurden, stieg die sai­son­be­rei­nigte Pro­duk­tion im Baugewerbe gegenüber dem Mai 2020 laut ersten Schätzungen von Eurostat weiter an - konkret gegenüber dem Mai 2020 im Euro­raum um 4,0% und in der EU um 2,9%. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE