Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 17.11.2020

In 17,6 Mio. Haushalten lebte 2019 nur eine Person

Das Leben in Deutschland spielt sich im aktuellen „Lockdown Light“, der am 2. Novem­ber 2020 in Kraft trat, noch stärker als zuvor in Privathaushalten ab. Von den Kon­takt­beschränkungen außerhalb des eigenen Haushalts sind vor allem Alleinlebende be­trof­fen. Wie das Statistische Bundesamt jetzt mitgeteilt hat, wohnten 2019 rund 42% der Alleinlebenden in Großstädten ab 100.000 Einwohnern. Beinahe jede oder jeder dritte Alleinlebende (32%) lebte in kleinen Gemeinden unter 20.000 Einwohnern. In den mittelgroßen Gemeinden zwischen 20.000 und 100.000 Einwohnern lebte mit 26% gut jede oder jeder vierte Alleinlebende.

Die Menschen in Deutschland wohnen inzwischen häufiger allein als noch vor drei Jahrzehnten: Der Anteil der Einpersonenhaushalte erhöhte sich von 1991 bis 2019 von 34% auf 42%.

Insbesondere junge Männer und ältere Frauen leben allein

Mehr als jede fünfte Person (17,6 Mio. Menschen) lebte 2019 in einem Einper­so­nen­haus­halt. Dies war die häufigste Haushaltsform in Deutschland, noch vor den Zweipersonenhaushalten (13,8 Mio.). Dabei gibt es jedoch deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern:
  • Von den insgesamt knapp 8,5 Mio. allein wohnenden Männern war mehr als jeder Dritte (38%) zwischen 20 und 39 Jahre alt.
  • Bei den Frauen bildeten die 60- bis 79-Jährigen mit rund 34% die größte Gruppe der Alleinwohnenden.
  • Ab einem Alter von 80 Jahren ist die Zahl der Alleinwohnenden bei den Frauen fast vier Mal so hoch wie bei den Männern (1,9 Mio. Frauen, 0,5 Mio. Männer).
  • Unter anderem aufgrund der höheren Lebenserwartung von Frauen gibt es insgesamt mehr allein wohnende Frauen (rund 9 Millionen) als Männer (8,5 Millionen).
Von den Menschen in Einpersonenhaushalten sind ...
  • etwa die Hälfte (8,9 Mio.) ledig,
  • 4,2 Mio. verwitwet,
  • 3,3 Mio. geschieden und
  • 1,1 Mio. verheiratet, aber getrennt lebend.

Sehr wenige Generationshaushalte

Ein Zusammenleben junger Menschen unter 18 Jahren mit den zur Risikogruppe zählenden älteren Menschen ab 65 Jahren steht wegen der Gefahr einer Ansteckung mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 besonders im Fokus. Davon gab es im Jahr 2019 deutschlandweit 157.000 Haushalte. Das sind nur 0,4% der insgesamt 41,5 Mio. Haushalte in Deutschland.

Die Konstellation Jung und Alt unter einem Dach trifft man umso häufiger an, je mehr Personen in einem Haushalt leben. 2019 galt das vor allem für die 1,4 Mio. Haushalte, in denen fünf Personen und mehr wohnten: Jung und Alt lebten in 4,8% oder 69.000 dieser Haushalte unter einem Dach.

Die Kontaktbeschränkungen sehen derzeit vor, dass sich maximal zehn Personen aus bis zu zwei Haushalten treffen können. In Haushalten ab fünf Personen lebten 2019 in Deutschland insgesamt 7,7 Mio. Menschen. Mit einem Anteil von 41% waren diese zumeist in kleinen Gemeinden (unter 20.000 Einwohnern) ansässig. Die übrigen Haushalte ab fünf Personen verteilen sich fast gleichmäßig auf mittelgroße Gemeinden bis 100.000 Einwohner (28%) und urbane Räume ab 100 000 Einwohnern (30%).

Der Anteil der Haushalte, in denen fünf oder mehr Personen lebten, ging vom Jahr 1991 bis 2019 um 1,5 Prozentpunkte zurück (5% im Jahr 1991; 3,5 % im Jahr 2019).

Baulinks-Beiträge vom 16. November 2020

Zeichen stehen in der GaLaBau-Branche weiterhin auf „Grün“
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1855.php4
Bei der Herbst-Konjunkturumfrage 2020 des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) zeichnen die teilnehmenden Unter­neh­men ein weiteres Jahr in Folge ein grundsätzlich positives Bild von ihrer wirtschaftlichen Lage. weiter lesen

Kern-EPD für Dachbegrünungssystem „Lavendelheide“ von ZinCo
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1854.php4
ZinCo hat nun für das Dachbegrünungssystem „Lavendelheide“ eine EPD erstellen lassen, die auch bereits verifiziert und veröffentlicht wurde. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Kern-EPD. weiter lesen

Steildach in der Krise
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1853.php4
Nicht Corona, sondern eine sinkende Neubauquote und eine nach wie vor schlechte Auftragslage in der Sanierung sorgen auch 2020 für ein Umsatz­mi­nus bei Dachbaustoffen - so das Ergebnis einer aktuellen Marktstudie von Branchenradar.com. Demnach sinken die Her­stel­ler­er­löse um knapp 1% auf insgesamt 946 Mio. Euro. weiter lesen

Ziegelindustrie mit soliden Halbjahreszahlen - trotz Corona
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1852.php4
Die deutsche Ziegelindustrie zieht für das erste Halbjahr 2020 eine weit­ge­hend positive Bilanz. Laut Angaben des Statistischen Bun­des­am­tes wuchs die wertmäßige Produktion von Januar bis Juni 2020 bei Mauerziegeln ins­gesamt um 3,2%. weiter lesen

Pflasterklinker-Hersteller Kerawil meldet sich nach Insolvenz zurück
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1851.php4
Unter der neuen Firmierung „Kerawil Klinkerwerk GmbH“ will das Unter­neh­men aus Löhne seine Pflasterklinker zur Saison 2021 wieder an­bie­ten. Das Hauptaugenmerk liegt weiterhin auf dem deutschen Absatzmarkt und Kon­takten im europäischen Ausland. weiter lesen

Uzin Utz liegt nach drei Quartalen trotz Corona bei Umsatz und Ergebnis über Vorjahr
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1850.php4
Die Uzin Utz Group hat ihre positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung fortgesetzt: Der Umsatz stieg zum 30.9.2020 auf 286,5 Mio. Euro und lag damit 1,5% über dem Vorjahreswert. weiter lesen

Roto ambitioniert und zuversichtlich - zumal deutsche Dreh-/Kipp-Fenster die Welt beeindrucken
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1849.php4
Die vor einem Jahr abgegebene Prognose, dass es 2020 zu einem welt­wei­ten Konjunktureinbruch kommt, war ein „Volltreffer“. Darauf wies Dr. Eck­hard Keill während des 15. Internationalen Roto Fachpressetages hin - betonte aber gleichzeitig, dass „ich gerne danebengelegen hätte“. weiter lesen

WindowMaster seit Ende Oktober börsennotiert
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1848.php4
Um zukunftsorientierte Technologien und insbesondere die natürliche Lüf­tung weiter vorantreiben zu können, ist WindowMaster Ende Oktober an den Nasdaq First North Growth Market gegangen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE