Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 22.11.2020

Invisible Waste

Am Samstag, den 21. November, startet zum elften Mal die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV). Bis zum 29. November finden in ganz Deutschland über 1.000 Aktionen rund um das Thema Abfallvermeidung statt. In diesem Jahr steht die Woche unter dem Motto „Invisible Waste: Abfälle, die wir nicht sehen – schau genau hin!“. Aufgrund des gegenwärtigen Infektionsgeschehens werden viele Aktionen digital durchgeführt. Koordiniert wird die EWAV in Deutschland durch den Verband kommunaler Unternehmen (VKU).

Der Präsident des Umweltbundesamts Dirk Messner betont: „Die Europäische Woche der Abfallvermeidung soll uns dieses Jahr dazu animieren, hinter die Kulissen zu blicken, um Abfälle auch dort zu vermeiden, wo sie uns auf den ersten Blick verborgen bleiben. Zwar ist die Menge an Restmüll in Deutschland zuletzt zurückgegangen, jedoch fällt mehr Abfall in der Wertstoffsammlung an. Deswegen ist die Menge der Haushaltsabfälle im Vergleich zu 1985 um fast ein Viertel gestiegen. Die umweltschonende Antwort auf weiterhin steigenden Ressourcenverbrauch und immer mehr Abfall heißt Vermeidung.“

VKU-Vizepräsident Patrick Hasenkamp erinnert: „Abfälle entstehen auch dort, wo wir sie nicht auf den ersten Blick sehen, etwa bei der Produktion, beim Transport von Konsumgütern oder auch beim Online-Shopping, bei dem große Mengen von zusätzlichem Verpackungsmaterial anfallen. Ein anderes Beispiel ist Mikroplastik: Es befindet sich in vielen Kosmetikartikeln, kann sich als Faser beim Waschen synthetischer Kleidung herauslösen oder entsteht durch den Abrieb von Autoreifen. Durch Abwässer gelangt es schließlich zurück in die Natur und von dort aus sogar wieder auf den eigenen Teller! Es braucht daher einen verantwortungsvollen Konsum und eine sorgfältige Reflektion der Kaufentscheidungen:
  • Anstatt gleich ein neues Radio zu kaufen, könnte ich auch versuchen es zu reparieren.
  • Wozu eine eigene Bohrmaschine, wenn ich sie mir auch beim Nachbarn nebenan oder im Baumarkt ausleihen kann?
  • Warum nicht einmal den Unverpacktladen um die Ecke oder Food-Sharing ausprobieren?
  • Und was kann ich tun, um Mikroplastik zu vermeiden?
Auf Fragen wie diese muss jeder Einzelne von uns gute Antworten finden. Angebote für einen nachhaltigen Konsum sind vorhanden! Fragen Sie auch gern bei Ihrem kommunalen Entsorgungsbetrieb vor Ort nach: Viele halten nicht nur unsere Straßen sauber und entsorgen unsere Abfälle, sondern engagieren sich auch aktiv mit weiteren Angeboten zur Abfallvermeidung.“

Im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung organisieren deutschlandweit zahlreiche Akteure aus Kommunen, Wirtschaft, Bildung und Zivilgesellschaft Veranstaltungen und Aktionen wie Bildungsprogramme, Diskussionsrunden oder Ausstellungen. Die Aktionswoche richtet sich in besonderem Maße an Bildungs- und Kultureinrichtungen, Vereine, Behörden, Unternehmen und Privatpersonen, die in ihrer Arbeit einen Fokus auf die Wissensvermittlung legen.

Die zentrale Auftaktveranstaltung findet am 23. November 2020 von 10:00 bis 12:30 Uhr online statt. Die Teilnahme daran ist kostenlos. Programm und Anmeldung unter vku-akademie.de/... 

Baulinks-Beiträge vom 20. November 2020

ORCA AVA mit neuen Schnittstellen und Ribbons
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0126.php4
Orca hat seiner AVA-Software u.a. zwei neue Datenaustauschformate eingepflanzt. Sie erlauben den Umgang mit GAEB XML 3.3-Dateien und BIM-LV-Containern nach DIN SPEC 91350. Für mehr Transparenz sorgt darüber hinaus das neue Ribbon „Projektbezüge“. weiter lesen

Standardwerk „Handbuch Projektsteuerung - Baumanagement“ in 6. Auflage erschienen
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0125.php4
Die Komplexität von Bauprojekten erfordert moderne Mana­ge­ment­methoden, um eine effiziente und erfolgreiche Pro­jekt­ab­wick­lung zu erzielen. Es gilt, Aktivitäten, Termine und Kosten vorausschauend zu planen, zu steuern und mit den Beteiligten abzustimmen. weiter lesen

Mobiles Baumanagement: PRO topic mit zeitsparenden Verbesserungen
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0124.php4
Die mobile Baumanagement-Software PRO topic wurde von Projekt PRO mit neuen Funktionen versehen. So können Architekten und Bauleiter jetzt beispielsweise beim Baustellenrundgang im Smartphone oder auf dem Tablet sofort Marker im Plan setzen. weiter lesen

Catenda verspricht mit Bimsync Arena „Ein BIM-Modell für alle“ - egal welche Software genutzt wird
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0123.php4
Das 2009 im norwegischen Bergen gegründete Unternehmen Catenda hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit „Bimsync Arena“ eine durch­gän­gi­ge und offene Plattform für die Zusammenarbeit an BIM-Projekten zu etablieren. weiter lesen

Fünf DFG-geförderte Forschungsverbünde starten Forschungsnetzwerk AdvanceAEC
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0122.php4
Das „Research Network for Advancing Architecture, Engineering and Construction“ (AdvanceAEC) will international Forscher zu­sam­men­brin­gen, um die Baubranche zukunftsfähig zu machen. weiter lesen

Visualisierungssoftware Lumion 11 nun u.a. auch mit fotorealistischer Axonometrie
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0121.php4
Die Version 11 von Lumion ist auf dem Markt. Mit der Visu­a­li­sie­rungs­soft­ware lassen sich nun auch Bauphasen animieren und Grundrisse, Ansichten sowie Parallelprojektionen mit einem bemerkenswerten Fotorealismus darstellen. weiter lesen

Erstes 3D-gedrucktes Haus Deutschlands bringt neue Herausforderungen für die Planungssoftware
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0120.php4
In Beckum entsteht ein Einfamilienhaus aus dem 3D-Drucker. Realisiert wird das Projekt von der Bauherrengemeinschaft Hous3Druck unter Be­tei­li­gung von Waldemar Korte. Sein Büro, Mense-Korte ingenieure+archi­tekten, hat das Haus mit Allplan geplant. weiter lesen

Autodesk erwirbt KI-Entwurfs-Spezialisten Spacemaker
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0119.php4
Autodesk hat eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Space­maker unterzeichnet. Spacemaker nutzt Cloud-basierte KI und gene­ra­ti­ves Design, um Architekten, Stadtplaner und Immobilienentwickler bei Entwurfsentscheidungen fundiert zu unterstützen. weiter lesen

EQT steigt mit einer Mehrheitsbeteiligung bei Thinkproject ein
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0118.php4
Der Investor EQT beteiligt sich beim SaaS-Anbieter Thinkproject und über­nimmt dazu Anteile von dem bisherigen Investor TA Associates sowie von Thomas Bachmaier, dem Thinkproject-Gründer. weiter lesen

BRZ Deutschland stellt Führungsmannschaft neu auf
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0117.php4
Die BRZ Deutschland GmbH mit Hauptsitz in Nürnberg stellt im Rahmen des laufenden Strategieprozesses ihr Führungsteam neu auf. Eine acht­köpfige Geschäftsleitung soll fortan den Bausoftware- und Orga­ni­sa­tions­spe­zialisten steuern. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE