Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 02.02.2021

Elektro-Hausgerätemarkt verzeichnete 2020 deutliches Plus

Nach einem verhaltenem Start im ersten und leichten Einbußen im zweiten Quartal konnte der deutsche Elektro-Hausgerätemarkt in der zweiten Jahreshälfte kräftig zulegen. Nach vorläufigen ZVEI-Berechnungen kletterte der inländische Gesamtumsatz mit Haushalt-Groß- und -Kleingeräten im Jahr 2020 auf knapp zehn Mrd. Euro - ein Plus von etwa elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Haushalt-Großgeräte kamen hier auf einen Anteil von ca. 6,3 Mrd. Euro (+9%), wobei alle Produktgruppen Zuwächse verzeichnen konnten. Besonders stark nachgefragt waren Gefriergeräte (+40%), große Kühl-/Gefrierkombinationen, Einbaubacköfen, Induktionskochfelder und Waschtrockner. Insgesamt wurden 2020 in Deutschland etwa 18,2 Millionen Haushalt-Großgeräte verkauft.

Noch deutlich stärker wuchs der Inlandsmarkt für Haushalt-Kleingeräte. Mit einem Herstellerumsatz von 3,6 Mrd. Euro verzeichnet die Branche hier ein Plus von etwa 15%. Luftreiniger, akkubetriebene Staubsauger, Kaffeevollautomaten, Küchenmaschinen und Geräte aus dem Segment Wellness und Beauty verkauften sich dabei überdurchschnittlich gut.

Der hohe Ersatzbedarf und die gute Baukonjunktur sind seit längerer Zeit starke Impulsgeber für den Hausgerätemarkt. Der Hauptgrund für die außergewöhnliche Entwicklung im Jahr 2020 liegt jedoch in der Umschichtung privater Ausgaben während der Corona-Pandemie. Die Menschen verbringen deutlich mehr Zeit zuhause und stellen höhere Ansprüche an ihre Wohnumgebung. Dazu gehört auch ein Upgrade der technischen Ausstattung, was insbesondere rund um die Themen Kochen und Lebensmittellagerung sichtbar wird. Auch der Aspekt Gesundheit spielt eine große Rolle.

Darüber hinaus prägen weitere stabile Trends den Markt: Verbraucher achten beim Kauf auf eine gehobene Ausstattung, komfortable Bedienung und hochwertiges Design. Auch smarte, vernetzbare Hausgeräte treffen zunehmend das Interesse der deutschen Verbraucher.

Auch im Auslandsgeschäft

... zeigt sich eine ähnliche Konjunkturentwicklung. Nach einem Rückgang von 3% im ersten Halbjahr 2020 erholte sich der Export von kleinen und großen Hausgeräten im weiteren Jahresverlauf deutlich. Hochgerechnet auf Basis der Zahlen des Statistischen Bundesamtes für den Zeitraum Januar bis November, wurden im Jahr 2020 Elektrohausgeräte im Wert von knapp 10 Mrd. Euro exportiert. Das entspricht einem Zuwachs von etwa 5%. Die Länder der EU sind mit einem Anteil von etwa 70% die größten Abnehmer. Deutschland gehört zusammen mit Polen und Italien zu den größten europäischen Produktionsländern von Hausgeräten.

Trotz des Basiseffekts aufgrund der sehr positiven Vorjahresergebnisse und der Corona-bedingt nur schwer kalkulierbaren weiteren Entwicklung des Konsumklimas erwartet die Branche im Jahr 2021 einen stabilen deutschen Hausgerätemarkt auf sehr hohem Niveau. Im Exportgeschäft wird ein Wachstum im mittleren einstelligen Bereich für möglich gehalten.

Baulinks-Beiträge vom  1. Februar 2021

Covestro erhält erste Lieferung von ISCC Plus-zertifiziertem Benzol für nachhaltig produziertes PUR
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0173.php4
Covestro hat am Standort Antwerpen eine erste Lieferung von 2.000 Ton­nen nachhaltigem Benzol von Total erhalten. Aus dem ISCC Plus-zer­ti­fi­zier­ten Rohstoff wird Anilin hergestellt, ein wichtiges chemisches Vorprodukt. weiter lesen

Armacell und smartMelamine kooperieren im Bereich Hochtemperatur-beständiger Vliese
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0172.php4
Armacell und smartMelamine, ein Joint Venture der deutschen TITK-Gruppe und des börsennotierten slowenischen Unternehmens Melamine d.d., haben eine Kooperationsvereinbarung bekanntgegeben. weiter lesen

Bauder investiert 30 Mio. Euro in neues Kunststoff-Dach­bahnen­werk
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0171.php4
Am 20. Januar 2021 war unter Teilnahme der Bürgermeisterin der Gemein­de Schwepnitz offizieller Baubeginn von Europas wohl moderns­ter Pro­duk­tions­anlage für PVC-Dachabdichtungsbahnen. weiter lesen

Fritz Stockinger verstärkt die Geschäftsleitung der Alwitra GmbH
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0170.php4
Fritz Stockinger hat als Vorsitzender der Geschäftsleitung gemeinsam mit Stefan Rehlinger und Jörg Hausmann die Firmenleitung der Alwitra GmbH übernommen. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Ver­trieb und Marketing sowie Business Development. weiter lesen

Stefan Gubi neuer Geschäftsführer bei Windhager
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0168.php4
Nach dem Ausscheiden von Manfred Faustmann im Dezember 2020 ist die Windhager-Führungsmannschaft nun wieder komplett: Stefan Gubi über­nahm mit Wirkung vom 18.1.2021 die Geschäftsführung der beiden Windhager Vertriebsgesellschaften Österreich und Deutschland. weiter lesen

Zehnder und das Sentinel Haus Institut starten Partnerschaft
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0169.php4
Zehnder kooperiert mit dem Sentinel Haus Institut (SHI), um neue Kon­zepte für gesunde Wohn- und Lebensräume zu entwickeln sowie neues Wissen für ein praxistaugliches und bezahlbares Gesundes Wohnen zu erarbeiten. weiter lesen

Hekatron sagt Feuertrutz und Präsenz-Veranstaltungen bis Mitte 2021 ab
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0167.php4
Hekatron Brandschutz hat für das erste Halbjahr 2021 alle Messe­be­tei­li­gun­gen und Kundenveranstaltungen abgesagt. Davon betroffen ist auch die Feuertrutz. Online-Weiterbildungen der Hekatron-Kundenakademie finden aber weiter statt. weiter lesen

Plakativ: Solar Landscape Deutschland 2021
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0166.php4
Solytic hat eine plakative Übersicht für den deutschen Solarmarkt ver­öf­fent­licht, der Akteure mit dem größten Impact und erfolgreichen Ge­schäftsmodellen zeigt. Dabei sind die 157 Unternehmen nur die Spitze des Eisbergs einer Industrie, die versucht, schmelzende Eisberge zu verhindern. weiter lesen

The smarter E Europe um 6 Wochen in den Juli verschoben
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0165.php4
Die in München stattfindende The smarter E Europe mit den vier Ener­gie­fach­messen Intersolar, ees, Power2Drive und EM-Power wurde um sechs Wochen in das zweite Halbjahr 2021 verschoben - konkret auf den 21. bis 23. Juli 2021. weiter lesen

SenseGuard GmbH: Lixil gliedert das Wassersicherheitsgeschäft Grohe Sense aus
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0164.php4
Lixil hat die Gründung einer neuen Business Unit bekannt gegeben: Die SenseGuard GmbH soll sich ab dem 14. Februar 2021 auf den Bereich Wassersicherheit konzentrieren und wird von Marc Dobro als Ge­schäfts­führer geleitet. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE