Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 22.07.2021

Unfallschutz für Hilfe bei Hochwasserkatastrophe?

Der Baggerfahrer, der den Abfluss der Steinbachtalsperre freischaufelte, ist einer von ihnen: Viele Unternehmen und Freiwillige aus der Bauwirtschaft leisteten Nothilfe in den ersten Stunden nach der Hochwasserkatastrophe in Deutschland. Und sie helfen jetzt, nach der Flut, bei der Beseitigung von Trümmern. Vor diesem Hintergrund informiert die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) aktuell darüber, wann und wie Helfer versichert sind.

Wer Hilfe leistet und versucht, andere aus einer Gefahr zu retten oder eine Gefahr für die Allgemeinheit abwendet, ist gesetzlich unfallversichert. Das gilt für alle Ersthelfer - ob bei Unfällen auf der Autobahn, bei Bränden oder bei Überschwemmungen, wie der aktuellen Hochwasserkatastrophe. Wer in Hochwassergebieten Hilfe geleistet hat und dabei selbst zu Schaden kam, kann sich an die Unfallkassen der jeweiligen Bundesländer wenden.

Seit die Fluten zurückgegangen sind, wird aufgeräumt. Dabei sind Bauunternehmen und Freiwillige mit Berufserfahrungen aus der Bauwirtschaft vielerorts im Einsatz. Wer beispielsweise freiwillig Schutt und Trümmer beseitigt, Wasser- und Energieleitungen repariert oder Zufahrtswege frei räumt, kann(!) als Helfer versichert sein. Die Unfallkassen der einzelnen Bundesländer entscheiden, wann und wie freiwillige Hilfeleistungen bei ihnen versichert sind.

Ein Versicherungsschutz über die BG BAU liegt vor, wenn der Bauunternehmer Tätigkeiten ihrer Beschäftigten anordnen und diese damit im Rahmen ihres Beschäftigungsverhältnisses tätig werden. Dabei gilt: Auch bei Aufräumarbeiten müssen Unfallverhütungs- und Arbeitsschutzvorschriften beachtet werden.

Baulinks-Beiträge vom 21. Juli 2021

„The Circle“ am Flughafen Zürich mit Gebäudetechnik von Siemens nachhaltig und sicher
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1108.php4
Mit „The Circle“ am Flughafen Zürich ist ein neuer Gebäudepark ent­standen, der auf einer Grundfläche von 30.000 m² Geschäfte und Gas­tro­no­mie, diverse Dienstleistungen, Hotellerie und ein Kon­gress­zen­trum unter einem Dach vereint. weiter lesen

Schneider Electric unterstützt Roca Group bei der Dekarbonisierung
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1107.php4
Schneider Electric hat die Aufgabe übernommen, für die Roca Group, ein weltweit agierendes Unternehmen im Bad- und Sanitärbereich, einen Fahrplan zur Dekarbonisierung zu definieren und eine einheitliche, globale Strategie in der Roca Group zu etablieren. weiter lesen

Monitoring im Freiburger „Rathaus im Stühlinger“ bestätigt energetische Zielsetzung
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1106.php4
Nach Fertigstellung des „Rathaus im Stühlinger“ 2017 hat das Fraun­ho­fer ISE das Gebäude in den ersten Betriebsjahren detailliert ver­mes­sen und analysiert: Demnach stimmen die Zielwerte aus der Planung und die tatsächlichen Verbrauchsdaten weitgehend überein. weiter lesen

Smartes Energiemanagement im Wohnbau mit flow von Hager
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1105.php4
Die Welt von morgen wird elektrisch. Die fortschreitende Haus­auto­ma­tion, die zunehmende E-Mobilität und der Umstieg auf elektrische Wär­me­tech­nik lassen den Strombedarf stetig steigen. Diese Entwicklung ebnet den Weg für neue Geschäftsfelder. weiter lesen

Energieeffizienzklassen A bis D auch für smarte Gebäude
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1104.php4
Das Energiespar-Potenzial eines smarten Gebäudes ist vielen nicht bewusst. Gleichwohl gibt es auch hier genormte Effizienzklassen (A bis D) - ähnlich wie bei Konsumgütern. Zur entsprechenden Kundenberatung gibt es Tools wie den Konfigurator AUTERAS. weiter lesen

VDI 6028 Blatt 1: Bewertung der nachhaltigen Qualität der TGA in Gebäuden
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1103.php4
Die nachhaltige Qualität von Gebäuden und deren Anlagen wird in Deutschland immer häufiger bewertet. Die neue VDI 6028 Blatt 1 legt dazu konkrete Bewertungskriterien für die Qualität der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) fest. weiter lesen

Erster Band aus der „Edition Bauen+“ mit dem Schwerpunkt Gebäudetechnik
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1102.php4
Dieses Fachbuch beinhaltet wesentliche Beiträge der Fachzeitschrift Bau­en+ aus dem Bereich Gebäudetechnik. Von einem überwiegend aus recy­celten Materialien gebauten Haus, über modernes Lehmmauerwerk bis hin zu Strategien für energieeffizientes, einfaches Bauen werden Projekte vorgestellt. weiter lesen

14. Forum Gebäudemanagement 2021 im September in Hannover und online
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1101.php4
Beim Forum Gebäudemanagement vom 13. bis 14. September 2021 geht es um eine praxisorientierte Betrachtung unterschiedlicher Stra­te­gien von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen im Gebäu­de­ma­na­ge­ment sowie das Schnittstellenmanagement zwischen den Akteuren. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE