Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 24.08.2021

Erhöhte Häuser halten Mosquitos fern

(pte) Inzwischen gibt es immer mehr Hinweise darauf, dass die Bauweise von Häusern das Ausmaß der Infektionen mit Malaria verringern kann. Da die meisten Moskitos nahe am Boden fliegen, fragte sich ein Forscherteam der Durham University, ob eine Erhöhung der Häuser es den Insekten erschweren würde, die Bewohner zu finden. Das Ergebnis: Ein Fußboden in drei Metern Höhe hilft ähnlich gut wie ein Moskitonetz - siehe auch vollständige Studie.

Höhenverstellbare Testhütten

Gemeinsam mit Experten der Royal Danish Academy - Architecture, Design and Conservationkonstruierte das Team in Gambia vier experimentelle Häuser. Die Höhe des Fußbodens wurde dort wöchentlich verändert. So fanden die Wissenschaftler heraus, dass die Anzahl der weiblichen Malariamücken, die sich in den Räumen ansammeln, mit zunehmender Höhe der Gebäude abnahm.


Quelle: Studie „The relationship between house height and mosquito house entry“

Hütten mit einem Fußboden drei Meter über dem Untergrund verfügten über 84% weniger Moskitos als jene auf Erdbodenniveau. Entspricht diese Reduktion einer ähnlichen Verringerung bei der Übertragung von Malaria, wäre sie mit jener eines mit Insektiziden behandelten Netzes vergleichbar. Denn damit kann eine Senkung der Übertragung zwischen 40 und 90% erreicht werden.

Die Gründe dafür, dass eine zunehmende Erhöhung der Hütten zu weniger Moskitos in den Räumen führt, sind zweierlei:
  1. Stechmücken haben sich dahingehend entwickelt, dass sie Nahrungsquellen - also Menschen - in Bodennähe finden.
  2. In größerer Höhe werden die Spuren des von den Menschen abgegebenen Kohlendioxids vom Wind rasch verteilt. So wird es für die Insekten schwieriger, einen Menschen zu finden, den sie stechen können.

Besser und gesünder wohnen

Diese Forschungsergebnisse haben auch praktische Auswirkungen für die wachsende Bevölkerung der Länder Afrikas südlich der Sahara. Die Bevölkerung wird sich hier zwischen 2019 und 2050 mehr als verdoppeln. 2062 dürfte die Region die weltweit am dichtesten bevölkerte sein. Gleichzeitig mit der steigenden Wachstumsrate hat es eine bisher noch nie dagewesene Verbesserung des Gebäudebestandes gegeben. Angesichts zusätzlicher 1,05 Mrd. Menschen bis zum Jahr 2050 hat es laut den Forschern noch nie einen besseren Zeitpunkt gegeben, die Wohnsituation gesünder zu gestalten - u.a. eben auch Moskito-sicherer.

Denn in Afrika treten rund 80% der Malariastiche im Inneren von Gebäuden auf. Das Verhindern des Eindringens der Moskitos ist also eine gute Möglichkeit, Menschen vor dieser häufig tödlichen Krankheit zu schützen. Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation gingen 2019 davon aus, dass in den Ländern südlich der Sahara 386.000 Menschen an Malaria gestorben sind. Großteils waren Kinder betroffen.

Baulinks-Beiträge vom 23. August 2021

Panasonic lobt erneut seine europaweiten PRO Awards aus
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1288.php4
Panasonic Heating & Cooling Solutions, einer der größten Anbieter von Heizungs- und Klimatechnik weltweit, hat die Bewerbungsphase für den 4. Europäischen PRO Award gestartet. weiter lesen

Sentinel Haus Institut empfiehlt Zehnders Lüftungsgerät ComfoAir Q600 ST Enthalpie für Schulen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1287.php4
Gute Luft im Klassenzimmer wird immer häufiger per Lüftungsgerät sichergestellt. Dabei sollte auch das Lüftungssystem selbst schad­stoff­arm sein. Vor diesem Hintergrund empfiehlt das Sentinel Haus Institut das ComfoAir Q600 ST Enthalpie von Zehnder. weiter lesen

CheckAER neu von Siegenia: Luftqualität deutlich in grün und rot
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1286.php4
Siegenias neuer Luftqualitätssensor CheckAER ist kompakt und deutlich in seiner Warnung, sobald die Raumluftqualität nachlässt. Der Sensor wurde konzipiert für die freistehende Nutzung auf einem Tisch wie auch für die Wandmontage. weiter lesen

Neuer KNX-Multisensor (u.a. Luftqualität, Temperatur, Helligkeit) von Steinel
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1285.php4
Als Mitglied der True Presence-Sensorfamilie liefert Steinels „Multi­sen­sor Aerosol KNX“ Daten zur Luftqualität sowie Helligkeits- und Tem­pe­ra­tur­werte eines Raumes. weiter lesen

Neuer Drehzahlsteller von Jung für Ventilatoren und Lüfter
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1284.php4
Jung hat einen neuen Unterputzeinsatz zur Regelung von Einphasen­mo­to­ren im Programm. Sie lassen sich per Tastendruck einschalten, worauf sie sch mit einem Softstart in Bewegung setzen. Über den Drehknopf kann dann die Drehzahl reguliert werden. weiter lesen

Studie bestätigt: Baumit Ionit wirkt auch gegen Aerosole in der Raumluft
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1283.php4
Mit Ionit hat Baumit zu Jahresbeginn 2021 ein Produktsystem ein­ge­führt, welches aktiv die Luft in Innenräumen reinigen und zudem die Luftfeuchte regulieren kann. Der Schlüssel dazu ist die Verwendung eines speziellen Rohstoffs, der dauerhaft Ionen bildet. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE