Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 21.01.2022

2021 wohl erneut kein Bevölkerungswachstum

Ende 2021 haben in Deutschland nach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes 83,2 Mio. Menschen gelebt und damit etwa so viele wie Ende 2020 und Ende 2019. Die Ursache für die stagnierende Bevölkerungszahl war 2021 die gestiegene Sterbefallzahl, die deutlich höher war als die Zahl der Geborenen. Die Lücke zwischen den Geburten und Sterbefällen konnte allerdings durch die gestiegene Nettozuwanderung geschlossen werden. 2020 war die Nettozuwanderung noch gesunken.

In den drei Jahrzehnten seit der deutschen Vereinigung war die Bevölkerung Deutschlands überwiegend gewachsen. Ausnahmen bildeten die Jahre 1998 sowie 2003 bis 2010. Das Bevölkerungswachstum hatte sich jedoch ausschließlich aus dem positiven Wanderungssaldo ergeben – also dadurch, dass mehr Menschen zugewandert als abgewandert waren. Ohne diese Wanderungsgewinne wäre die Bevölkerung bereits seit 1972 geschrumpft, da seither jedes Jahr mehr Menschen starben als geboren wurden.

Erste Schätzung: Mehr Geburten, Sterbefälle und Wanderungen als 2020

Die Zahl der Geburten und der Sterbefälle hat nach vorläufigen Daten 2021 gegenüber dem Vorjahr zugenommen. Ausgehend von den bereits vorliegenden Meldungen der Standesämter ist 2021 mit 775.000 bis 795.000 Geborenen und etwa 1,02 Mio. Gestorbenen zu rechnen. Zum Vergleich: Im Jahr 2020 wurden 773.144 Kinder geboren, und 985.572 Menschen sind gestorben. Der Saldo aus Zu- und Fortzügen wird für 2021 zwischen +270.000 und +320.000 Personen geschätzt (2020: +220.251). Unter den Herkunftsländern trugen - ausgehend von den Angaben für die Monate Januar bis Oktober 2021-  insbesondere Rumänien, Syrien und Afghanistan zu den Wanderungsgewinnen bei.

Baulinks-Beiträge vom 20. Januar 2022

VDI 4640 Blatt 1: Erdwärmepumpen planen und installieren
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0095.php4
Die Richtlinie VDI 4640 Blatt 1 stellt die Auslegung thermischer Anlagen zur Nutzung des Untergrunds nach dem neuesten Stand der Technik dar. Sie definiert und erläutert die Grundlagen zum Wärmefluss im Un­ter­grund und benennt die erforderlichen Genehmigungen. weiter lesen

Wärmepumpen effizienter und netzdienlicher betreiben - mit Algorithmen vom ZSW
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0094.php4
Für einen klimaneutralen Gebäudebestand gelten Wärmepumpen als eine Schlüsseltechnologie. Eine steigende Anzahl dieser zukunftsfähigen Heizsysteme könnte jedoch die Stromverteilnetze über Gebühr be­las­ten. weiter lesen

Neue Sequenzerbox von Kaut für Luft/Luft-Wärmepumpen-Kaskaden von Panasonic
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0093.php4
Angesichts der steigenden Nachfrage nach kaskadierten Luft/Wasser- und Luft/Luft-Wärmepumpen hat die Alfred Kaut GmbH ihre Sequen­zer­box weiterentwickelt. weiter lesen

App-Steuerung für neuere Wärmepumpen von Dimplex
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0092.php4
Glen Dimplex hat eine App entwickelt, mit der alle neueren Dimplex-Wär­me­pum­pen mit Touch Display über ein Smartphone oder Tablet ge­steu­ert werden können. Das Bedienkonzept der „Home App“ entspricht dem der Wärmepumpe. weiter lesen

MEFAs Gerätekonsole für höhere Lasten verstärkt
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0090.php4
Die neuen Gerätekonsolen von MEFA zeichnen sich gegenüber den Vor­gän­ger­mo­del­len durch eine erheblich höhere Belastbarkeit aus: Statt eines Kragarms mit 36x40x2er Profilen sind die Profile nun 45x45x2 mm stark. weiter lesen

Planungshilfe von Doyma zu Hauseinführungen für Wärmepumpen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0091.php4
In „Planungshilfe - Hauseinführungen für Wärmepumpen“ stellt Doyma nicht nur die Technik und die unterschiedlichen am Markt erhältlichen Sys­te­me vor­, sondern erläutert auch die Möglichkeiten zur morm­ge­rech­ten Abdichtung von Wärme­pum­pen­lei­tun­gen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)