Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 31.01.2022

Materialmangel in der Industrie etwas entschärft

Der Materialmangel in der deutschen Industrie hat sich im Januar etwas entspannt: „Nur noch“ 67,3% der Firmen berichteten über Engpässe und Probleme bei der Beschaffung von Vorprodukten und Rohstoffen. Im Dezember waren es noch 81,9% - siehe auch Baulinks-Beitrag vom 23.12.2021. Dies geht aus einer Umfrage des ifo Instituts hervor. „Trotz dieser Entwicklung bleiben viele Sorgenfalten bei den Unternehmen“, sagt aber der Leiter der ifo Umfragen, Klaus Wohlrabe. „Es ist noch nicht abzusehen, ob dies eine Trendwende ist.“

Weiterhin angespannt ist die Situation bei den Herstellern von elektrischen Ausrüstungen. Dort sank der Anteil nur leicht von 93,8% auf 89,6%. Ähnliches gilt für den Maschinenbau, wo 80,6% der Unternehmen von Problemen berichten - nach 91,0% im Dezember sowie für die Autoindustrie mit 77,9%, nach 92,9%. Die Hersteller von Bekleidung hingegen haben deutlich weniger Probleme mit ihrer Lieferkette als im Vormonat. Dort fiel der Wert von 87,0 auf 44,6%. Die Getränkehersteller berichten sogar nur noch zu 12% von Behinderungen. „Die leichte Entspannung gibt Unternehmen die Chance, ihre hohen Auftragsbestände abzuarbeiten und ihre Produktion zu steigern“, ergänzt Herr Wohlrabe.

Baulinks-Beiträge vom 30. Januar 2022

Keylens-Studie: „Perspektiven Bauzulieferindustrie 2022“
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0152.php4
Eine Coronakrise, Lieferengpässe, Preissteigerungen, Inflation und eine scharfe gesellschaftliche Debatte über die Pandemiebekämpfung ... all das zeigt, wie volatil die globalisierten wirtschaftlichen Strukturen sind und wie fragil unsere Solidargemeinschaft ist. weiter lesen

Elektro- und Digitalindustrie blickt optimistisch ins Jahr 2022
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0151.php4
Das Jahr 2021 war für die Elektro- und Digitalindustrie insgesamt sehr erfolgreich. „Als eine von wenigen Branchen ist es gelungen, die Ver­lus­te aus dem Vorjahr mehr als nur wettzumachen“, bewertete ZVEI-Präsident Dr. Gunther Kegel am 24.1.2022 die positive Entwicklung. weiter lesen

Grohe konkretisiert Vertriebsstrategie: Alles für alle war gestern
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0150.php4
Mit einer überarbeiteten Vertriebsstrategie will Grohe seine Produkt­sor­ti­mente an die verschiedenen Zielgruppen im Markt anpassen. Dadurch ergibt sich eine klare Unterscheidung und Abgrenzung der Pro­dukt­port­fo­lios. weiter lesen

Roto sagt Teilnahme an der verschobenen Fensterbau Frontale 2022 ab
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0149.php4
Marcus Sander, CEO der Roto Frank Fenster- und Türtechnologie GmbH (FTT), informierte am 27.1. über eine Unternehmensentscheidung, die ihm nach eigener Aussage „auch persönlich schwergefallen ist.“ weiter lesen

Update: Frühjahrsmessen 2022 ohne Veka und Gealan, das betrifft auch die Fensterbau Frontale im Juli
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1819.php4
Veka und Gealan verzichten im Frühjahr 2022 auf die Teilnahme an inter­na­tio­na­len Messeveranstaltungen. Auch nach der Verschiebung der Fensterbau Frontale in den Juli 2022 bleiben die beiden Unternehmen bei ihrer Absage. weiter lesen

Werkbank IT GmbH gehört jetzt zu Drees & Sommer
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0148.php4
Seit Anfang Januar 2022 gehört das IT-Unternehmen „Die Werkbank IT GmbH“ als 100-prozentige Beteiligung zu Drees & Sommer. Das inter­na­tional tätige Immobilienberatungs- und Planungsunternehmen baut damit seine digitale Kompetenz weiter aus. weiter lesen

Chekker: Schöck und Robotic Eyes wollen Betonfertigteilwerke mit AR und AI digitalisieren
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0147.php4
Schöck beginnt das Jahr mit einem weiteren Meilenstein in Richtung Digi­ta­li­sie­rung im Baubereich. Gemeinsam mit Robotic Eyes wur­de ein System für die automatisierte Produktions- und Qualitätssicherung bei der Herstellung von Betonfertigteilen entwickelt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)