Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 02.03.2022

2021 Erzeugerpreise für Rohholz 14,8% höher als 2020

Die Erzeugerpreise für Produkte des Holzeinschlags in Deutschland sind im Jahresdurchschnitt 2021 insgesamt um 14,8% gegenüber 2020 gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitgeteilt hat, ist dies der erste Preisanstieg für Rohholz aus den Staatsforsten seit 2014 (korrigiert: In der ersten Version des Texte stand „2015“). Die Preissteigerung ist zum einen auf die erhöhte Nachfrage nach Bauholz zurückzuführen, was sich auch in den Preisen für Rohholz niederschlägt. Zum anderen wurde vermehrt Schnittholz exportiert, beispielsweise in die Vereinigten Staaten von Amerika.

Stammholz: Deutliche Preisanstiege bei Nadelbäumen, vor allem bei Fichten

Besonders stark stiegen die Preise für Stammholz und Stammholzabschnitte der Nadelbäume: Fichtenholz verteuerte sich binnen eines Jahres um 26,2%. Dies ist der stärkste Anstieg seit 1993. Im Vorjahr führten die anhaltende Trockenheit und damit verbundener Schädlingsbefall zu einer verminderten Qualität und damit zu vergleichsweise geringen Preisen. Der Schadholzeinschlag aufgrund von Insektenschäden machte 2020 noch mehr als die Hälfte (53,8%) des gesamten Holzeinschlags aus. Die vom Borkenkäfer stark geschädigte Fichte war am stärksten betroffen. 2021 kam dagegen der vermehrte Regen den Bäumen zugute, sodass sich die Bestände erholten und qualitativ besseres Holz erzeugt wurde. Außerdem wurde der Fichteneinschlag bis zum 30. September 2021 gesetzlich begrenzt, was zu einem geringeren Angebot führte.

Kiefern verteuerten sich mit 9,4% innerhalb eines Jahres nicht ganz so stark wie Fichten. Die Preise für Laubbäume sind im Zeitraum von 2020 auf 2021 mit +1,4% bei der Eiche und +2,1% bei der Buche nur moderat gestiegen.

Preise für Industrieholz um 7,2% gestiegen, für Energieholz um 6,3%

Preissteigerungen zeigten sich auch beim Industrieholz. Dieses in der Regel weniger hochwertige Holz wird nach dem Fällen nicht als Voll- oder Abschnittsholz verwendet, sondern weiterverarbeitet und beispielsweise für die Papierherstellung genutzt. Hier stiegen die Preise um 7,2%. Besonders stark erhöhten sich auch hier die Preise für Nadelhölzer (+13,0%).

Die Preise für Energieholz, das als Rohholz für die energetische Nutzung dient, stiegen 2021 im Vergleich zu 2020 um 6,3%. Hier führten vor allem die noch deutlich höheren Preise für andere Energieträger wie Öl und Gas zu einer verstärkten Nachfrage nach Energieholz. Zudem wird die Umrüstung auf Biomasseheizungen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) seit geraumer Zeit gefördert, wodurch die Nachfrage ebenfalls stieg. Den geringsten Preisanstieg gab es beim Brennholz mit 3,6% binnen eines Jahres.

Baulinks-Beiträge vom 1. März 2022

Webinar am 10. März 2022 zur optimalen Zusammenarbeit im OPEN-BIM-Projekt
https://www.baulinks.de/bausoftware/2022/0028.php4
Ein gemeinsames Webinar zum reibungslosen Datenaustausch in OPEN-BIM-Projekten veranstalten ALLPLAN, Graphisoft Building Systems (ehe­mals Data Design System) und ORCA am 10. März 2022 um 10:00 Uhr. weiter lesen

Deutscher Ingenieurbaupreis 2022 ausgelobt
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0318.php4
Bundesbauministerin Klara Geywitz und der Präsident der Bundes­in­ge­nieur­kam­mer, Heinrich Bökamp, haben den Startschuss zur Auslobung des Deutschen Ingenieurbaupreises 2022 gegeben. Die Auslobung selbst und die Durchführung des Preises nimmt das Bundesamt für Bau­we­sen und Raumordnung (BBR) vor. weiter lesen

12. Rosenheimer Tür- und Tortage am 18. und 19. Mai in Rosenheim
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0317.php4
Auch die Tür- und Torbranche erwartet arbeitsreiche Zeiten, denn in den nächsten Jahren ist mit einer hohen Nachfrage nach neuen Woh­nun­gen sowie nach energetischen Sanierungen und Modernisierungen des Gebäudebestands zu rechnen. weiter lesen

15. Sächsische Radontage: Fachtagung zum radonsicheren Bauen im April doch rein online
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0316.php4
In Anbetracht der aktuellen pandemischen Situation haben sich die Ver­an­stalter der 15. Sächsischen Radontage - anders als zunächst ge­plant - ent­schieden, die Veranstaltung als zweitägige Online-Konferenz durch­zu­füh­ren. weiter lesen

Ausblick auf die FeuerTrutz im Juni 2022
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0315.php4
Im Juni ist es wieder soweit: Die internationale Fachmesse FeuerTrutz mit begleitendem Kongress für vorbeugenden Brandschutz will die Branche - nun wieder turnusgemäß - am 29. und 30. Juni 2022 im Mes­se­zen­trum Nürnberg versammeln. weiter lesen

Brandschutz Kompakt 2022/2023 mit Adressen, Bautabellen und Vorschriften
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0314.php4
„Brandschutz Kompakt 2022/2023“ ist ein praktisches Nachschlagewerk für den vorbeugenden Brandschutz. Das handliche Taschenbuch bietet eine kompakte und lesefreundliche Zusammenfassung der wichtigsten Fachinformationen, die Planer und Ausführende im vorbeugenden Brandschutz ständig griffbereit haben sollten. weiter lesen

Großbrand Essen: Erste Analyse vom Energieinstitut Hessen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0313.php4
Zu dem Essener Großbrand am 21.2.2022 eines viergeschossigen Mehr­fa­mi­lien­hauses in der Bargmannstrasse gab/gibt es wieder Mut­ma­ßun­gen in Richtung einer maßgeblichen Brandbeteiligung von Fassaden­dämm­stof­fen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)