Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 24.04.2022

Insekten transportieren Pestizide von Gewässer an Land

Zuckmücken sind die winzigen Fliegen, die sich in dunklen Schwärmen in der warmen Luft an Seen und Bächen zusammenfinden - aber zu den nicht stechenden Arten gehören. Sie leben zunächst als Larven im Wasser. Nun haben Forscher der Universität Koblenz-Landau in der internationalen Fachzeitschrift „Environmental Science and Technology“ der American Chemical Society berichtet, dass die Larven der Zuckmücken Pestizide in sich ansammeln und diese mit ihrer Umwandlung in ein fliegendes Insekt mit an Land transportieren können. Tiere, welche die umherfliegenden Mücken dann fressen, könnten folglich täglich kleine Mengen dieser Pestizide aufnehmen.

Zur Erinnerung: Um die Produktion von Nutzpflanzen zu erhöhen, setzt man in der Landwirtschaft, Pestizidgemische ein. Ein Teil dieser Verbindungen gelangt von der Anbaufläche in nahegelegene Gewässer und setzt die unter Wasser lebenden Tiere einer bunten Mischung von Schadstoffen aus. Zuckmücken verbringen ihr Larvenstadium auf dem Grund von Gewässern und tummeln sich im Sediment. Nach ihrer Metamorphose schlüpfen die erwachsenen Mücken jedoch aus dem Wasser und fliegen ans Ufer und landeinwärts und bilden dort eine wichtige Nahrungsquelle für andere Insekten, Spinnen, Frösche, Vögel und Fledermäuse.


Adulte Zuckm√ľcken (links M√§nnchen, rechts Weibchen).
Foto: Alexis P. Roodt / Uni Koblenz-Landau

Für einige ältere, nicht mehr zugelassene Pestizide wurde dieser Transportweg an Land bereits belegt. Ob nun Zuckmücken auch die heute in der Landwirtschaft gebräuchlichen Pestizide bis ins Stadium der umherfliegenden Insekten bei sich tragen, wurde bisher nicht untersucht. Also gingen die Landauer Umweltwissenschaftler Alexis Roodt, Ralf Schulz und Kollegen im DFG-Graduiertenkolleg SystemLink den Spuren von Pestiziden im gesamten Lebenszyklus der Zuckmücke nach und schätzten dabei auch ein, ob die Insekten diese Stoffe an ihre Fressfeinde weitergeben könnten.

Die Forscher setzten Zuckmückenlarven in Behälter gefüllt mit Sediment, Wasser und einer Mischung aus neun Pestiziden. Die Larven nahmen alle in der Studie eingesetzten Fungizide und Herbizide auf. und ein geringer Teil davon fand sich auch in den aus den Larven schlüpfenden fliegenden Insekten wieder. Die Konzentrationen des z.B. in Raps, Weinbau, Gemüse oder Obst eingesetzten Herbizids Propyzamid waren in den Larven und bei frisch geschlüpften Mücken sogar sehr ähnlich. Geschlüpfte weibliche Mücken enthielten höhere Konzentrationen der Pestizide verglichen mit ihren männlichen Artgenossen. Aber im Laufe der Zeit verringerten sich die Pestizidkonzentrationen in weiblichen Mücken, was die Forscher der Tatsache zuschreiben, dass die meisten der weiblichen Mücken Eier legen und damit die Verbindungen an die nächste Generation von Mücken weitergeben.

Abschließend schätzte das Team unter Zuhilfenahme von Daten aus anderen Studien, dass Vögel und Fledermäuse über ihre Nahrung aus umherfliegenden Mücken über längere Zeit Pestizide aufnehmen können und somit die Pestizide in Gewässern auch Tiere an Land negativ beeinflussen könnten.

Baulinks-Beiträge vom 22. April 2022

Hardie VL Plank-Fassadenplatten mit Nut- und Feder-System f√ľr die effiziente Montage
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0614.php4
Die Hardie VL Plank-Fassadenplatten von James Hardie sind mit einem speziellen Nut-Feder-System ausgestattet. Dadurch k√∂nnen die Fassa­den­plat­ten bei der Montage nahezu nahtlos ineinandergreifen, was die Montage messbar beschleunigen soll. weiter lesen

Deutsches Schifffahrtsmuseum eingekleidet in technisch modifiziertes Holz aus Norwegen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0613.php4
Über 2.300 m² Depotfläche bietet der neue, fast fensterlose Bau im Bremerhavener Fischereihafen, in dem die umfangreiche Sammlung des Deutschen Schifffahrtsmuseums (DSM) ein neues Zuhause gefunden hat. weiter lesen

Holzschindelfassaden mit kontrollierter Patina
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0612.php4
Geschindelte Fassaden verspr√ľhen einen ganz besonderen Charme: Sie wirken einerseits ruhig und harmonisch, aber andererseits auch leben­dig, zumal sich ihr Aussehen durch die Witterung und √ľber die Jahre ver√§ndert. weiter lesen

Bionische Fassadenfarbe mit Metalliceffekt: StoColor Dryonic M
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0611.php4
StoColor Dryonic M bietet ein zus√§tzliches Farbspektrum. Die bionische Farbe mit hohem Witterungsschutz und schneller R√ľcktrocknung nach Regen, Nebel und Tau enth√§lt neben besonders stabilen Farbpigmenten zus√§tzliche Metallicpigmente. weiter lesen

Luftreiningung mittels Outdoor-Kunst
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0610.php4
‚ÄěWenn wir keine Zukunft hinterlassen, haben wir umsonst gelebt.‚Äú Das ist die eindringliche Botschaft auf dem 1.200 m¬≤ gro√üen Kunstwerk in Cremona. Internationale K√ľnstler stellten sich der Aufgabe, die Wand an der S√ľdseite des Messegel√§ndes zu versch√∂nern und gleichzeitig Betrachter f√ľr Nachhaltigsziele zu sensibilisieren. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)