Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 03.06.2022

Abfallaufkommen 2020 leicht gesunken

Im Corona-Jahr 2020 sind in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen 414,0 Mio. Tonnen Abfälle entsorgt worden. Das waren 0,6% oder 2,5 Mio.Tonnen weniger als 2019. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich des Internationalen Tages der Umwelt am 5. Juni weiter mitgeteilt hat, blieb die Recyclingquote im vorvergangenen Jahr unverändert: Wie bereits 2019 wurden 70,1% aller Abfälle stofflich verwertet, also recycelt. Weitere 11,6% wurden energetisch verwertet - also beispielsweise in Müllheizkraftwerken verbrannt und für die Strom- und Wärmeerzeugung genutzt.

6,6% weniger „übrige Abfälle“ aus Produktion und Gewerbe als im Vorjahr

Die deutlichen Produktions- und Umsatzeinbrüche im Corona-Jahr 2020 dürften zum Rückgang der aus Produktion und Gewerbe stammenden Menge an „übrigen Abfällen“, zu denen Produktions- und Gewerbeabfälle unterschiedlichster Art zählen, um 6,6% oder 3,4 Mio. Tonnen beigetragen haben. Auch bei den „Bau- und Abbruchabfällen“ war mit 0,7% oder 1,5 Mio. Tonnen weniger Abfällen als 2019 ein mengenmäßig starker Rückgang zu verzeichnen. Die Entwicklung bei diesen beiden Abfallarten führten zum insgesamt rückläufigen Abfallaufkommen im Jahr 2020.

Demgegenüber stieg das Aufkommen an bereits in einer Abfallbehandlungsanlage behandelten sogenannten „Sekundärabfällen“ um 2,7% (+1,5 Mio. Tonnen). Das Abfallaufkommen aus der „Gewinnung und Behandlung von Bodenschätzen“ nahm um 1,6% zu (+0,45 Mio. Tonnen). Bei den „Siedlungsabfällen“, das sind Abfälle aus privaten Haushalten oder vergleichbaren Einrichtungen (zum Beispiel Arztpraxen, Kanzleien), kam es zu einem Zuwachs um 0,7% (+0,35 Mio. Tonnen).

Bau- und Abbruchabfälle machen mehr als die Hälfte des Abfallaufkommens aus

Die „Bau- und Abbruchabfälle“ machten im Jahr 2020 mit 55,4% (229,3 Mio. Tonnen) weiterhin den Großteil des gesamten Abfallaufkommens aus, gefolgt von...
  • den „Sekundärabfällen“ mit 13,9% (57,7 Mio. Tonnen),
  • den Siedlungsabfällen mit 12,3% (51,0 Mio. Tonnen),
  • den „übrigen Abfällen mit 11,4% (47,3 Mio. Tonnen) und
  • den Abfällen aus der „Gewinnung und Behandlung von Bodenschätzen“ mit 6,9% (28,6 Mio. Tonnen).

81,7% der Abfälle stofflich oder energetisch verwertet, Recyclingquote bei 70,1%

338,3 Mio. Tonnen Abfälle wurden im Jahr 2020 stofflich oder energetisch verwertet, das entspricht einer Verwertungsquote von 81,7% (2019: 81,6%; 2018: 81,1%). Stofflich verwertet wurden davon 290,2 Mio. Tonnen, die Recyclingquote lag damit wie im Jahr 2019 bei 70,1%, nachdem sie im Jahr 2018 bei 69,6% gelegen hatte. Auf Deponien entsorgt wurden 16,3% (67,5 Mio. Tonnen) aller Abfälle. Am geringsten war diese sogenannte Ablagerungsquote bei den Siedlungsabfällen mit 0,4%.

Baulinks-Beiträge vom 2. Juni 2022

Führende Anbieter von IoT-Plattformen für intelligente Gebäude
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0800.php4
Für seinen Green Quadrant Report „IoT Platforms For Smart Buildings 2022“ hat das Marktforschungsunternehmen Verdantix 17 der bekann­testen Gebäudetechnik-Anbieter unter die Lupe genommen. weiter lesen

Internationale Marktstudie: fast ⅔ der Profis integrieren KNX in ihre Smart Home-Projekte
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0799.php4
KNX bleibt mit großem Abstand zu anderen Kommunikationsprotokollen der beliebteste technische Standard für die Heim- und Gebäude­auto­ma­ti­sie­rung - zu diesem Ergebnis kam eine vom Fachmagazin Hiddenwires durch­ge­führ­te Branchen-Befragung. weiter lesen

BIM-Portal à la Esylux
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0798.php4
Esylux hat zu seinen Automations- und Lichtsystemen BIM-Daten online gestellt. Im hauseigenen BIM-Portal haben Fachplaner und Architekten Zu­griff auf alle 2D- und 3D-CAD-Produktdaten, aufgeteilt in Automation für Innen- und Außen­be­rei­che, Beleuchtung für Innen- und Außenbereiche sowie Zubehör. weiter lesen

Handbuch Smart Home der Stiftung Warentest
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0797.php4
Smarte Geräte im Trend. Ob Lichtsteuerung, Alarmanlagen oder ener­gie­spa­ren­de Thermostate. Viele Privatleute rüsten ihre eigenen vier Wände um oder planen, es zu tun. Das Handbuch Smart Home der Stif­tung Warentest greift diesen Trend auf und bietet sich als Begleiter in Sachen Haus­auto­ma­ti­sierung an. weiter lesen

Gira Nachhaltigkeitsbericht 2015 bis 2020
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0796.php4
Gesunkene Treibhausgasemissionen trotz deutlich gestiegener Produktion - dies ist eine der Entwicklungen, die Gira in seinem gerade er­schienenen Nachhaltigkeitsbericht dokumentiert. Der aktuelle Report informiert über die Leistungen des Technologieunternehmens in den Jah­ren 2015 bis 2020. weiter lesen

Sinn und Sinnlichkeit: Nächste JUNG-Architekturgespräche am 23.6.2022 in Düsseldorf
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0795.php4
Unter dem Motto „Sinn und Sinnlichkeit“ gastieren die JUNG-Archi­tek­tur­ge­sprä­che am 23. Juni im Düsseldorfer Künstlerverein Malkasten. Drei renommierte Architekturbüros sind eingeladen, Arbeiten vor­zu­stel­len, die sich durch sinnliche Ortsbezüge und einen emphatischen Umgang mit den Nutzern auszeichnen. weiter lesen

Mehr als die Hälfte der 2021 gebauten Wohngebäude heizt mit Wärmepumpen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0794.php4
In immer mehr neuen Wohngebäuden in Deutschland werden erneuer­ba­re Energien zum Heizen genutzt: Über zwei Drittel (70,7%) der im Jahr 2021 fertiggestellten Wohngebäude werden ganz oder teilweise mit erneue­r­ba­ren Energien beheizt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)