Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 14.11.2022

Stornos im Hochbau gehen etwas zurück

Die Stornierungswelle im Hochbau geht ein wenig zurück. Im Oktober zeigten sich 11,3% der Unternehmen betroffen, nach 13,2% im September. „Angesichts der oft kaum mehr kalkulierbaren Baukosten und rasch steigenden Bauzinsen werfen viele Bauherren das Handtuch, sie stellen Projekte zurück oder streichen sie ganz. Besonders im Wohnungsbau beobachten wir Auftragsstornierungen. Aber auch der gewerbliche Hochbau kämpft mit Absagen“, resümiert ifo Forscher Felix Leiss.

Im Wohnungsbau lag der Anteil der betroffenen Unternehmen bei 14,5%, nach 16,7% im Vormonat. Im gewerblichen Hochbau waren es 9,1% (11,1% im September) und im öffentlichen Hochbau 6,6% (7,2% im Vormonat). „Für die ersten Unternehmen wird die Situation bereits bedrohlich. 6,6 Prozent der Hochbaufirmen melden Finanzierungsschwierigkeiten. Im Oktober des Vorjahres hatte der Anteil nur bei 0,6 Prozent gelegen“, ergänzt Herr Leiss.

Die Erwartungen für das kommende halbe Jahr sind von Sorgen dominiert. Sie fielen auf -53,8 Punkte - das ist der tiefste Stand seit Beginn der Erhebung 1991. Die vorherrschenden Materialengpässe entspannten sich nur sehr langsam. 30,2% der Unternehmen klagten über Lieferengpässe, nach 32,1% im Vormonat. „Derweil dreht sich die Preisschraube am Bau infolge der Knappheiten und der hohen Energiekosten weiter. Sehr viele Betriebe planen weitere Preiserhöhungen in den kommenden Monaten“, ergänzt Herr Leiss - siehe letzte Info zu dem Thema: „Etwas weniger Unternehmen wollen ihre Preise erhöhen“ (Bauletter vom 28.10.2022)

Baulinks-Beiträge vom 14. November 2022

Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2023 zum 16. Mal vom bdla ausgelobt
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1617.php4
Ökologische, soziale und ökonomische Herausforderungen prägen unsere Zeit: fortschreitender Klimawandel, zunehmende Ressourcen­knapp­heit, massiver Verlust der Artenvielfalt. Damit werden auch an die Umwelt immer höhere Anforderungen gestellt. weiter lesen

Deutscher Holzbaupreis 2023 ausgelobt und mit insgesamt 20.000 Euro dotiert
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1616.php4
Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wohnen, Stadt­ent­wick­lung und Bauwesen (BMWSB) lobt Holzbau Deutschland - Bund Deutscher Zimmermeister im ZDB den Deutschen Holzbaupreis 2023 aus. weiter lesen

Bernhard Remmers Preis für Objekte in Budapest und München
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1615.php4
Am 3. und 4. November kamen über 120 Gäste aus Deutschland und dem europäischen Ausland in das neue Remmers-Kompetenzzentrum für Bauten- und Bodenschutz , um die Preisträger der Kategorien „National“ und „International“ zu würdigen. weiter lesen

Quay Quarter Tower in Sydney gewinnt mit Grauer Energie Internationalen Hochhaus Preis 2022/23
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1614.php4
Das Finale um den Internationalen Hochhaus Preis (IHP) 2022/23 ist entschieden: Der Büroturm Quay Quarter Tower in Sydney, Australien, vom Architekturbüro 3XN aus Kopenhagen gewinnt den Wettbewerb um das weltweit innovativste Hochhaus. weiter lesen

Die Architects' Darlings 2022 sind gefunden
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1613.php4
Die Verleihung der Architects' Darling Awards ist für die meisten Teil­neh­mer des jährlich stattfindenden „Celler Werktages“ sicherlich das Highlight dieses Branchentreffs der Heinze GmbH. Insgesamt wurden 24 Hersteller mit den Brand-Awards ausgezeichnet. Des Weiteren wur­den 13 Jury-Awards verliehen. weiter lesen

„Healthy Homes Barometer 2022“: Gesundes Wohnen – eine soziale Frage!
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1612.php4
Mehr Schimmelbefall in Wohnungen, mehr Atemwegserkrankungen, mehr gesellschaftliche Unzufriedenheit - die Auswirkungen der aktuellen Energiekrise dürften nach einer neuen Studie deutlich gravierender aus­fal­len als bislang angenommen. weiter lesen

Bericht vom Xella-Fachkolloquium: Wege zur Dekarbonisierung in der Baubranche
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1611.php4
Mehr als 100 Vertreter der internationalen Porenbeton- und Kalk­sand­stein-Industrie sowie aus Wissenschaft und Forschung kamen Mitte Oktober zum ersten wissenschaftlichen Fachkolloquium „Mineralisches Bauen in Zeiten des Klimawandels“ in Berlin zusammen. weiter lesen

Knauf Werktage 2023 in Düsseldorf, Stuttgart und Mainz
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1610.php4
Wie lassen sich die zentralen Bauaufgaben wie etwa bezahlbares Woh­nen bewältigen? Mit Fragen wie dieser wollen sich die Partner­unter­neh­men der Knauf Gruppe zum inzwischen 7. Mal im Rahmen der Knauf Werktage im Frühjahr 2023 befassen. weiter lesen

Gutes Geschäftsjahr für Elektroinstallationshersteller
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1609.php4
In den ersten neun Monaten dieses Jahres konnten die deutschen Her­steller von Elektroinstallationssystemen ein Umsatzplus von 9,5% ver­zeichnen. Zudem haben sich die Lieferketten in der Zwischenzeit etwas stabilisiert. weiter lesen

Neuerscheinung: Bauen im Bestand. Zwischen Tradition und Innovation
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1608.php4
Der Deutsche Architektur Verlag widmet sich in der Neu­er­schei­nung „Bauen im Bestand. Zwischen Tradition und Innovation.“ den Pers­pek­ti­ven und Potentialen des Baubestands. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex im Q3 2022: Anzeichen für Trendwende bei Immobilienpreisen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1607.php4
Zwar weisen die Immobilienpreise in Deutschland im dritten Quartal 2022 laut vdp-Immobilienpreisindex noch einen Anstieg um 4,7% gegenüber dem dritten Quartal 2021 auf - gegenüber dem zweiten Quartal 2022 sind sie jedoch um 1,0% gefallen. weiter lesen

Haushaltsgesetz 2023: Etat für Wohnen und Bauen deutlich aufgestockt
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1606.php4
Der Bundestag stimmt am 22.11.2022 über den Etat des Bundesminis­te­ri­ums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen ab. Der Ein­zel­plan 25 des Haushaltsgesetzes 2022 sieht Ausgaben von 7,33 Mrd. Euro (2022: 4,96 Mrd. Euro) vor. weiter lesen

dena-Gebäudereport 2023: 19,4 Mio. Wohngebäude mit 41 Mio. Wohneinheiten Anfang 2022
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1605.php4
Schon 2021 hat sich ein Aufwärtstrend beim Einbau von Wärmepumpen abgezeichnet. Das geht aus der neuen Ausgabe des Gebäudereports der Deutschen Energie-Agentur GmbH hervor, der Zahlen sowie Daten zum Gebäudebestand in Deutschland enthält. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)