Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 21.11.2022

Unternehmen geben Kosten verzögert weiter

Deutsche Unternehmen geben ihre gestiegenen Einkaufspreise langsam und unvollständig an ihre Kunden weiter. Das geht aus einer Umfrage des ifo Instituts hervor. Demnach haben die Firmen in den vergangenen Monaten ihre Einkaufspreise erst zu 34% durchgereicht. Bis April planen sie, auf 50% zu erhöhen. „Dies führt voraussichtlich zu weiterem Inflationsdruck bei den Verbraucherpreisen in den nächsten Monaten“, konstatiert ifo-Forscher Manuel Menkhoff. Eine schwache Nachfrage, Wettbewerbsdruck und langfristige Vertragslaufzeiten hemmen die Firmen nach ihren eigenen Angaben bei Preiserhöhungen.

Die Branchen unterscheiden sich erheblich: Am stärksten plant die Industrie höhere Einkaufspreise für Energie, Rohstoffe und Vormaterialien mit 68% durchzureichen, folgt vom Bau mit 66%. Im Handel sind es 53%, bei den Dienstleistern nur 36%. In der Industrie allein reicht die Spanne von 89% bei den Produzenten von Schuhen und Lederwaren bis zu 38% in der Getränkeherstellung.

Diese Unterschiede waren bereits in der Vergangenheit zu beobachten: In der Industrie ist dies zu 51% geschehen, auf dem Bau zu 39%, im Handel zu 38% und bei den Dienstleistern zu 21%.

Das ifo Institut hatte im Oktober 6.500 Unternehmen aus allen Branchen befragt.

Baulinks-Beiträge vom 20. November 2022

Version 2023 der DGNB-Zertifizierung kann bis zum 8. Januar 2023 kommentiert werden
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1651.php4
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat ihr Zer­ti­fi­zie­rungs­system für Neubauten grundlegend überarbeitet. Die Kriterien mit den angepassten Anforderungen wurden am 15. November ver­öf­fent­licht. weiter lesen

„Trendradar 2023“ von Wieselhuber & Partner für die Bau-/Bauzulieferindus­trie
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1650.php4
Auf einer Skala von 1 bis 10: Was sind die angesagten Themen im Be­reich Bau-/Bauzulieferindustrie im Jahr 2023? Welche Trends scheuchen die Player aus ihrer Komfortzone? Welchen „Impact“ haben sie auf die Branche? weiter lesen

CSP Glaskalender 2023 im Hosentaschenformat
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1649.php4
Auch der CLIMAplusSECURIT (CSP) Glaskalender 2023 bietet auf rund 240 Seiten gesammeltes Wissen zum Thema Glas. Das Nach­schla­ge­werk im Hosentaschenformat versteht sich als ideale Unterstützung im Alltag von Architekten, Planern und Verarbeitern. weiter lesen

Roto-Gruppe steigerte Gruppenumsatz und bleibt optimistisch
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1647.php4
„In den zwei Jahren seit Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass die Roto-Gruppe auch mit unbekannten und großen Her­aus­for­de­run­gen souverän umzugehen versteht,“ resümierte Dr. Eckhard Keill, Alleinvorstand der Roto Frank Holding AG, auf dem 17. Inter­na­tio­na­len Fachpressetag. weiter lesen

Deutsche Poroton-Präsidium wiedergewählt und Geschäftsführung bestätigt
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1646.php4
Einstimmig sind das Präsidium wiedergewählt und die Geschäfts­füh­rung der Deutschen Poroton auf der Jahresmitgliederversammlung in Han­no­ver bestätigt worden. weiter lesen

Uponor nimmt nicht an der ISH 2023 teil
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1645.php4
Uponor will neue Wege bei der Kundenansprache beschreiten, um auf die veränderten Kundenbedürfnisse einzugehen. Deshalb hat sich das Unternehmen u.a. entschieden, nicht an der ISH 2023 teilzunehmen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)