Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 14.4.2014

Globale Energiewende ist bezahlbar

Der Weltklimarat (IPCC) hat am 13.4. in Berlin die Zusammenfassung des dritten Teils seines Berichts vorgestellt. Darin weisen die Wissenschaftler Wege aus der Klimakrise. Ein radikaler Umstieg auf CO₂-freie Erneuerbare Energien, so eine Kernbotschaft des Reports, würde das globale Konsumwachstum um lediglich 0,06 Prozent pro Jahr ab­schwächen.

Laut IPCC-Report stellen sich Investoren bereits auf die globale Energiewende ein. In den kommenden Jahren werden Hunderte von Milliarden Euro in Anlagen für Erneu­er­bare Energien fließen, prognostizieren die Wissenschaftler in ihrem Bericht. Dagegen werden Investitionen in Kohlekraftwerke drastisch abnehmen - siehe auch Bauletter von ges­tern: „43% aller Kraftwerksneubauten sind in Frage gestellt“.

Auf ein Jahrzehnt der Kohle folgt ein Jahrhundert der Erneuerbaren

Der Klimabericht zeigt die Welt vor einer historischen Wende. Zwischen 2000 und 2010 sind die globalen CO₂-Emissionen stärker gestiegen als in den Jahrzehnten zuvor. Ver­ursacht hat diesen starken Anstiegs die Verbrennung fossiler Energieträger, haupt­säch­lich Kohle. Inzwischen jedoch haben die Erneuerbaren Energien sich technologisch und ökonomisch soweit entwickelt, dass sie künftig eine zunehmend gewichtige Rolle in der Energieerzeugung spielen werden, schreiben die Klimawissenschaftler. „Das 21. Jahr­hunderts hat mit einem Kohlejahrzehnt begonnen, doch es wird sich in das Jahrhundert der Erneuerbaren Energien wandeln“, ist sich auch Greenpeace Klimaex­perte Karsten Smid sicher.

Als Konsequenz auf den Klimabericht fordert Greenpeace von der Bundesregierung erneut einen Ausstieg aus der Braunkohle bis zum Jahr 2030 und ein Ende der Kohle­verstromung insgesamt bis 2040. ... Erneuerbare Energien machen Menschen auch nicht so schmutzig - was den heute vorgestellten Sanitärprodukten - z.B. Armaturen aus Glas - bestimmt recht wäre:

50 Jahre Unterputz-Spülkasten
http://www.baulinks.dehttp://www.baulinks.de/webplugin/2014/0656.php4
Das Sanitärtechnik-Unternehmen Geberit entwickelte vor einem halben Jahrhundert seinen Spülkasten für den Wand-Einbau. Eine Innovation, die das Badezimmer revolutioniert hat. Seit 1964 verbauten Handwerker rund 60 Millionen Unterputz-Spülkästen von Geberit vor allem in euro­päischen Bädern. weiter lesen

Dusch-WC?! Probieren geht über studieren dank Washlet-Finder von TOTO
http://www.baulinks.dehttp://www.baulinks.de/webplugin/2014/0655.php4
TOTO hat auf seiner Homepage einen Washlet-Finder eingerichtet. Das Suchwerkzeug listet alle öffentlich zugänglichen Dusch-WCs des japa­ni­schen Komplettbadherstellers auf. Damit will das Unternehmen End­ver­brau­chern die Möglichkeit bieten, die Hightech-Toiletten aus Fernost selbst auszuprobieren. weiter lesen

DEA: Luxus-Badserie von Ideal Standard als „Kontrast zu all den minimalistischen Badezimmern“
http://www.baulinks.dehttp://www.baulinks.de/webplugin/2014/0654.php4
DEA war auf den Frühjahrsmessen das Highlight der Produktneuheiten von Ideal Standard. Bei der luxuriösen Badserie treffen ausgesuchte Materialien auf weiche, fließende Rundungen. Im konzeptionellen Mittel­punkt steht der Mensch, der sich an dem Rückzugsort Badezimmer voll­kommen wohl fühlen soll. weiter lesen

Speziell fürs Gästebad: Ablageplatte mit integriertem Waschbecken aus Mineralguss
http://www.baulinks.dehttp://www.baulinks.de/webplugin/2014/0653.php4
Im Rahmen seines Raumsystems „asis“ hat Emco Bad neue Waschtisch­lö­sungen speziell für das Gästebad vorgestellt. Damit vervollständigt der Hersteller aus Lingen sein 2013 erstmals um wandmontierte Wasch­tische, Waschtischboards und Ablageboards erweitertes Programman­gebot. weiter lesen

Neuer, geradliniger Keramikwaschtisch ergänzt die Keuco Edition 11
http://www.baulinks.dehttp://www.baulinks.de/webplugin/2014/0652.php4
Auf der SHK Essen hat Keuco zur Ergänzung der Edition 11 einen neuen Keramik-Waschtisch in klassisch rechteckiger Form mit großer umlau­fender Ablagefläche vorgestellt. Er wird in den drei Abmessungen an­geboten. weiter lesen

Badkeramiken von Laufen aus Vitreous China, Feinfeuerton oder SaphirKeramik
http://www.baulinks.dehttp://www.baulinks.de/webplugin/2014/0651.php4
Laufen will auf die verschiedenen Anforderungen an Badkeramiken zu­künf­tig gezielt mit drei ganz unterschiedlichen Keramikarten antworten. weiter lesen

Transparente Armatur „Axor Starck V“ macht wirbelnd die Vitalität von Wasser sichtbar
http://www.baulinks.dehttp://www.baulinks.de/webplugin/2014/0650.php4
Axor hat auf der Mailänder Möbelmesse mit „Axor Starck V“ eine spek­ta­kuläre Weltneuheit präsentiert: Der zusammen mit Philippe Starck entwi­ckelte Waschtischmischer bringt die Vitalität von Wasser auf bemerkens­werte Weise zur Geltung. Dazu ist die Armatur transparent und lässt in Betrieb einen lebendigen Wasserwirbel entstehen. weiter lesen

Vier Tage Nürnberg, 685 Firmen, 45.500 Fachbesucher: IFH/Intherm 2014
http://www.baulinks.dehttp://www.baulinks.de/webplugin/2014/0649.php4
Neue Branchengliederung in den acht Messehallen, neue Laufzeit von Dienstag bis Freitag - auf die 45.500 Besucher und die 685 Aussteller warteten in diesem Jahr einige Neuerungen auf der IFH/Intherm. weiter lesen

Gelungener Auftakt der HallTec und Ausbau der WTT-Expo
http://www.baulinks.dehttp://www.baulinks.de/webplugin/2014/0648.php4
Mehr als 2.100 Fachbesucher zählten die Veranstalter von WTT-Expo und der HallTec. Im Rahmen der Fachmesse für industrielle Wärme- und Kälte­technik präsentierten sich 135 Aussteller aus elf Ländern. Für die Premiere der Halltec konnten 45 Aussteller gewonnen werden. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE