Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 01.05.2022

Materialmangel in der Industrie geht leicht zurück

Der Materialmangel in der deutschen Industrie hat sich geringfügig entspannt. Aber immer noch klagten 75,0% der Firmen im April über Engpässe und Probleme bei der Beschaffung von Vorprodukten und Rohstoffen. Im März waren es noch 80,2% (siehe Editorial vom 3.4.2022). Dies geht aus einer Umfrage des ifo Instituts hervor. „Von einer durchgreifenden Entspannung kann nicht gesprochen werden“, sagt Klaus Wohlrabe, Leiter der ifo-Umfragen. „Neben dem Krieg in der Ukraine bereitet der Blick nach China zunehmend Sorgen.“

Die Hersteller von Datenverarbeitungsgeräten sind mit 91,9% am stärksten vom Materialmangel betroffen. Auch in der Autoindustrie ist der Anteil mit 89,1% sehr hoch. Bei den Herstellern von Nahrungsmitteln ist der Anteil auf rund drei Viertel gestiegen. In der Chemischen Industrie ist der Anteil hingegen auf 61,7% gesunken, von 70,5 im März. „Im Moment gibt es keine Anzeichen, dass es in den kommenden Monaten zu einer substantiellen Entlastung kommt“, ergänzt Herr Wohlrabe.


Terminhinweis:



Baulinks-Beiträge vom 29. April 2022



Ziegen brauchen keine beschlagenen Hufe ... aber vielleicht ein Schieferkleid
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0639.php4
Das Europäische Zentrum der Märchen in der Stadt polnischen Pacanów wurde 2010 eröffnet. Bereits das erste Gebäude des Märchenzentrums weist mehrere turmartige Schieferfassaden auf. Auch den zweiten Bau­ab­schnitt prägen Schieferfassaden. weiter lesen

Naturmaterialien im Beton für belgische Kunsthochschulen mittels NOEplast-Strukturmatrizen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0638.php4
Zwei Hochschulen in Heist-op-den-Berg teilten sich bislang die Unter­richts­räume. Doch diese entsprachen nicht mehr den aktuellen An­for­de­run­gen einer Ausbildungsstätte und waren aufgrund der steigenden Stu­den­ten­zahlen auch viel zu klein geworden. weiter lesen

Aparthotel in Portugal setzt Kontrapunkt mit Faserzementtafeln
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0637.php4
An der portugiesischen Atlantikküste südlich von Porto befindet sich die Lagunenstadt Aveiro. Der Ort wird einerseits von den Kanälen geprägt, die ihm den Namen „Venedig Portugals“ bescheren, andererseits von einem dicht bebauten, historischen Zentrum. weiter lesen

James Hardie positioniert seine Panel-Fassadentafeln für den mehrgeschossigen Wohnungsbau
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0636.php4
Speziell beim Bau von bezahlbarem Wohnraum setzen Gemeinden gerne auf prägnante Farbakzente statt Tristesse. So werden mehr­ge­schos­si­ge Häuser mit durchdachten Farbkonzepten aufgewertet und mitunter auch zu Impulsgebern. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)